Änderungen von Rechtsgrundlagen

 

Gebühr für die Gesellen-, Abschluss- und Umschulungsprüfung

Änderung der Prüfungsgebühren in der Gebührenordnung

Änderung der Margen-Obergrenzen und Aufnahme einer Gebührenmarge für die Abnahme der Prüfung von Zusatzqualifikationen in der Gebührenordnung mit Gebührenverzeichnis der Handwerkskammer für München und Oberbayern, B. Prüfungsgebühren, Rubrik B III Gebühr für die Gesellen-, Abschluss- und Umschulungsprüfung


Überbetriebliche Unterweisungen Friseure

Neubeschluss der ÜLU-Lehrgänge

20. Ergänzung zur 2. Neufassung der Übersicht über die übertrieblichen Unterweisungsmaßnahmen, gemäß Beschluss der Vollversammlung der Handwerkskammer für München und Oberbayern vom 21.11.2005 zu II Lehrgänge in der Fachstufe (2. bis 4. Lehrjahr)


Projektleitende/r Obermonteur/in im Elektrohandwerk

Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung

Die Handwerkskammer für München und Oberbayern erlässt aufgrund der Beschlüsse des Berufsbil-dungsausschusses vom 07. April 2016 und der Vollversammlung vom 11. Juli 2016 als zuständige Stelle gemäß des § 42 a der Handwerksordnung (HwO) in der Fassung der Bekanntmachung der Neufassung vom 24. September 1998 (BGBl. I S. 3074) zuletzt geändert durch Artikel 283 der Ver-ordnung vom 31. August 2015 (BGBI. I S. 1474), folgende Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprü-fung zum anerkannten Abschluss Projektleitender Obermonteur im Elektrohandwerk (HWK) / Projekt-leitende Obermonteurin im Elektrohandwerk (HWK).


Lehrgänge in der Fachstufe (2. bis 4. Lehrjahr)

19. Ergänzung zur 2. Neufassung der Übersicht über die übertrieblichen Unterweisungsmaßnahmen, gemäß Beschluss der Vollversammlung der Handwerkskammer für München und Oberbayern vom 21.11.2005 zu II Lehrgänge in der Fachstufe (2. bis 4. Lehrjahr)


Berufsausbildung zum Fachpraktiker im Bäckerhandwerk

Ausbildungsregelung

Die Handwerkskammer für München und Oberbayern erlässt auf Grund der Beschlüsse des Berufs-bildungsausschusses vom 07. April 2016 und der Vollversammlung vom 14. September 2016 als zu-ständige Stelle gemäß §§ 41, 42m, 91 Abs.1 Nr. 4, 106 Abs. 1 Nr. 10 und 106 Abs. 2 der Handwerks-ordnung in der Fassung der Bekanntmachung der Neufassung vom 24. September 1998 (BGBl. I S. 3074), zuletzt geändert durch Artikel 283 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBI. I S. 1474), folgende Regelung für die Berufsausbildung von behinderten Menschen zum Fachpraktiker im Bä-ckerhandwerk/zur Fachpraktikerin im Bäckerhandwerk.


Gesellen- und Umschulungsprüfungen

Änderung der Prüfungsordnung

Die Handwerkskammer für München und Oberbayern erlässt aufgrund der Beschlüsse des Berufsbil-dungsausschusses vom 07. April 2016 und der Vollversammlung vom 14.09.2016 als zuständige Stel-le gemäß § 38 Absatz 1 Satz 1 und § 42 i Absatz 3 Satz 2 der Handwerksordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. September 1998 (BGBl. I S. 3074; 2006 I. S. 2095), zuletzt geändert durch Artikel 283 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBI. I S. 1474), die folgende Änderung der Prü-fungsordnung für die Durchführung von Gesellen- und Umschulungsprüfungen.


Durchführung von Abschluss- und Umschulungsprüfungen

Änderung der Prüfungsordnung

Die Handwerkskammer für München und Oberbayern erlässt aufgrund der Beschlüsse des Berufsbil-dungsausschusses vom 07. April 2016 und der Vollversammlung vom 14.09.2016 als zuständige Stel-le gemäß § 47 Absatz 1 Satz 1 und § 62 Absatz 3 Satz 2 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005 (BGBI. I S. 931), zuletzt geändert durch Artikel 436 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBI. I S. 1474), die folgende Änderung der Prüfungsordnung für die Durchführung von Abschluss- und Umschulungsprüfungen.



Ausbildungsregelung über die Berufsausbildung zum Fachpraktiker für Kraftfahrzeugmechatronik/zur Fachpraktikerin für Kraftfahrzeugmechatronik

Die Handwerkskammer für München und Oberbayern erlässt auf Grund des Beschlusses des Berufsbildungsausschusses vom 24. September 2015 und der Vollversammlung vom 16. November 2015 als zuständige Stelle gemäß §§ 41, 42m, 91 Abs.1 Nr. 4 und 106 Abs. 1 Nr. 10 und 106 Abs. 2 der Handwerksordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. September 1998 (BGBl. I S. 3074; 2006 I S. 2095), die zuletzt durch Art. 19 des Gesetzes vom 25. Juli 2013 (BGBl. I S. 2749) geändert worden ist, folgende Regelung für die Berufsausbildung von behinderten Menschen zum Fachpraktiker für Kraftfahrzeugmechatronik/zur Fachpraktikerin für Kraftfahrzeugmechatronik.





Fortbildungsprüfung zum Berater/in für Elektromobilität (HWK) nach § 42a HwO: Rechtsvorschriften

Die Handwerkskammer für München und Oberbayern erlässt aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 10. April 2014 und der Vollversammlung vom 28. Juli 2014 gemäß des § 42 a der Handwerksordnung (HwO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. September 1998 (BGBl. I S. 3074; 2006 I S. 2095) zuletzt geändert durch Artikel 19 des Gesetzes vom 25. Juli 2013 (BGBl. I S. 2749) folgende Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zum anerkannten Abschluss Berater für Elektromobilität (HWK) / Beraterin für Elektromobilität (HWK).


Fortbildungsprüfung zum Gebäudeenergieberater/in (HWK): Rechtsvorschriften

Die Handwerkskammer für München und Oberbayern erlässt aufgrund der Beschlüsse des
Berufsbildungsausschusses vom 10. April 2014 und der Vollversammlung vom 28. Juli 2014 gemäß des § 42 a der Handwerksordnung (HwO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 24.September 1998 (BGBl. I S. 3074; 2006 I S. 2095) zuletzt geändert durch Artikel 19 des Gesetzes vom 25. Juli 2013 (BGBl. I S. 2749) folgende Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zum anerkannten Abschluss Gebäudeenergieberater (HWK) / Gebäudeenergieberaterin (HWK).




Änderung der Prüfungsordnung für die Durchführung von Gesellen- und Umschulungsprüfungen

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 18. September 2013 und der Vollversammlung vom 18. November 2013 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern als zuständige Stelle gemäß § 38 Absatz 1 Satz 1 und § 42 i Absatz 3 Satz 2 der Handwerksordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. September 1998 (BGBl. I S. 3074; 2006 I. S. 2095), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 5. Dezember 2012 (BGBl. I S. 2415), die folgende Änderung der Prüfungsordnung für die Durchführung von Gesellen- und Umschulungsprüfungen.


Änderung der Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen gemäß Handwerksordnung

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 18. September 2013 und der Vollversammlung vom 18. November 2013 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern als zuständige Stelle gemäß § 42 c Absatz 1 i. V. m. § 38 der Handwerksordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. September 1998 (BGBl. I S. 3074; 2006 I. S. 2095), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 5. Dezember 2012 (BGBl. I S. 2415), die folgende Änderung der Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen gemäß Handwerksordnung.



Änderung der Prüfungsordnung für die Durchführung von Abschluss- und Umschulungsprüfungen

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 18. September 2013 und der Vollversammlung vom 18. November 2013 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern als zuständige Stelle gemäß § 47 Absatz 1 Satz 1 und § 79 Absatz 4 Satz 1 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005 (BGBI. I S. 931), zuletzt geändert durch Artikel 24 des Gesetzes vom 20. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2854), die folgende Änderung der Prüfungsordnung für die Durchführung von Abschluss- und Umschulungsprüfungen.


Änderung der Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen gemäß Berufsbildungsgesetz

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 18. September 2013 und der Vollversammlung vom 18. November 2013 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern als zuständige Stelle gemäß § 56 Absatz 1 i. V. m. § 47 Absatz 1 Satz 1 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005 (BGBI. I S. 931), zuletzt geändert durch Artikel 24 des Gesetzes vom 20. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2854), die folgende Änderung der Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen gemäß Berufsbildungsgesetz.








Fachpraktiker/in für Metallbau: So ist die Ausbildung geregelt

Jede Berufsausbildung hat die für die Ausübung einer qualifizierten beruflichen Tätigkeit in einer sich wandelnden Arbeitswelt notwendigen beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) in einem geordneten Ausbildungsgang zu vermitteln (siehe auch § 1 Abs. 3 BBiG).


Fachpraktiker/in für Holzverarbeitung: Wie die Ausbildung geregelt ist

Jede Berufsausbildung hat die für die Ausübung einer qualifizierten beruflichen Tätigkeit in einer sich wandelnden Arbeitswelt notwendigen beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) in einem geordneten Ausbildungsgang zu vermitteln (siehe auch § 1 Abs. 3 BBiG).



Lehrgänge in der beruflichen Grundbildung und Fachstufe

12. Ergänzung zur 2. Neufassung der Übersicht über die überbetrieblichen Unterweisungsmaßnahmen gemäß Beschluss der Vollversammlung derHandwerkskammer für München und Oberbayern vom 21.11.2005 zu Lehrgängen in der beruflichen Grundbildung und der Fachstufe (2. bis 4. Lehrjahr)





Prüfungsregelung der Handwerkskammer für München und Oberbayern für Umschulungen in anerkannten Ausbildungsberufen

Änderungen von Rechtsgrundlagen

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 03.05.2011 und der Vollversammlung vom 29.06.2011 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern als zuständige Stelle nach § 42 f in Verbindung mit § 42 g der Handwerksordnung in der Fassung der Bekanntmachung der Neufassung vom 24. September 1998 (BGBl. I S. 3074), zuletzt geändert durch das Gesetz zur Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie im Gewerberecht und in weiteren Rechtsvorschriften vom 17. Juli 2009 (BGBI. S. 2091) und aufgrund § 71 Abs. 7 in Verbindung mit § 59 und 60 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005 (BGBl. I, Seite 931) die folgende Umschulungsprüfungsregelung


Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zur SPS-Fachkraft

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 21.09.2010 und der Vollversammlung vom 22.11.2010 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern als zuständige Stelle nach
§§ 42a, 44 Abs. 4, 91 Abs. 1 Nr. 4a, 106 Abs. 1 Nr. 10 und 106 Abs. 2 der Handwerksordnung folgende Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zur SPS-Fachkraft:



Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen gemäß § 42 c Absatz 1 in Verbindung mit § 38 Handwerksordnung

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 17. September 2009 und der Vollver-sammlung vom 23.11.2009 gemäß den Richtlinien des Bundesausschusses für Berufsbildung vom 27. Juni 2008 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern als zuständige Stelle nach § 42 c Abs. 1 i. V. m. § 38 der Handwerksordnung in der Fassung der Bekanntmachung der Neufassung vom 24. September 1998 (BGBI. I S. 3074), zuletzt geändert durch das Gesetz zur Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie im Gewerberecht und in weiteren Rechtsvorschriften vom 17. Juli 2009 (BGBI. S. 2091), die folgende Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen.


Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen gemäß § 56 Absatz 1 in Verbindung mit § 47 Absatz 1 Berufsbildungsgesetz

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 17. September 2009 und der Vollver-sammlung vom 23.11.2009 gemäß den Richtlinien des Bundesausschusses für Berufsbildung vom 27. Juni 2008 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern als zuständige Stelle nach § 56 Abs. 1 i. V. m. § 47 Abs. 1 des Berufsbildungsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung der Neufassung vom 23. März 2005 (BGBI. I S. 931), zuletzt geändert durch das Gesetz zur Neuordnung und Modernisierung des Bundesdienstrechts (Dienstrechtsneuordnungsgesetz – DNeuG) vom 05. Februar 2009 (BGBl. I S. 160), die folgende Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungs-prüfungen.


7. Ergänzung zur 2. Neufassung der Übersicht über die überbetrieblichen Unterweisungsmaßnahmen

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses der Handwerkskammer für München und Oberbayern vom 17.09.2009 und der Vollversammlung vom 23.11.2009 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern nach § 41 HwO i. V. mit § 91 Abs. 1 Nr. 4, § 106 Abs. 1 Nr. 10 und § 44 Abs. 4 Satz 1 HwO die 7. Ergänzung zur 2. Neufassung der Übersicht über die überbetrieblichen Unterweisungsmaßnahmen, die gemäß Beschluss der Vollversammlung der Handwerkskammer für München und Oberbayern vom 21.11.2005 durchgeführt werden können.






Ergänzung 2008 zur 2. Neufassung der Übersicht über die überbetrieblichen Unterweisungsmaßnahmen

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses der Handwerkskammer für München und Oberbayern vom 16.09.2008 und der Vollversammlung vom 17.11.2008 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern nach § 41 HwO i. V. mit § 91 Abs. 1 Nr. 4, § 106 Abs. 1 Nr. 10 und § 44 Abs. 4 Satz 1 HwO die 5. Ergänzung zur 2. Neufassung der Übersicht über die überbetrieblichen Unterweisungsmaßnahmen, die gemäß Beschluss der Vollversammlung der Handwerkskammer für München und Oberbayern vom 21.11.2005 durchgeführt werden können.


Bekanntmachung: Prüfungsordnung für die Durchführung von Gesellen- und Umschulungsprüfungen

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 17. September 2007 und der Vollversammlung vom 19. November 2007 gemäß den Richtlinien des Bundesausschusses für Berufsbildung vom 8. März 2007 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern als zuständige Stelle nach § 38 Absatz 1 Satz 1 und § 42 i Absatz 3 Satz 2 der Handwerksordnung vom 24. September 1998 (BGBl. I S. 3074), zuletzt geändert durch Art. 3 b des Gesetzes zur Änderung des Gemeindereformgesetzes und andere Gesetze vom 6. September 2005 (BGBl. I S. 2725), die folgende Prüfungsordnung für die Durchführung von Gesellen - und Umschulungsprüfungen.


Bekanntmachung: Prüfungsordnung für die Durchführung von Abschluss- und Umschulungsprüfungen

Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses vom 17. September 2007 und der Vollversammlung vom 19. November 2007 gemäß den Richtlinien des Bundesausschusses für Berufsbildung vom 8. März 2007 erlässt die Handwerkskammer für München und Oberbayern als zuständige Stelle nach § 47 Absatz 1 Satz 1 und § 79 Absatz 4 Satz 1 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005 (BGBl. I Seite 931) die folgende Prüfungsordnung für die Durchführung von Abschluss- und Umschulungsprüfungen.