Betriebswirtschaftliche Beratung
Handwerkskammer für München und Oberbayern
Betriebswirtschaftliche Beratung

Film ab: Beratungsleistungen

So vielseitig wie das Handwerk sind auch unsere Beratungsleistungen

Egal ob Sie mit uns ein wichtiges Gespräch mit Ihrer Bank vorbereiten oder sich an einer Messe im Ausland beteiligen möchten.

Handwerksunternehmer berichten selbst, welche Beratung sie bei der Handwerkskammer genutzt und was sie gebracht hat.


 

Auf Achse: Ein Tag mit Ausbildungsberaterin Astrid Dengler

Unser Filmteam hat Ausbildungsberaterin Astrid Dengler einen Tag lang begleitet. Schauen Sie, was die Ausbildungsberatung den Unternehmen bringt.

Die Ausbildungsberater haben alle wichtigen Informationen rund um die Ausbildung im Handwerk. Wenn es mit den Jugendlichen mal nicht so gut läuft, sind die Ausbildungsberater ebenfalls zur Stelle.


Ein breites Beratungsspektrum

Ingo Zarembowicz hat innerhalb kürzester Zeit den Betrieb seines ehemaligen Chefs übernommen. Der Weg in die Selbständigkeit sei nochmal eine ganz neue Herausforderung gewesen, berichtet der Kaminkehrermeister im neuesten Kurzfilm der Handwerkskammer.

Die betriebswirtschaftliche Beraterin Michaela Stoiber unterstützte den Existenzgründer auf diesem Weg. Diese Beratung der Handwerkskammer nutzte auch Schreinermeister Xaver Jakob aus Denkendorf, der den Betrieb vom Vater übernahm. Inzwischen beschäftigt er sieben Mitarbeiter. 


Außenwirtschaftsberatung: Handwerker erschließen ausländische Märkte

Wenn es um Wellness geht, ist Hans-Peter Mannes, Geschäftsführer der Mannes GmbH, im Ausland gefragt. Sein Team ist besonders auf das Fliesen von Wellnessbereichen spezialisiert und hat damit schon Spa- und Wellnesslandschaften in Hotelanlagen in England oder auf Rhodos ausgestattet.

Außerdem liefert das Unternehmen auch Waren nach China. Unterstützung bei der Abwicklung der Zollmodalitäten erhielt er bei der Außenwirtschaftsberatung der Handwerkskammer. Hilfe gibt es dort aber auch bei der Vermittlung von Kontaktadressen und Partnern im Ausland oder Informationen über zahlreiche Förderprojekte.

So bewarb sich die Firma Artifex aus Iffeldorf für das Förderprojekt „Go International“, bekam den Zuschlag und hat seitdem einen Experten an seiner Seite, das das Unternehmen bei der weiteren strategischen Planung unterstützt. Bisher werden die Blockhäuser des oberbayerischen Unternehmens vor allem nach Österreich und in die Schweiz exportiert.


Handwerk 2.0 – Online-Marketing & Facebook

Das Web 2.0 bedeutet  Internet zum Mitmachen: Jeder kann seine Ansichten und Inhalte schnell und einfach verbreiten. Für Handwerksunternehmer bedeutet dies, dass sie schnell und einfach mit ihren potenziellen Kunden in Kontakt treten können:

Ein gelungener Online-Auftritt und der Einstieg ins Online-Marketing sollte jedoch gut geplant sein. Viele Tipps und Informationen zum Thema und zu Social-Media-Aktivitäten gab es am Tag des Handwerks, der heuer zum neunten Mal stattfand.

Das Bayerische Wirtschaftsministerium und der Bayerische Handwerkstag konnten zur Veranstaltung „Handwerk 2.0 – Online-Marketing & Facebook über 500 Gäste begrüßen. Während der Veranstaltung in der Allerheiligenhofkirche stellten außerdem drei Handwerksunternehmer ihre Online- und Social-Media-Aktivitäten dar. 

Lehrvideos: Social Media in der Praxis

Hier finden Sie die Folgen der wöchentlich erschienenen Lehrvideos zum Thema Online Marketing und Web 2.0. Dozent Andreas Eckert verrät, wie Sie Ihre Online-Aktivitäten gezielt angehen können und was Social Media in der betrieblichen Praxis bedeutet. 

Folge 1: Einführung
 
Folge 2: Keywords
 
Folge 3: Google Adwords
 
Folge 4: Suchmaschinenoptimierung
 
Folge 5: Branchenverzeichnisse
Folge 6: Social Media Monitoring

Folge 7: Social Media für Unternehmer

 


Mit handwerklichem Geschick ans Ziel

Ob Friseurin oder Kfz-Mechatroniker – mit Ehrgeiz und Informationen über den gewählten handwerklichen Beruf, kann ein erfolgreicher Start ins Berufsleben beginnen. Lydia Mörner (18) und Christian Hofmann (17) sind zwei von 24.000 Lehrlingen, die im Handwerk in Oberbayern ausgebildet werden.

Während Lydia im Friseursalon ihre Fähigkeiten mit der Schere beweist, wird bei Christian in der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) sichergestellt, dass angehende Handwerker die gleiche Grundlage für ihr späteres Berufsleben bekommen. Lerninhalte, die in einem KfZ-Betrieb, der sich spezialisiert hat oder aus Zeitgründen nicht vermittelt werden können, werden in der ÜLU in Traunstein unterrichtet.

Finde Deinen Traumberuf und teste Deine handwerklichen Fähigkeiten unter lehrlinge-fuer-bayern.de .


Bei uns zählt nicht wo man herkommt. Sondern wo man hinwill.

Das Handwerk bietet Jugendlichen mit Migrationshintergrund und ausländischen Fachkräften gute Perspektiven und hervorragende Karrierechancen.

Idris Kaynak ist einer von rund 26.000 Handwerkern in Oberbayern mit Migrationshintergrund, der vor einigen Jahren einen Betrieb für Gas-/Wasserinstallation und Heizungsbau gegründet hat. Heute arbeiten auch seine beiden Söhne und ein Cousin im Familienunternehmen mit. Für die Familie Kaynak ist Miesbach zur zweiten Heimat geworden. 


Das Handwerk – offizieller Partner der Evolution

Seit Februar 2011 macht das Handwerk wieder bundesweit mit Anzeigen und Plakaten "Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan" auf sich aufmerksam. Das Handwerk präsentiert sich dabei als Innovationsmotor der deutschen Wirtschaft.

Denn die kontinuierliche Entwicklung innovativer Produkte gehört zu seinem Selbstverständnis. Ob sportliche Elektroautos oder außergewöhnliche Weiterentwicklungen altbekannter Musikinstrumente - das Handwerk ist mit seinen zahlreichen innovativen Ideen "Offizieller Partner der Evolution".