ninog - Fotolia.com

Digitalbonus.Bayern: Zusätzlich 100 Mio. Euro für 2017 und 2018

Digitalbonus Standard und Digitalbonus Plus können seit 1. August 2017 wieder beantragt werden.

Das Bayerische Wirtschaftsministerium informiert, dass für die Jahre 2017 und 2018 weitere Mittel in Höhe von insgesamt 100 Millionen Euro bereitgestellt werden. Anträge für den Digitalbonus Standard und Digitalbonus Plus können seit 1. August 2017 wieder gestellt werden.

Projekte können förderunschädlich begonnen werden, nachdem die zuständige Regierung dem Antragssteller die Zustimmung zum vorläufigen Maßnahmenbeginn bestätigt hat. Damit ist allerdings noch nicht zugesichert, dass der Förderantrag tatsächlich bewilligt wird. Bewilligungen durch Förderbescheide und Auszahlungen können erst im Jahr 2018 erfolgen. 

Aufgrund der hohen Resonanz des Förderprogramms waren die für das Jahr 2017 bereitgestellten Fördermittel bereits im Mai 2017 ausgeschöpft. Der Bayerische Handwerkstag hatte sich bei Wirtschaftsministerin Ilse Aigner für eine möglichst baldige Fortsetzung des Programms und eine Aufstockung der Fördermittel eingesetzt.

Der Digitalbonus hilft Unternehmen, sich durch Hard- und Software zu digitalisieren, die IT-Sicherheit zu verbessern und neue digitale Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Der Digitalbonus wurde seit langem von der Handwerkskammer gefordert und aktiv mitgestaltet. Mit dem neuen Förderprogramm sollen kleine und mittlere Unternehmen unterstützt werden, sich für die Herausforderungen der digitalen Welt zu rüsten.

Sie können zwischen drei Varianten wählen.

Digitalbonus Standard
Bis zu 10.000 Euro Zuschuss für die Digitalisierung von Unternehmensbereichen und IT-Sicherheit

Digitalbonus Plus
Bis zu 50.000 Euro Zuschuss für Maßnahmen mit besonderem Innovationsgehalt

Digitalkredit
Bis zu zwei Millionen Euro zinsverbilligtes Darlehen der LfA Förderbank Bayern

Weitere Infos zum Förderprogramm Digitalbonus auf

http://www.digitalbonus.bayern/

Für Fragen zum Programm und für Unterstützung bei der Antragstellung stehen Ihnen die Innovations-und Technologieberater der Handwerkskammer zur Verfügung.

 Ansprechpartner

Georg Räß
Technologie- und Innovationsberatung

Telefon 089 5119-268
Fax 089 5119-311
georg.raess--at--hwk-muenchen.de
 

Dirk Bräu
Energieberatung

Telefon 089 5119-237
Fax 089 5119-311
dirk.braeu--at--hwk-muenchen.de
 

Werner Lamprecht
Technologie- und Innovationsberatung

Telefon 089 5119-274
Fax 089 5119-311
werner.lamprecht--at--hwk-muenchen.de

Download

  Infoflyer Förderprogramm