Kooperationen und Qualität

In unseren Bildungszentren bieten wir Ihnen zertifizierte Qualität: Alle Bildungszentren und die Akademie für Gestaltung und Design sind seit 1998 nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.



Qualitätspolitik und Unternehmensziele

Vorrangige Ziele der Bildungsstätten der Handwerkskammer für München und Oberbayern sind,

  •  die optimale Kundenzufriedenheit durch eine kompetente, schnelle und qualifizierte Betreuung und Beratung sicherzustellen.
  • die Ermittlung und Erfüllung der Kundenwünsche und -bedürfnisse.
  • eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung zu ermöglichen und hierbei berufs- und allgemeinbildendes Wissen praxisbezogen und zukunftsorientiert zu vermitteln.
  • alle Mitarbeiter zu unterstützen, ihre Motivation und ihre Zufriedenheit zu fördern und durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen ihren Wissensstand zu verbessern sowie die Ausbilder- und Dozentenqualifikation sicherzustellen.
  • als Partner der Betriebe aus Handwerk und Wirtschaft die qualitätsrelevanten Abläufe so zu gestalten, dass das Vertrauen aller Kunden gestärkt wird und die angebotenen Dienstleistungen mit höchster Qualität erbracht werden.
  • eine ständige Verbesserung der Dienstleistungen und Prozesse in der Organisation zu erreichen. Prozesse werden regelmäßig (alle drei Jahre oder bedarfsorientiert) vom Prozessverantwortlichen überprüft und Änderungen oder Anpassungen werden vom Qualitätsmanagement-Team aufgenommen und geändert.
  • Risiken werden regelmäßig in Form eines Risikomanagements ermittelt. Entsprechende Maßnahmen zur Vermeidung werden geplant und bewertet.
  • die Einhaltung behördlicher und gesetzlicher Forderungen.
  • das Qualitätsmanagement durch die Geschäftsführung und die Bildungsstättenleiter zu fördern, zu unterstützen und die erforderlichen Mittel bereitzustellen.
  • das „Leben des QM-Systems“ mindestens einmal jährlich durch ein internes Audit und das Überwachungsaudit der Zertifizierungsgesellschaft sicherzustellen; weiterhin werden bei Bedarf durch den Qualitätsbeauftragten der Bildungsstätte und den Bildungsstättenleiter interne Audits durchgeführt.
  • die Bewertung der Qualitätspolitik und die Überprüfung der Zielsetzungen einmal jährlich durch den Beauftragten der Geschäftsführung in Zusammenarbeit mit den Bildungsstättenleitern durchzuführen.
  • in Zusammenarbeit mit den Einrichtungen und Organisationen des Handwerks und den Gremien der Wirtschaft aktuelle Themen im Bereich der Aus- und Weiterbildung zu erörtern.
  • die Anforderungen der interessierten Parteien, z.B. Jobcenter, Agentur für Arbeit, SOKA-Bau, Akademien des Baugewerbes, im kooperativen Austausch zu ermitteln.
  • die Entwicklung effizienter und marktorientierter Kursinhalte sowie die Anpassung des Bildungsangebots an die Bedürfnisse des Handwerks und der Wirtschaft.
  • die qualifizierte Unterstützung für Schüler bei der Berufswahl im Handwerk.
  • die Ermittlung und Bereitstellung einer bedarfsgerechten Infrastruktur.
  • die qualitätsorientierte Kursplanung, -vorbereitung, -durchführung und -nachbereitung.
  • die Schaffung von Transparenz durch einen angemessenen Informationsfluss.

Hohe Kundenzufriedenheit bei gleichzeitig hoher Mitarbeiterzufriedenheit ist Richtschnur für unseren Erfolg. Das Qualitätsmanagementsystem unterstützt die Mitarbeiter konsequent bei der Umsetzung dieses Leitbildes der Qualitätspolitik, deren Umsetzungsgrad anhand von Kennzahlen ermittelt wird. Die hierzu entwickelten Verfahren werden im Kapitel 3.5 dieses Handbuchs näher beschrieben. Die Vermittlung der Qualitätspolitik findet in Mitarbeiterbesprechungen durch die Bildungsstättenleiter und in internen Audits durch den Beauftragten der Geschäftsführung statt.

Wir freuen uns mit folgenden Kooperationspartnern zusammen zu arbeiten:

Certqua Logo



Microsoft Logo



Eu-Flagge_ESF

Teilweise gefördert durch die
Europäische Union
Europäischer Sozialfond
ESF in Bayern - wir investieren in Menschen.

Autodesk Logo



TAK_Logo



DBU



ZDK_Logo
Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe
Zentralverband (ZDK)



Für alle interessierten Parteien stellen wir gerne weitere Informationen rund um unsere Qualitätspolitik zur Verfügung. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Elke Koch

Grundsatzfragen der ÜLU-Richtlinien, Umsetzung Anforderungen berufsst. Einrichtungen

Max-Joseph-Straße 4
80333 München
Telefon 089 5119-387
Fax 089 5119-386
elke.koch--at--hwk-muenchen.de

Andrea Schwertfirm

Bildungsprojekte, Koordination Arbeitssicherheit in den Bildungszentren, Qualitätsmanagement und AZAV

Max-Joseph-Straße 4
80333 München
Telefon 089 5119-267
Fax 089 5119-386
andrea.schwertfirm--at--hwk-muenchen.de