amh-online.de

Metallbauer/in

"Heavy Metal" aller Art 

Die Vielseitigkeit dieses Berufes kennen die wenigsten, obwohl die Produkte für viele Wirtschaftsbereiche megawichtig sind. Du hast die Qual der Wahl zwischen drei Fachrichtungen.

Grundlagen für solide Konstruktionen

Bei der Konstruktionstechnik lernt man Türen, Fenster und Fassaden aus Stahl oder Aluminium herzustellen und zu montieren. Auch modernste Alarmanlagen - keine Chance für Langfinger. Wenn tonnenschweres Material transportiert oder bewegt werden soll, braucht man Lastenaufzüge und Krane in jedem Format.

Alles in Bewegung

Im Bereich Nutzfahrzeugbau werden Fahrwerke, Rahmen und Bremssysteme für Spezialfahrzeuge ganz individuell nach Kundenwünschen und technischen Zeichnungen angefertigt, später regelmäßig gecheckt und wenn nötig repariert. Keine Panik darf der Metallbauer vor komplexen Anlagen mit Pneumatik, Elektrik, Hydraulik oder Elektronik haben.

Kunstvoll

Künstlerischen Anspruch erheben die kreativ geschmiedeten Teile aus Eisen und Kupfer, die als dekorative Elemente wie z. B. als Geländer oder Leuchten eingesetzt werden. Routine gibt's bei der Metallgestaltung nicht, da meist Einzelstücke entstehen.

Draufhaben muss man immer die ganze Bandbreite der Metallbearbeitung: Spanen, Umformen und Schweißen. Alle drei Fachrichtungen des Metallbauers haben eins gemeinsam: Arbeit mit modernster Technik in den Werkstätten der Metallbaubetriebe oder direkt auf den Baustellen.

Ansprechpartner

Karl Reicheneder
Ausbildungsmeister Metalltechnik

Telefon 0881 9333-25
karl.reicheneder--at--hwk-muenchen.de

Klaus Bader
Ausbildungsmeister Schweißtechnik

Telefon 0881 9333-20
klaus.bader--at--hwk-muenchen.de

Kursplanung

Kursplanung Metallbauer 2017/2018

1. Lehrjahr - Grundbildung



G-FUE/04: Fügen und Umformen

Dauer: 1 Woche

Teilnehmer: Auszubildende/r im 1. Lehrjahr

Inhalte:

  • Bauteile und Baugruppen heften sowie Bleche und Profile aus Stahl bis zu einer Dicke von 5 mm durch Schmelzschweißen in verschiedenen Schweißpositionen fügen
  • Nahtart unter Berücksichtigung der Werkstoffe und der Werkstücke festlegen
  • Schweißeinrichtungen, Zusatz- und Hilfsstoffe auswählen
  • Einstellwerte festlegen
  • Werkstücke und Fugen zum Schweißen vorbereiten
  • Betriebsbereitschaft herstellen
  • Bleche, Rohre und Profile aus Eisen und Nichteisenmetallen umformen

metallbauer_web



G-MET/12: Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Grundlagen der Metallbearbeitung

Dauer: 1 Woche

Teilnehmer: Auszubildende/r im 1. Lehrjahr

Inhalte:

  • Prüfen und Messen
  • Manuelles Spanen und Umformen
  • Maschinelles Bearbeiten




2. Lehrjahr - Fachstufe



FUE 1/04: Fügen und thermisches Trennen (Elektro-Handschweißen)

Dauer: 1 Woche

Teilnehmer: Auszubildende/r ab 2. Lehrjahr

Inhalte:

Bleche und Profile aus Stahl thermisch trennen
Bauteile und Baugruppen aus Stahl heften, Bleche und Profile in verschiedenen Positionen mit Stabelektrode schweißen
Nahtart unter Berücksichtigung der Werkstoffe und der Werstücke festlegen
Schweißeinrichtungen, Zusatz- und Hilfsstoffe auswählen
Einstellwerte festlegen
Werkstücke und Fugen vorbereiten
Betriebsbereitschaft herstellen
Schweißnähte, insbesondere auf Bindefehler, Durchschweißung, Schlackeneinschlüsse, Nahtüberhöhungen und Poren prüfen und nachbehandeln
Formgenauigkeit des Werkstücks prüfen

metallbauer1



FUE 2/04: Schutzgasschweißen

Dauer: 1 Woche

Teilnehmer: Auszubildende/r ab 2. Lehrjahr

Inhalte:

  • Bauteile und Baugruppen heften sowie Bleche und Profile aus Eisenmetallen durch Schmelzschweißen in verschiedenen Schweißpositionen fügen
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit Umweltschutz
  • Betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation
  • Planen und Steuern von Arbeitsabläufen; Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse
  • Qualitätsmanagement
  • Prüfen und Messen
  • Instandhaltung und Warten von Betriebsmitteln


METKT 1/04: Montieren und Prüfen von steuerungstechnischen Systemen

Dauer: 1 Woche

Teilnehmer: Auszubildende/r ab 2. Lehrjahr

Inhalte:

  • Mechanische Einrichtungen herstellen und montieren
  • Systeme mit elektrischen, pneumatischen und hydraulischen Antrieben montieren, einstellen, prüfen und dokumentieren
  • Funktionen, insbesondere an den Schnittstellen mechanischer, pneumatischer, hydraulischer und elektrischer Baugruppen, prüfen und ihre Betriebsbereitschaft herstellen
  • Elektrische, pneumatische und hydraulische Bauteile nach Angaben, Plänen und Vorschriften montieren, verbinden, mit Energie versorgen, prüfen und einstellen
  • Funktionen prüfen und einstellen, Fehler unter Beachtung der Schnittstellen eingrenzen und beheben


METKT 2/04: Bearbeiten von Leichtmetallen und Edelstahl

Dauer: 2 Wochen

Teilnehmer: Auszubildende/r ab 2. Lehrjahr

Inhalte:

  • Metalle und Kunststoffe durch Kleben verbinden
  • Profile und Bauteile spannen und ausrichten
  • Ausschnitte in Blechen und Profilen aus Edelstahl durch Ausbohren, Sägen und Fräsen herstellen
  • Bleche und Profile stanzen und ausklinken
  • Werkstücke, insbesondere aus Aluminium und Edelstahl schleifen
  • Baurechtliche Vorschriften anwenden
  • Bewegliche Bauteile aus Profilen unterschiedlicher Werkstoffe, den dazugehörigen Beschlagteilen mit und ohne Vorrichtungen herstellen
  • Fest einzubauende Bauteile aus Profilen unterschiedlicher Werkstoffe mit und ohne Vorrichtungen herstellen
  • Eignung des Untergrundes für die Befestigung
  • Bauteile durch Dübeln und Schrauben unter Beachtung der bauaufsichtlichen Zulassung und der Längenausdehnung befestigen