Starkes Handwerk: persönlich, sympathisch, gut/Handwerkskammer für München und Oberbayern

Starkes Handwerk: Persönlich, sympathisch, gut

Handwerker haben, wie es so schön heißt „Was gescheids glernt“ und begeistern in unseren Videos damit. Sie zeigen, wie sie das Gelernte in erfolgreiche Geschäftsideen umgesetzt haben. Jugendliche berichten über ihre Ausbildung.

Die Erfolgsstories aus dem Handwerk brechen nicht ab – schließlich gibt es allein in Oberbayern über 76.000 Handwerksbetriebe.

 


Die Gesellenprüfung Teil 1

So interessant und spannend eine Ausbildung im Handwerk ist, auch die Gesellenprüfung Teil 1 gehört dazu. Erfahren Sie mehr wie es Christian in seiner Prüfung ergangen ist, über die Vorbereitung und die Unterstützung durch seine Ausbilder im Bildungszentrum.


Friseurlehrling Lydia im zweiten Lehrjahr

Jeden Tag früh aufstehen und ganz schön was leisten, das ist am Anfang für Berufsanfänger gar nicht leicht. Doch es geht, und wer nicht jede Minute bis zum Feierabend zählt, sondern seine Bereitschaft etwas lernen zu wollen und sein Interesse auch zeigt, der kommt an.


Handwerks-TV

Handwerks-TV versorgt Sie mit Meldungen und Berichten aus der Welt des bayerischen Handwerks. In der ersten Sendung geht es u.a. um Deutschlands größte Meisterfeier, Ausbildung als Strategie gegen den Fachkräftemangel und Wintersportler, die um Handwerksnachwuchs werben. Schauen Sie doch mal rein!


Mit handwerklichem Geschick ans Ziel

Ob Friseurin oder Kfz-Mechatroniker – mit Ehrgeiz und Informationen über den gewählten handwerklichen Beruf, kann ein erfolgreicher Start ins Berufsleben beginnen. Lydia Mörner (18) und Christian Hofmann (17) sind zwei von 24.000 Lehrlingen, die im Handwerk in Oberbayern ausgebildet werden.

Während Lydia im Friseursalon ihre Fähigkeiten mit der Schere beweist, wird bei Christian in der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) sichergestellt, dass angehende Handwerker die gleiche Grundlage für ihr späteres Berufsleben bekommen. Lerninhalte, die in einem KfZ-Betrieb, der sich spezialisiert hat oder aus Zeitgründen nicht vermittelt werden können, werden in der ÜLU in Traunstein unterrichtet.

Finde Deinen Traumberuf und teste Deine handwerklichen Fähigkeiten unter www.lehrlinge-fuer-bayern.de .


Bei uns zählt nicht wo man herkommt. Sondern wo man hinwill.

Das Handwerk bietet Jugendlichen mit Migrationshintergrund und ausländischen Fachkräften gute Perspektiven und hervorragende Karrierechancen.

Idris Kaynak ist einer von rund 26.000 Handwerkern in Oberbayern mit Migrationshintergrund, der vor einigen Jahren einen Betrieb für Gas-/Wasserinstallation und Heizungsbau gegründet hat. Heute arbeiten auch seine beiden Söhne und ein Cousin im Familienunternehmen mit. Für die Familie Kaynak ist Miesbach zur zweiten Heimat geworden. 


BHT-Nachwuchskampagne "Macher gesucht"

Um weiterhin qualifizierten Nachwuchs für das Handwerk zu gewinnen, hat der Bayerische Handwerkstag (BHT) auf der Internationalen Handwerksmesse 2008 in München eine Kampagne zur Nachwuchswerbung gestartet.

Ziel der Nachwuchskampagne Macher gesucht! ist es, Jugendliche, Eltern und Lehrer über die vielfältigen Berufschancen im Handwerk zu informieren. Jährlich werden bei Macher gesucht! drei Supermacher  ausgezeichnet, die über handwerkliches Geschick, Persönlichkeit und Kreativität verfügen.    


Was wäre das Leben ohne das Handwerk?

Die Imagekampagne verdeutlicht nicht nur den guten Ruf des Handwerks, sondern positioniert es auch neu. Vom Internet über Plakate, TV- und Kinowerbung bis hin zu mehrteiligen Anzeigen in den großen Tageszeitungen soll auf breiter Schiene das Handwerk in seiner Vielfalt dargestellt werden.

Dabei soll es in der Imagekampagne nicht nur darum gehen, den Ruf von Handwerkern im Allgemeinen aufzubessern, sondern auch die Ausbildung in einem Handwerksberuf wieder attraktiver für junge Menschen zu gestalten, in einer Welt in der alle nur noch über den technischen Fortschritt und das Computer-Zeitalter sprechen.