blue digital binary data on computer screen. Close-up shallow DOF Schlagwort(e): binary, coding, data, computer, cyberspace, cyber, CG, blue, abstract, background, code, communication, digit, digital, future, futuristic, hacking, information, internet, machine, network, number, programming, science, security, software, symbol, tag, tech, technology, text, web, hi-tech, high-tech, screen, monitor, LCD, DOF, focus, bokeh, blur, close-up, macro, shallow DOF, graphic, binary, coding, data, computer, cyberspace, cyber, cg, blue, abstract, background, code, communication, digit, digital, future, futuristic, hacking, information, internet, machine, network, number, programming, science, security, software, symbol, tag, tech, technology, text, web, hi-tech, high-tech, screen, monitor, lcd, dof, focus, bokeh, blur, close-up, macro, shallow dof, graphic eins null
ninog - Fotolia.com

Digitalisierung

Herausforderung? Chance!

Die Digitalisierung ist im (Büro)Alltag überall: von der gängigen Bürosoftware bis hin zur vollvernetzten Produktionsstraße. Kaum ein Gewerk kommt heutzutage noch an der Digitalisierung vorbei.

Laut einer Studie der Deutschen Telekom erreicht das Handwerk einen Digitalisierungsindex von 56 Punkten ( Stand 11/2018 ) und ist im Vergleich aller Branchen bereits „digitaler“ unterwegs als der Durchschnitt. Trotzdem bleiben noch viele Herausforderungen bestehen.

Dazu zählen die Auswahl der Soft- und Hardware, die Einbeziehung der Mitarbeiter in die neuen Geschäftsprozesse und eine saubere Zeit- und Kostenplanung, um einen Mehrwert für Ihre Kunden und für Ihr Unternehmen zu erzielen. So ist für 45 Prozent der befragten Unternehmen bereits der Nutzen der Digitalisiserung höher als die angefallenen Kosten.

Das Team der Handwerkskammer unterstützt Sie gerne in Ihrem Digitalisierungsprozess: Hierzu stehen Ihnen verschiedenste Hilfestellungen und Beratungsangebote zur Verfügung, um alle Möglichkeiten der Digitalisierung in Ihren Betrieb umzusetzen.

Begreifen Sie die Digitalisierung als Chance für Ihr Unternehmen.

Ansprechpartner

Laurin Manuel Baier
Digitalisierungsberatung

Telefon 089 5119-187
Fax 089 5119-311
laurin.baier--at--hwk-muenchen.de

Georg Räß
Technologie- und Innovationsberatung

Telefon 089 5119-268
Fax 089 5119-311
georg.raess--at--hwk-muenchen.de

Werner Lamprecht
Technologie- und Innovationsberatung

Telefon 089 5119-274
Fax 089 5119-311
werner.lamprecht--at--hwk-muenchen.de



Förderprogramme

Die Digitalisierung Ihres Unternehmens ist eine wichtige Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens.

Der Freistaat Bayern unterstützt hierbei Kleine und Mittlere Unternehmen (KMUs) mit dem Förderprogramm Digitalbonus.Bayern . Wobei vor allem die interne Vernetzung Ihres Unternehmens beispielsweise mittels eines Servers oder die Einführung von Branchensoftware im Fokus steht. Ebenso werden IT-Sicherheitsmaßnahmen unterstützt.

Parallel dazu ermöglicht das Förderprogramm go-digital des Bundes eine vergünstigte Beratung in den drei Bereichen Digitalisierte Geschäftsprozesse, Digitale Markterschließung und IT-Sicherheit durch zertifizierte IT-Dienstleister.

Ansprechpartner

Georg Räß
Technologie- und Innovationsberatung

Telefon 089 5119-268
Fax 089 5119-311
georg.raess--at--hwk-muenchen.de

Laurin Manuel Baier
Digitalisierungsberatung

Telefon 089 5119-187
Fax 089 5119-311
laurin.baier--at--hwk-muenchen.de

Werner Lamprecht
Technologie- und Innovationsberatung

Telefon 089 5119-274
Fax 089 5119-311
werner.lamprecht--at--hwk-muenchen.de



Cyber-Sicherheit für Handwerksbetriebe

IT-Routenplaner für Handwerksbetriebe

Die zunehmende Vernetzung aller Geräte in einem Betrieb erhöht die Gefahr von Cyberangriffen. Solche gezielten oder auch ungezielten Angriffe richten sich gegen vernetzte Bürogeräte bis hin zu Produktionsanlagen.
Das Interesse von Kriminellen zielt hierbei auf die wertvollen (Kunden)Daten der Unternehmen.

In einer Workshop-Reihe hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ( BSI ) gemeinsam mit dem Zentralverband des deutschen Handwerks ( ZDH ) und Experten der Handwerksorganisationen ein Muster- Sicherheitskonzepts speziell für Handwerksbetriebe erarbeitet, das als Schablone für Betriebe mit vergleichbaren Rahmenbedingungen dient: Das IT-Grundschutzprofil für Handwerksbetriebe .

Flankiert wird es durch den dazugehörigen Routenplaner , der im Rahmen der Allianz für Cyber-Sicherheit gemeinsam von BSI und KDH (Kompetenzzentrum Digitales Handwerk) entwickelt wurde. Dieser dient als praktisches Handbuch für Handwerksbetriebe, um gezielt die richtigen Maßnahmen zu ihrem Problem zu finden. Denn er zeigt konkrete Sicherheitsmaßnahmen und Handlungsempfehlungen zu für das Handwerk relevanten IT-Fragestellungen auf.

Es stehen drei Routen zur Verfügung: betrieblich, räumlich und thematisch. Je nach gewählter Route werden verschiedene IT-Bausteine  abgearbeitet. Ziel ist ein nach Vorgaben des BSI  umfassender Schutz Ihrer IT-Infrastruktur.

Bei der Wahl der richtigen Route für Ihren Betrieb unterstützen wir Sie gerne.

IT-Sicherheit am Arbeitsplatz

Das größte Einfallstor für Schadsoftware bieten leider die Anwender vor dem Rechner. Hier lohnt es sich, sich als Inhaber sowie die Mitarbeiter zu sensibilisieren und die häufigsten Fehler wie keine oder sehr einfache Passwörter oder das Öffnen von E-Mails und deren Anhangs ohne Prüfung anzusprechen. Das BSI bietet eine Übersicht über die häufigsten IT-Fehler und auch Lösungsstrategien in Form von Checklisten und Podcasts .

Externe Unterstützung fördern lassen

Die Inanspruchnahme eines externen IT-Dienstleister für den Bereich IT-Sicherheit ist über das Bundesförderprogramm go-digital mit bis zu 50 Prozent förderfähig.  Die Erneuerung bzw. Verbesserung Ihrer bestehenden Serveranlage neben der Vernetzung ist über das bayerische Förderprogramm Digialbonus.Bayern förderfähig.



Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Seit dem 25.05.2018 ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft.

Die DSGVO gilt für Handwerksbetriebe aller Branchen und Größenklassen, die mit personenbezogenen Daten, beispielsweise auch der eigenen Mitarbeiter, umgehen.

Weitere Informationen finden Sie hier .

Datenschutz Quick-Check

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht ( BayLDA ) stellt auf seiner Homepage ein kostenloses Quiz zur Selbsteinschätzung zur Verfügung.

Ansprechpartner

Laurin Manuel Baier
Digitalisierungsberatung

Telefon 089 5119-187
Fax 089 5119-311
laurin.baier--at--hwk-muenchen.de

Weitere Informationen

 Die DSGVO im Wortlaut
 Bayerisches Landesamt für Datenschutz



Digi-Check

Der Digitalisierungscheck des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk ( KDH ) gibt Ihnen Auskunft darüber, wo sich Ihr Betrieb auf dem Weg zur Digitalisierung befindet und wie Sie die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen können.

Bei einem ca. einstündigen Termin bei Ihnen vor Ort oder in der Handwerkskammer diskutieren Sie zusammen mit einem unserer Berater die verschiedenen Themen des Fragebogens und entwickeln im Nachgang eine Digitalisierungsstrategie für Ihr Unternehmen.

Der Digi-Check beinhaltet folgende Themen:

  • Kunden & Lieferanten
  • Prozesse
  • Geschäftsmodelle
  • Mitarbeiter
  • IT-Sicherheit
Ansprechpartner

Laurin Manuel Baier
Digitalisierungsberatung

Telefon 089 5119-187
Fax 089 5119-311
laurin.baier--at--hwk-muenchen.de

Georg Räß
Technologie- und Innovationsberatung

Telefon 089 5119-268
Fax 089 5119-311
georg.raess--at--hwk-muenchen.de

 Link zum Fragebogen Digitales Handwerk



Aktuelle Studien zur Digitalisierung im Handwerk

Ansprechpartner

Georg Räß
Technologie- und Innovationsberatung

Telefon 089 5119-268
Fax 089 5119-311
georg.raess--at--hwk-muenchen.de



Logo TT net BIT Innovation Technologie Netzwerk

BMWI Logo Förderung Bundestag Beschluss

BMWI BMWLE STMWI Gefördert Partner Förderer Sponsor Initiator

Hinweis
Diese Stellen gehören zum Technologie-Transfer-Netzwerk des Handwerks und werden als Beauftragte für Innovation und Technologie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) gefördert.