Meisterausbildung
Falk Heller, www.argum.com
Meisterausbildung

Studium für Handwerksmeister

Sie haben den Meistertitel in der Tasche, aber kein Abitur und möchten nun an die Uni? Einer akademischen Laufbahn steht nichts im Wege, wir beraten Sie gerne dazu!

Seit dem Wintersemester 2009/2010 haben alle Meisterinnen und Meister sowie beruflich gleichwertig Fortgebildete die Möglichkeit, an einer bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften (ehemals Fachhochschule) oder an einer bayerischen Universität ein Studium aufzunehmen. Hierfür ist neben der bestandenen Meister- oder Fortbildungsprüfung kein weiterer Leistungsnachweis erforderlich.





Berufsbegleitender Studiengang Bachelor of Arts „Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung“

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang ist ein Studienangebot der Hochschule München in Kooperation mit der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

  • Sie leiten ein kleines Unternehmen? Oder eine Abteilung eines größeren Betriebs?
  • Sie wollen vertraut mit modernen betriebswirtschaftlichen Management- und Führungsinstrumenten werden?
  • Sie haben Interesse, auch komplexere wirtschaftliche Fragestellungen zu verstehen und in Ihrem beruflichen Alltag anzuwenden?
  • Sie stehen mitten im (Berufs-)Leben und suchen ein berufsbegleitendes Studienangebot?

Wir machen es möglich: mit dem berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Unternehmensführung, dessen Inhalte speziell auf die Bedürfnisse von  Handwerksmeistern, Geprüften Betriebswirten nach der Handwerksordnung, Betriebswirten (HWK) und Inhabern von kleineren und mittleren Betrieben ausgerichtet sind.



Studieninhalte

Sie lernen wesentliche betriebswirtschaftliche Sachverhalte kennen wie
  • Organisation
  • Finanzierung und Rechnungswesen
  • Marketing und Vertrieb
  • Logistik und Einkauf
Weitere Studieninhalte sind
  • Recht und Steuerrecht
  • persönliche Kompetenzen wie Rhetorik, Moderation und Präsentation
  • sowie eine wissenschaftlich-methodische Herangehensweise an alltägliche betriebswirtschaftliche Problemstellungen

Alle Studieninhalte sind auf kleine und mittlere Betriebe zugeschnitten.



Studienort

Der Kern dieses Studiums sind Präsenzeinheiten. Sie studieren in den modernen Räumlichkeiten der Hochschule München an der Fakultät für Betriebswirtschaft in Pasing. Um Ihre zeitlichen Investitionen zu optimieren, werden Inhalte außerdem über die E-Learning-Plattform Moodle vermittelt.

Studienzeiten

Unter bestimmten Voraussetzungen, insbesondere Meisterprüfung und Geprüfter Betriebswirt nach der Handwerksordnung oder Betriebswirt (HWK), verkürzt sich die Studiendauer von 11 auf bis zu 5 Semester, also auf rund 2,5 Jahre. Die Studienzeiten werden dabei so ausgestaltet, dass es Ihnen  möglich ist, Ihrer Berufstätigkeit weiter nachzugehen. Die Veranstaltungen finden überwiegend abends und am Wochenende statt.



Zugangsvoraussetzungen

Um am berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung teilnehmen zu können, sind folgende Voraussetzungen notwendig:

  • Eine nach Bayerischem Hochschulgesetz gültige Hochschulzugangsberechtigung, z.B. Handwerksmeister oder Geprüfter Betriebswirt nach der Handwerksordnung oder Betriebswirt (HWK).
  • Der Nachweis über eine abgeschlossene und in Deutschland anerkannte Berufsausbildung oder eine 18-monatige zusammenhängend abgeleistete Berufstätigkeit.
  • Das im Rahmen des Onlineantrags ausgefüllte Bewerbungsschreiben inklusive aller dort angegebenen notwendigen Unterlagen, z.B. Lebenslauf und Zeugnisse.

Studiengebühren

Für ein berufsbegleitendes Studium werden an bayerischen Hochschulen Gebühren erhoben. Die Studiengebühren des Bachelorstudiengangs betragen aktuell 299 Euro pro Monat (Stand WS 16/17). Zusätzlich müssen Gebühren für das Studentenwerk und ein Solidarbeitrag für das Semesterticket entrichtet werden.



Im Herbst 2017 dabei sein!

Im Oktober 2017 startet zum sechsten Mal in Folge ein neuer Jahrgang des berufsbegleitenden Bachelorstudienganges. Der Bewerbungszeitraum für das Wintersemester 2017/2018 beginnt am 2.  Mai 2017. Wenn Sie Fragen haben, beraten wir Sie gerne persönlich.

Außerdem finden regelmäßig Informationsveranstaltungen zum Studiengang statt.

Der Steckbrief zum berufsbegleitenden Studiengang der Hochschule München enthält weitere Informationen für Studieninteressierte.





Studium zum/zur Betriebswirt/in (HwO)

Was ist der Betriebswirt (HwO)?

Als "Geprüfter Betriebswirt nach der Handwerksordnung", kurz Betriebswirt (HwO), sind Sie fit in allen wichtigen Themen, die notwendig sind, um einen Betrieb erfolgreich zu führen. Unabhängig, ob Sie als engagierter Mitarbeiter Ihren Chef unterstützen oder sich selbstständig machen möchten. Entscheidend ist, die richtige Weiterbildung zu besuchen, um alle notwendigen Kenntnisse zu erwerben.

Durch Ihre Ausbildung, berufliche Erfahrung und Weiterbildung auf volks- und betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und berufspädagogischen Gebieten sind Sie in der Lage, optimale Entscheidungen im Betrieb zu treffen.
Was bringt mir der Betriebswirt (HwO)?

  • Sie verfolgen eine praxisnahe Weiterbildung, die auf Ihre Vorkenntnisse strukturiert aufbaut. 
  • Sie werden begeistert sein, mit Teilnehmern aus anderen Gewerken gemeinsam betriebswirtschaftliche Strukturen zu erarbeiten. Das gegenseitige Verständnis zu anderen Branchen wird sich verbessern.
  • Sie erlangen vertieftes betriebswirtschaftliches Verständnis und erkennen gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge.
  • Sie entwickeln passgenaue und zukunftsorientierte Unternehmensstrategien, setzen diese durch betriebswirtschaftliche Steuerung um und passen sie bedarfsgerecht für Ihren Betrieb an.
  • Sie sind sicher bei Finanzierungs- und Investitionsentscheidungen.
  • Sie verbessern Ihre betriebsinternen Geschäftsprozesse und die Organisation nachhaltig.
  • Sie entscheiden richtig im Sinne der Gesetze und Verordnungen.
  • Sie beherrschen moderne Führungstechniken.
  • Sie entwickeln Ihr Profil als Führungspersönlichkeit und motivieren Ihre Mitarbeiter zu mehr Leistungsbereitschaft.

Welche Themen lerne ich im Betriebswirt (HwO)?

  • Strategische Planung
  • Einsatz von modernen Marketinginstrumenten
  • Optimierung von Geschäftsprozessen
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • sichere Finanzierungs- und Investitionsentscheidungen
  • Personalführung

Was erwartet mich im Bildungszentrum der Handwerkskammer?

Sie finden in allen Bildungszentren der Handwerkskammer ...

  • zu Beginn eine kompetente und persönliche Beratung, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Ihre Lebenssituation.
  • die Möglichkeit, die Kursgebühren in Raten zu bezahlen, die wir mit Ihnen abstimmen.
  • Unterstützung bei der Beantragung des "Meister-BAföGs".
  • Räume vor, die hell, modern und freundlich sind.
  • eine perfekte technische Ausstattung, die Sie selbstverständlich voll und ganz für Ihren Kurs nutzen können.
  • nur qualifizierte Dozenten, die selbst aus der Praxis kommen und genau wissen, von was sie sprechen. Unsere Dozenten stehen für Fragen gerne zur Verfügung.
  • immer einen Ansprechpartner – ob der Bildungsstättenleiter persönlich oder eine Kollegin oder Kollegen aus dem Büro. Sie werden auch während des Kurses von uns betreut.
  • passende Unterlagen für Ihren Kurs, die auch nach Kursende Ihnen gehören.
  • einen Bezug zu Ihrer vorherigen Meisterfortbildung, weil alles unter einem Dach stattfindet und die Dozenten sich auch in den verschiedenen Kursen abstimmen.
  • eine gezielte Prüfungsvorbereitung und eine faire Prüfungsdurchführung.
Ansprechpartner

Dr. Georg Schärl
Stellvertretende Leitung der Abteilung, Sachgebietsleitung Fortbildungsprüfungen

Telefon 089 5119-261
Fax 089 5119-323
georg.schaerl--at--hwk-muenchen.de

Neugierig geworden?

Hier finden Sie die Lehrgänge zum  Betriebswirt (HwO) auf einen Blick: