argum, Ehrengutstrasse 23, 80469 München

Digitalbonus Bayern

Der Digitalbonus unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, die ihre Produkte, Dienstleistungen und Prozesse digitalisieren oder ihre IT-Sicherheit verbessern wollen.  Die Variante "Plus" des Digitalbonus  ist eine interessane Alternative zum Innovationsgutschein, wenn es sich um "digitale Innovationen" handelt.

 Der Digitalbonus in 150 Sekunden:



Antragsberechtigt für eine Zuwendung

Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit weniger als 250 Mitarbeitern und maximal 50 Millionen Euro Umsatz bzw. 43 Millionen Euro Jahresbilanzsumme sowie einer Betriebsstätte in Bayern, wo die Fördermaßnahme zum Einsatz kommt.



Zuwendungsfähige Kosten

Leistungen externer Anbieter für die beiden Förderbereiche:

  • Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten durch Informations- und Kommunikationstechnologie (Hardware und Software) sowie Migration und Portierung von IT-Systemen  und IT-Anwendungen.
  • Einführungen oder Verbesserung der IT-Sicherheit.

Nicht zuwendungsfähig sind: Standard-Webseiten, Standard-Webshops, Grafik und Designleistungen für Webseiten und Webshops, Standard-Online-Marketing sowie der Erwerb von Standard-Soft- und Hardware . Die zuwendungsfähigen Kosten müssen für eine Förderung mindestens 4.000 Euro betragen.



Zuschusshöhe

Beim Digitalbonus Standard und  Digitalbonus Plus beträgt der Zuschuss bis zu 30 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.

Für kleine Unternehmen mit weniger als 50 Prozent Mitarbeiter und maximal 10 Millionen Euro Umsatz bzw. Jahresbilanz erhöht sich der Zuschus auf maximal 50 Prozent.



Varianten des Digitalbonus und maximal möglicher Zuschuss/Kredit

Digitalbonus StandardZuschuss von maximal 10.000 Euro
Digitalbonus Plus (nur für besonders innovative Vorhaben)Zuschuss von max. 50.000 Euro
Digitalbonus Kreditzinsverbilligter Kredit ab mindestens 25.000 Euro bis maximal zwei  Millionen Euro


Hinweis

Aufgrund der außerordentlich hohen Resonanz des Programms waren die für den Digitalbonus Standard und Digitalbonus Plus für das Jahr 2017 bereit gestellten Fördermittel bereits im Mai ausgeschöpft.

Inzwischen hat die bayerische Staatsregierung bekannt gegeben, dass für 2017 und 2018 weitere Mittel bereitgestellt werden und ab dem 1. August 2017 wieder Anträge für den Digitalbonus Standard und Digitalbonus Plus eingereicht werden können.

Die Projekte können förderunschädlich begonnen werden, nachdem die zuständige Regierung dem Antragssteller die Zustimmung zum vorläufigen Maßnahmenbeginn bestätigt hat. Damit ist allerdings noch nicht zugesichert, dass der Förderantrag tatsächlich bewilligt wird. Bewilligungen durch Förderbescheide und Auszahlungen können erst im Jahr 2018 erfolgen.

Weitere Hinweise finden Sie auf der Seite des Projektträgers .

Digitalbonus.Bayern

Ansprechpartner

 

Georg Räß
Technologie- und Innovationsberatung

Telefon 089 5119-268
Fax 089 5119-311
georg.raess--at--hwk-muenchen.de

Werner Lamprecht
Technologie- und Innovationsberatung

Telefon 089 5119-274
Fax 089 5119-311
werner.lamprecht--at--hwk-muenchen.de

Dirk Bräu
Energieberatung

Telefon 089 5119-237
Fax 089 5119-311
dirk.braeu--at--hwk-muenchen.de

Laurin Manuel Baier
Digitalisierungsberatung

Telefon 089 5119-187
Fax 089 5119-311
laurin.baier--at--hwk-muenchen.de

Weitere Informationen und Antragstellung

 Aktuelle Informationen zum Programm

 Richtlinien

 Online-Antragstellung