Mann, Handwerk, Stäbe, Werkstatt, Werkzeug, Arbeit, Soziales, Beschäftigung, Beruf, Schreinerei, Schreiner, Doktor, Handwerk, Handwerkskammer 19249
argum

Berufliche Anerkennung als Instrument der Fachkräftesicherung

Was ist »Unternehmen BerufsanerkennungHWK«?

Das Projekt »Unternehmen BerufsanerkennungHWK« zielt darauf, Handwerksbetriebe in München und Oberbayern über die Möglichkeiten und Vorteile der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse zu informieren. Dazu werden die Betriebe individuell beraten und im Anerkennungsprozess wirksam unterstützt.

Durch den ZDH sowie den DIHK initiiert und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird das Projekt so im Zeitraum zwischen 2022 und 2024 die berufliche Anerkennung als ein Instrument zur Fachkräftesicherung sichtbar machen.

So können Betriebe durch die berufliche Anerkennung dadurch profitieren, dass sie

  • Mitarbeiter für den Betrieb finden und binden,
  • Entwicklungsmöglichkeiten anbieten können,
  • unentdeckte Potenziale im Betrieb heben,
  • die Beschäftigten gezielt weiterbilden können und so
  • insgesamt den Qualitätsstandard im Handwerk sichern.

Durch das Projekt profitieren Betriebe von der Verzahnung zu anderen zuständigen Stellen und Informationsstellen aber auch Fachkräfteinitiativen in der Region München und Oberbayern.

 

Schwerpunkte des Projekts

Modul 1

Regionale Anerkennungspraxis
Beratung durch Betriebslotsen zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz und zur Anpassungsqualifizierung

Modul 2

Anpassungsqualifizierung
UBAconnect - Kontaktmöglichkeiten zwischen Anerkennungssuchenden und Betrieben

Modul 3

Kommunikation
Information und Aufklärung von Betrieben rund um die Berufsanerkennung





Unter unternehmen-berufsanerkennung.de finden Sie nicht nur aktuelle Termine und bereits erreichte Ergebnisse, sondern können sich ebenso über das Anerkennungsverfahren informieren und Best-practise-Beispiele anderer Handwerksbetriebe ansehen.

 

Mehr Informationen zum Anerkennungsverfahren bei der Handwerkskammer für München und Oberbayern finden Sie unter: hwk-muenchen.de/anerkennung

 

Das Verfahren erklärt

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



 

Wir sind auf der IHM 2022 in München

Wo: Stand C5.368
Zeitraum: 6. bis 10. Juli 2022

Standort auf der Messe



 

Andreas Anschütz
Anerkennungsgesetz

Telefon 089 5119-314
Fax 089 5119-392
andreas.anschuetz--at--hwk-muenchen.de



 

Arbeitgebersiegel "Wir fördern Anerkennung"

Wertschätzung für Unternehmen, die Beschäftigte bei der Berufsanerkennung unterstützen

DIHK und ZDH starten im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „Unternehmen Berufsanerkennung“ das Arbeitgebersiegel WIR FÖRDERN ANERKENNUNG. Das Siegel zeichnet Unternehmen aus, die auf herausragende Art und Weise Beschäftigte im Verfahren der Anerkennung ihrer ausländischen Berufsabschlüsse unterstützen, Vielfalt schätzen und die Mitarbeiterqualifizierung stetig vorantreiben.

Bewerbungen von Unternehmen aus dem IHK- und Handwerksbereich sind deutschlandweit möglich. Um das kostenlose Siegel zu erhalten, müssen interessierte Arbeitgeber einen dreistufigen Online-Test erfolgreich durchlaufen. Unternehmen können sich ab jetzt informieren und bewerben.