Stand der Handwerkskammer Muenchen und Oberbayern auf der Interantionalen Handwerksmesse. Schlagwort(e): Internationale Handwerskmesse, Handwerksmesse, Messe, Handwerk
argum

Förderung und Messen

Erfahren Sie, wie Sie sich Ihren Messeauftritt fördern lassen können.

Förderprogramme

Für Ihr Unternehmen gibt es auf Ihrem Weg ins Auslandsgeschäft viele Fördermöglichkeiten. Es existieren Förderprogramme, die der Freistaat Bayern, der Bund und die EU anbieten. Diese sind speziell auf die Bedürfnisse von klein- und mittelständischen Unternehmen ausgerichtet und können auch untereinander kombiniert werden.





„Export Bavaria 3.0 - Go International“

Durchstarten nach Corona und neue Märkte erschließen mit “Export Bavaria 3.0. Go International”

Nach der Corona-Flaute ist es für viele Firmen wichtig, sich neu aufzustellen und wieder Fuß zu fassen. Die Erschließung neuer Märkte kann dabei von entscheidender Bedeutung sein.

Das Top-Förderprogramm des Freistaats Bayern "Go International" unterstützt weiterhin kleine oder mittelgroße Unternehmen in Bayern dabei, (bis zu) zwei neue Auslandsmärkte zu erschließen.

Was wird gefördert?

  • Messebeteiligungen auf virtuellen Messen oder Präsenzmessen im Zielland
  • Erstellen von fremdsprachigen Webseiten und Werbematerialien
  • Marktberatungen
  • Produktzertifizierungen
  • Schulungen der Mitarbeiter
  • Unterstützung bei der Suche nach Lieferanten und Vertriebspartnern.

Wie hoch sind die Fördergelder?

Ein Unternehmen kann aus dem Go International-Programm in der aktuellen Förderperiode pro Zielland 20.000 Euro Förderung erhalten und so mit bis zu 40.000 Euro bezuschusst werden. Die Förderquoten reichen von 25 bis 50 Prozent, abhängig vom regionalen Standort des Unternehmens. Kurz gesagt, heißt das: Ein Unternehmen mit 50-prozentiger Förderquote muss 40.000 Euro umsetzen, um die vollen 20.000 Euro Förderung zu erhalten. Auf einer sogenannten Fördergebietskarte können Interessierte ihre eigene Förderquote ermitteln.

Wir unterstützen Sie bei der Antragstellung!

Wir geben Ihnen alle wichtigen Informationen zur Antragsstellung und was Sie dabei beachten müssen.



Die Finanzierung stammt aus Mitteln des Freistaates Bayern und des EFRE-Förderprogramms der Europäischen Union. Verwaltet wird das Projekt vom Außenwirtschaftszentrum Bayern BIHK Service GmbH.

Ansprechpartner

Dietmar Schneider
Stv. Abteilungsleiter, Grundsatzfragen, Internationale Zusammenarbeit, Slowenien

Telefon 089 5119-375
Fax 089 5119-357
dietmar.schneider--at--hwk-muenchen.de

Weitere Informationen

 Go International



Exportinitiative Energie

Die Exportinitiative Energie unterstützt Anbieter klimafreundlicher Energielösungen bei der Erschließung von Auslandsmärkten.

Wer kann teilnehmen?

Das Angebot richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz in Deutschland.

Was bietet die Initiative?

Die initiative unterstützt Maßnahmen zur Marktvorbereitung sowie bei der Marktsondierung, -erschließung und -sicherung.

Es stehen Themen- und marktspezifische Module zur Verfügung wie

  • Informationsveranstaltungen
  • Informationsreisen
  • AHK-Geschäftsreisen ins Ausland
  • Referenzprojekte und Leistungsschauen im Ausland
  • Projektentwicklungsprogramm für Entwicklungs- und Schwellenländer
  • Sondermesseprogramm.
Weitere Informationen

 Exportinitiative Energie



LfA Förderbank Bayern

Sofern damit der Stammsitz mittelständischer Unternehmen in Bayern gestärkt wird, erhalten Sie bei der LfA folgende Angebote:

Refinanzierungsangebote für Auslandsinvestitionen

  • Beteiligungen und Joint Ventures mit maßgeblich bayerischer Beteiligung
  • die Gründung von Tochtergesellschaften
  • der Erwerb von Firmenimmobilien
  • bauliche und maschinelle Investitionen
  • Betriebs- und Geschäftsausstattung, Warenlager sowie immaterielle Güter

Risikoübernahmen für Auslandsinvestitionen
Mittelständische Unternehmen werden mit Bürgschaften für Universalkredite oder Hausbankdarlehen gefördert. Spezielle Angebote gibt es für kleine und mittlere Unternehmen (250 Mitarbeiter, Jahresumsatz höchstens 50 Mio. EUR, Bilanzsumme höchstens 43 Mio EUR) in punkto Haftung und Sicherheiten.



Enterprise Europe Network (EEN)

2008 hat die Europäische Kommission das Enterprise Europe Network ins Leben gerufen. Mittlerweile ist das Netzwerk auf knapp 600 Partnerorganisationen in mehr als 50 Ländern angewachsen. 

Für Ihr Unternehmen bedeutet dies folgende zusätzliche Serviceleistungen:

  • Unterstützung beim Schritt in den europäischen Binnenmarkt
  • Hilfe bei internationalen Ausschreibungen
  • Unterstützung bei der Geschäftspartnersuche
  • Förderung von Innovationen und neuen Produkten
  • Hilfe beim Zugang zu EU-Projekten und Finanzierungsmöglichkeiten
  • Sammlung von Feedback für Entscheidungsträger
  • Netzwerkbildung zwischen mittelständischen Unternehmen, Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen.
Weitere Informationen

 Enterprise Europe Network



Geförderte Messen

Messen können einen wichtigen Einstieg in Auslandsmärkte darstellen. Gerade die persönlichen Geschäftskontakte, die Sie auf Messen knüpfen können, sind sehr viel wert und können Ihr Start ins Auslandsgeschäft oder die Erschließung neuer Auslandsmärkte ankurbeln.





Auslandsmesseprogramm des Bundes

Das Auslandsmesseprogramm ist ein Bundesprogramm zur Förderung des Exports im deutschen Mittelstand. Es fördert die Teilnahme von Ihrem Unternehmen an ausgesuchten internationalen Fachmessen und -ausstellungen. Die Dachmarke "Made in Germany" wird in Form von Firmengemeinschaftsständen präsentiert.



Aktuelles Messeprogramm und Anmeldung

Das aktuelle Messeprogramm sowie Kontaktdaten der Messedurchführungsgesellschaften zur Anmeldung können über die AUMA-Homepage abgerufen werden.

Wer kann teilnehmen?

Unternehmen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland sowie deren ausländische Niederlassungen und Vertretungen mit Ausstellungsgütern, die in der Bundesrepublik Deutschland oder von deutschen Niederlassungen im Ausland bzw. in deutscher Lizenz hergestellt wurden.

Wie kann man teilnehmen?

Die an den Gemeinschaftsständen teilnehmenden Unternehmen entrichten einen Beteiligungspreis für die Standfläche, den Standbau und die Betreuung durch die Durchführungsgesellschaft im Inland und am Veranstaltungsort sowie für weitere organisatorische und technische Leistungen.

Das Auslandsmesseprogramm kommt den Firmen indirekt zugute. Direkte Zahlungen an Aussteller werden nicht geleistet.

Weitere Informationen

Auslandsmesseprogramm



Bayerisches Messebeteiligungsprogramm

Das Bayerische Messebeteiligungsprogramm unterstützt den Auftritt Ihrer Auslandsmesse. Als klein- und mittelständische Firma aus Bayern können Sie sich unter dem Dach des Bayerischen Gemeinschaftsstandes präsentieren.

Sie profitieren dabei von

  • jährlich rund 50 Messebeteiligungen weltweit
  • Firmengemeinschaft unter dem gemeinsamen Dach
  • gemeinschaftlichen Messeauftritts
  • professionellen Organisation Ihrer Messebeteiligung
  • finanzielle Förderung durch das Bayerische Wirtschaftsministerium.


Beteiligungen für Handwerksunternehmen

Mondomusica, Internationale Maschinenbaumesse Brünn oder Klimahouse - auf all diesen Messen profitieren Sie von der Gemeinschaftsbeteiligung des bayerischen Handwerks. Bayern Handwerk International GmbH organisiert diese zusammen mit anderen Handwerksorganisationen.



Was bietet Ihnen ein Gemeinschaftsstand?

  • Sie profitieren von einer umfangreichen Unterstützung bei der Organisation
  • Ihre Ausstellerfläche können Sie ab 2m² frei wählen
  • Sie erhalten eine finanzielle Förderung durch den Freistaat Bayern
  • Zentrale Standplatzierung
  • Schlüsselfertiger Messestand inkl. Miete und Nebenkosten
  • Dolmetscher und Standhilfe
  • Gemeinsame Lounge
  • WLAN
  • Individuelle Beratung durch unsere Außenwirtschaftsberater
  • Gezielte Marketingaktivitäten für den Gemeinschaftsstand.