Franz Xaver Peteranderl
Franz Xaver Peteranderl

BHT zu Corona-Lockerungen

Peteranderl: "Rückkehr zur Normalität wirkt positiv auf Betriebe und Verbraucher"

16. Juni 2020

Der Bayerische Handwerkstag (BHT) begrüßt die heute von der Staatsregierung beschlossenen weiteren Lockerungen der Corona-Maßnahmen. BHT-Präsident Franz Xaver Peteranderl bezeichnet diese als „wichtigen Schritt, damit sich der Alltag unserer Betriebe weiter normalisieren kann.“ Positiv für Handwerksunternehmen mit Kundenverkehr, etwa Bäcker und Metzger ist, dass ab dem 22. Juni anstelle von 20 nur noch 10 m² Fläche pro Person zur Verfügung gestellt werden müssen. Dies sei auch mit Blick auf das am 1. September beginnende Ausbildungsjahr wichtig, so Peteranderl.

Auch der Wegfall der Maskenpflicht, z.B. für Verkäuferinnen und Verkäufer im Lebensmittelhandwerk, ist eine große Erleichterung: „Eine Plexiglasscheibe o.ä. als Schutz für Kunden und Mitarbeiter dürfte ausreichen“, betont der BHT-Präsident. Peteranderl sieht in der Kombination aus Lockerungen und Konjunkturmaßnahmen einen wichtigen psychologischen Effekt für das Wiederhochfahren der Wirtschaft: „Die schrittweise Rückkehr zur Normalität wirkt als Konsumanreiz auf die Verbraucher und vermittelt auch den Betrieben das Gefühl: Es geht wieder aufwärts.“

 Ansprechpartner

Jens Christopher Ulrich
Stabsstellenleiter, Pressesprecher

Telefon 089 5119-122
Fax 089 5119-129
jens-christopher.ulrich--at--hwk-muenchen.de