Der 10.000ste Betriebswirt seit Einführung der Weiterbildung, Florian Hauser (Mitte), wurde von Dr. Andrea Althanns und Kammerpräsident Franz Xaver Peteranderl separat beglückwünscht.
Handwerkskammer für München und Oberbayern
Der 10.000ste Betriebswirt seit Einführung der Weiterbildung, Florian Hauser (Mitte), wurde von Dr. Andrea Althanns und Kammerpräsident Franz Xaver Peteranderl separat beglückwünscht.

Die ersten 10.000

210 Betriebswirte (HwO) erhielten ihre Urkunden

10.006 Handwerkerinnen und Handwerker haben sich seit 1977 bei der Handwerkskammer für München und Oberbayern zum Betriebswirt weitergebildet. Die 10.000ste erfolgreiche Prüfung legte Kommunikationselektroniker Florian Hauser aus Peißenberg ab und knackte damit die Schallmauer. Insgesamt erhielten in diesem Jahr 210 Frauen und Männer bei der Abschlussfeier in der Handwerkskammer die begehrte Urkunde.



Höherer Meisterbonus

„Im Handwerk sind neben dem fachlichen Können auch immer mehr Managementfähigkeiten gefragt. Sie haben sich mit der Weiterbildung zum Betriebswirt dieses Wissen erworben. Das ist ein wichtiger Schlüssel für Ihren zukünftigen Erfolg“, betonte Kammerpräsident Franz Xaver Peteranderl bei der Urkundenübergabe an die frischgebackenen Betriebswirte. Er lobte zudem deren Eigeninitiative, Leistungswillen und Einsatzbereitschaft: „Sie verkörpern damit Werte, die für den Erfolg unserer Wirtschaft und unserer Gesellschaft unverzichtbar sind.“

Peteranderl berichtete, dass der Freistaat Bayern ab 2018 den Meisterbonus auf 1.500 Euro erhöhen wolle. Diesen Bonus erhalten erfolgreiche Absolventen einer Meisterprüfung oder einer vergleichbaren Fortbildungsprüfung, wie der zum Betriebswirt (HwO). Der Kammerpräsident: „Damit macht die Staatsregierung deutlich, dass berufliche und akademische Bildung gleichwertig und gleich wichtig sind.“

Weiter wies Peteranderl auf die guten beruflichen Chancen für eine qualifizierte Fachkraft hin: „Gerade das Handwerk bietet hervorragende Perspektiven. Das müssen wir vor allem jungen Menschen vermitteln. Und dabei setze ich auch auf Sie, liebe Absolventinnen und Absolventen. Sie sind Vorbilder für viele Jugendliche und können die Begeisterung für Ihren Beruf weitergeben.“ Der Kammerpräsident sicherte den Absolventen Unterstützung zu, etwa bei der Gründung einer eigenen beruflichen Existenz: „Wir stellen Expertenwissen bereit.“ Die Dienstleistungsangebote der Handwerkskammer umfassen u.a. die Beratungsbereiche Betriebswirtschaft, Außenwirtschaft, Technik, Energie, Umweltschutz, Recht und Formgebung.

Dr. Peter Stein, Ministerialrat im Bayerischen Wirtschaftsministerium, gratulierte den Betriebswirten im Namen der Bayerischen Staatsregierung: „Als Betriebswirte sind Sie bestens aufgestellt und verfügen über das nötige Rüstzeug, um auch im kaufmännischen Bereich Verantwortung zu übernehmen.“ Das Handwerk sei ein fester Bestandteil der bayerischen Kultur, so Stein: „Wer vormacht anstatt nachzumachen, hat einen Wettbewerbsvorteil.“



„Frauen in Führungspositionen“

Die GVB-Generalbevollmächtigte Dr. Andrea Althanns (rechts) und Kammerpräsident Franz Xaver Peteranderl (links) gratulierten den Notenbesten Alexa von Harder und Sven Zinhobl. Die Dritte im Bunde, Martina Hager, war verhindert.
Handwerkskammer für München und Oberbayern
Die GVB-Generalbevollmächtigte Dr. Andrea Althanns (rechts) und Kammerpräsident Franz Xaver Peteranderl (links) gratulierten den Notenbesten Alexa von Harder und Sven Zinhobl. Die Dritte im Bunde, Martina Hager, war verhindert.

Die Förderpreise des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) überreichte die Generalbevollmächtigte, Dr. Andrea Althanns, an Alexa von Harder, Konditormeisterin aus München, Sven Zinhobl, Feinwerkmechanikermeister aus Wasserburg am Inn und Martina Hager, Hörgeräteakustikermeisterin aus München. „Hier passiert heute Zukunft“, sagte Althanns. Mit der Weiterbildung hätten sich die Betriebswirte nicht nur fachlich weitergebildet. Die Generalbevollmächtigte freute sich außerdem über die vielen Absolventinnen: „Wir brauchen auch Frauen in Führungspositionen im Handwerk.“

Ansprechpartner

Alexander Spitzner
Stv. Bildungszentrumsleiter

Telefon 089 450981-651
Fax 089 450981-734
alexander.spitzner--at--hwk-muenchen.de