PLW 2021
Handwerkskammer für München und Oberbayern

Ehrung für 82 Siegerinnen und Sieger

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Kammerebene

24. September 2021

82 Handwerkerinnen und Handwerker sind bei einer Feierstunde in der Handwerkskammer in München ausgezeichnet worden. Sie haben sich im Rahmen des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks als die Besten in ihrem Fach in Oberbayern erwiesen. „Ich bin richtig stolz, was unser Wirtschaftsbereich für tolle Nachwuchskräfte hervorbringt. Damit unsere Ausbildungsbetriebe das jedes Jahr aufs Neue schaffen, braucht es junge Menschen, die entsprechend motiviert sind und Lust aufs Handwerk haben. Unsere Siegerinnen und Sieger haben in der Ausbildung alles gegeben, hervorragende Ergebnisse in der Prüfung erzielt und sich im Wettbewerb gegen die starke oberbayerische Konkurrenz durchgesetzt. Sie sind die Zukunft unseres Wirtschaftsbereichs“, gratulierte Kammerpräsident Franz Xaver Peteranderl.

Das Handwerk bildet in über 130 verschiedenen Berufen aus. „Die Berufsausbildung birgt - wie alles, wo verschiedene Charaktere zusammenkommen – auch Konfliktstoff. Dies während der Ausbildungszeit, die teilweise mehr als drei Jahre dauert, klug zu moderieren, ist eine hohe Kunst. Der Erfolg der Sieger ist also ganz eng mit dem Herzblut derer verknüpft, die sie ausbilden. Unsere Ausbilderinnen und Ausbilder sind das Herz und die Seele des dualen Systems im Handwerk. Was sie täglich leisten, kann nicht hoch genug geschätzt werden“, ergänzte Hauptgeschäftsführer Dr. Frank Hüpers. Stellvertretend wurden 14 verdiente Ausbilderinnen und Ausbilder mit einer Urkunde des Bayerischen Wirtschaftsministeriums ausgezeichnet.

Um die nächsten Jahrzehnte im Berufsleben zu bestehen, werden sich die jungen Handwerkerinnen und Handwerker ständig mit neuen Technologien, Materialien, Prozessen, Ideen und Kundenwünschen befassen müssen. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Unterstützungsangeboten zur Weiterbildung, u.a. den „Meisterbonus“ das Stipendiatenprogramm „Begabtenförderung berufliche Bildung“ oder das sogenannte „Meister-BAföG“. „Die Kammer hilft gerne bei der Suche nach dem richtigen Programm. Für den weiteren Wettbewerb auf Landes- und dann eventuell auf Bundesebene drücken wir Ihnen fest die Daumen. Zeigen Sie der bayerischen und nationalen Konkurrenz, wie erstklassig die Ausbildung im oberbayerischen Handwerk ist“, sagte Peteranderl.

 Ansprechpartner

Jens Christopher Ulrich
Stabsstellenleiter, Pressesprecher

Telefon 089 5119-122
Fax 089 5119-129
jens-christopher.ulrich--at--hwk-muenchen.de

Alexander Tauscher
Pressesprecher

Telefon 089 5119-120
Fax 089 5119-129
alexander.tauscher--at--hwk-muenchen.de