Ein Tag am Strand

Eine Ausstellung der Galerie Handwerk München

Die Sommerausstellung der "Galerie Handwerk" ist dem Thema "Strand" gewidmet. In der sommerlichen Hitze der Großstadt sollen Feriengefühle und eine Atmosphäre von Strandleben geweckt werden. Neben Keramiken mit Fischdarstellungen, Badenden und Surfern, neben Objekten in Form von Korallen und Seeigeln, mit Dekoren aus Fischen, Quallen und Tauchern finden sich auch Utensilien, die für einen Strandurlaub notwendig sind: Sonnen- und Strohhüte, Boule-Kugeln, Sonnenschirme, Fächer, Strandkörbe, Surfboards, Picknick-Geschirr, Strand- und Handtücher, sogar Badehäuschen.

Der Bezug zum Strand erfolgt zum einen konkret durch die Dinge, die bei einem Strandaufenthalt zu nutzen und vonnöten sind, zum anderen auf einer assoziativen Ebene durch Objekte, die in ihrer Form, der Farbigkeit, der Struktur und den Motiven auf den Strand, das Leben im und am Meer verweisen. Dabei sind die Strände der Welt gemeint: Neben Strandkörben von der Ostsee finden sich englische Badeszenen und Darstellungen australischer Surfer. Sonnenschirme und Fächer erinnern an das elegante Strandleben in französischen Seebädern wie Deauville und an die mondänere Variante an der Côte d’Azur und in Italien. Doch der Strand kann auch zu Hause liegen – Szenen eines genussvollen, fröhlichen Strandlebens ohne Strand sind ebenfalls vertreten: Der Strand, der daheim herbei geträumt und improvisiert wird – ein Stranddasein im Geiste mit erfrischendem Fußbad und Cocktails.

Die Ausstellung möchte einen breiten Rahmen bieten, der es dem Besucher ermöglicht, schön gestaltete Gegenstände für den eigenen Strandurlaub zu erwerben und die Phantasie an ferne fremde, nahe heimische oder auch imaginäre Strände gleiten zu lassen. Gezeigt wird die Welt der Unterwasserlebewesen: Schmuck und Keramik, die an solche Lebensformen erinnern, deren Oberflächen durch die Bewegung des Wassers zu vibrieren scheinen; Schmuck, der in Form von Garnelen, Seeigeln und Seesternen gehalten ist oder Muscheln verarbeitet. Auch Installationen und Silberschalen greifen in Motiven und Fragilität auf diesen Bereich zurück. Daneben ist phantasievoller, fröhlicher Schmuck mit maritimen Objekten zu sehen. Ein weiteres Thema bilden die Wellen, die Steine und der Sand des Strandes selbst.

Ringe, die wie vom Wasser ausgewaschene Steine wirken; Textilien, die Bewegungen des Wassers aufgreifen; Porzellan mit wellenartigen Schlieren oder mit subtilen Glasuren, die die verschiedenen Nuancen des Strands und des Wassers evozieren. Silberarbeiten, Schmuck und Keramik erinnern an Reusen oder über die Dünen getriebene Grasbündel, an vom Wind bewegte Dünenpflanzen. Streifendekore beschwören Erinnerungen an bretonische Pullover, an die Stoffbezüge der Strandkörbe oder die Jalousien der Strandbäder herauf. In der Galerie Handwerk wird eine erfrischende und anregende Strandlandschaft entstehen, die die Besucher in Ferienstimmung versetzt und auf den eigenen Tag am Strand praktisch und poetisch vorbereitet.

Die Galerie Handwerk wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.

Ausstellungseröffnung

Dienstag, 21. Juni 2011 um 18.30 Uhr

Ausstellungsdauer

22. Juni bis 30. Juli 2011

Galerie Handwerk

Max-Joseph-Straße 4
Eingang Ecke Ottostraße
80333 München
Tel. 089 595584
michaela.braesel@hwk-muenchen.de
www.facebook.de/galerie.handwerk

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
an Sonn- und Feiertagen,
sowie am Freitag, 8. Juli ist geschlossen

Teilnehmer

Helen Beard, GB
David Bielander, DE
Marian Bijlenga, NL
Helen Britton, AU/DE
Annemie De Corte, BE
Katrin Eisenblätter & Astrid Triska, DE
Hans Fischer, DE
Neville French, AU
Anne-Marie Gaspar, FR
Sebastian Andreas Heger, DE
Emmanuel Heringer, DE
Mirjam Hiller, DE
Charlotte Houman, DK/ES
Françoise Joris, BE
Hilary Judd, GB
Beppe Kessler, NL
Susanne Klemm, CH/NL
Korbwerk Heringsdorf GmbH & Co. KG, DE
Natalie Luder, CH
Barbara Ludin, DE
Sia Mai, DK
Nicki Marquardt, DE
Birgit Morgenstern, DE
Olivia Oberlin, FR
Danilo Pockrandt, DE
Frances Priest, GB
Linda Prüfer, DE
Cornelius Réer, DE
Dorothea Reese-Heim, DE
Claudia Richter, DE
Lucy Sarneel, NL
Dik Scheepers, NL
Helena Schepens, BE
Dorit Schubert, DE
Freia Schulze, DE
Michael Sindlhauser, DE
Anna Sykora, DE
Kristallglasmanufaktur Theresienthal GmbH, DE
Felieke van der Leest, NL/NO
Leinenweberei Vieböck, AT
Gerry Wedd, AU