Die blinkenden Herzen. Eigenständig gelötet von den Teilnehmerinnen.
Bildungszentrum Mühldorf
Die blinkenden Herzen. Eigenständig gelötet von den Teilnehmerinnen.

Girls' Day im Bildungszentrum Mühldorf

Fünf Mädchen blickten in die Berufsfelder Metallbau und Elektrotechnik.

In diesem Jahr kamen fünf Mädchen ins Bildungszentrum Mühldorf, um sich handwerkliche "Männerberufe" näher anzusehen. Die jungen Damen blickten den Ausbildungsmeistern über die Schulter und konnten auch selbst kleine Projekte umsetzen.

In der Metallwerkstatt bearbeiteten die Mädchen einen per Laserzuschnitt vorgefertigten Schmetterling. Dieser wurde mit der Feile entgratet und auf der Abkantbank in der Mitte gekantet.

Ausbildungsmeister Dennis Heß schweißte an jeden Schmetterling einen Metallstab, wobei die Girls' Day Teilnehmerinnen interessiert zusahen.

Am Ende durften sie selbständig mit dem Schweißbrenner ihr Werkstück an bestimmten Stellen erwärmen, damit der Schmetterling in schönen Anlassfarben erscheint, d.h. die Oberfläche der Metalle oxidieren und dadurch verfärbt sich das Metall bunt.

Nach der Mittagspause wechselten die Mädchen zu Ausbildungsmeister Gustav Goldschmidt, in die Elektroabteilung. Hier konnten sie eigenständig mit Hilfe eines vorgefertigten Bausatzes ein blinkendes Herz löten.

Das Fazit am Ende: "Es war ein interessanter und schöner Tag", sind sich die Schülerinnen einig. Vielleicht kann in wenigen Jahren eines der Mädchen als Auszubildende für einen Handwerksberuf erneut im Bildungszentrum Mühldorf bei der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung begrüßt werden.

Die Schülerinnen mit ihren fertigen Werkstücken, den Schmetterlingen aus Metall.
Die Schülerinnen mit ihren fertigen Werkstücken, den Schmetterlingen aus Metall.