Raumausstatter Sessel Stuhl Polster Druckluft Nageln Schrauben Werkstatt 12095 Reperatur reparieren
argum.com

Handwerk stabilisiert Konjunktur

Mehr Unterstützung erforderlich!

8.  August 2019 - Politisches Statement von Präsident Peteranderl

Die Unsicherheit in der Gesamtwirtschaft wächst. Der deutsche Konjunkturmotor stottert. Das Handwerk erweist sich in dieser schwierigen wirtschaftlichen Situation als Stabilisator, vor allem des Arbeits- und Ausbildungsmarktes. „Es wäre aber dringend an der Zeit, dass die Politik das Handwerk jetzt unterstützt und von Bürokratie entlastet, die berufliche Bildung konsequent fördert und Steuern und Abgaben senkt“, forderte der Präsident der Handwerkskammer Franz Xaver Peteranderl.

Von April bis Juni rechnet das oberbayerische Handwerk mit einem Umsatzvolumen von etwa 11,1 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahresquartal wäre das ein Anstieg um nominal 5,7 Prozent. Zieht man die Preissteigerung ab, verbleibt ein reales Plus von 2,5 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Beschäftigung im oberbayerischen Handwerk auf Wachstumskurs: Ende Juni waren etwa 308.100 Personen im Handwerk tätig, gut ein Prozent mehr als vor Jahresfrist. Die Investitionstätigkeit zog im 2. Quartal erneut kräftig an: Die Quote investierender Handwerksbetriebe in Oberbayern kletterte binnen Jahresfrist um fünf Punkte auf 37 Prozent. 1991 wurde letztmals ein derart hoher Anteil registriert. Gleichzeitig weiteten die Betriebe auch das Investitionsvolumen aus:

Von April bis Juni flossen geschätzt etwa 335 Millionen Euro in neue Maschinen, Fahrzeuge, IT und andere Anlagegüter. Das entspricht einer Zunahme von mehr als acht Prozent gegenüber 2018.

83 Prozent der oberbayerischen Handwerksbetriebe erwarten in den kommenden Monaten gleichbleibende Geschäfte, zehn Prozent rechnen mit einer Verbesserung. Für das Gesamtjahr ist ein Umsatzplus von nominal fünf Prozent zu erwarten. Die Zahl der Beschäftigten dürfte um knapp ein Prozent zulegen, die Investitionen um rund sechs Prozent wachsen.

 Der Konjunturbericht 2. Quartal 2019

Die Statements des Präsidenten erscheinen wöchentlich im InfoStream-Newsletter der Handwerkskammer.

 zurück zur Kommentarübersicht
 Infostream-Archiv
 Infostream abonnieren

Ansprechpartner

Robert Fleschütz
Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik, Statistik, Stabsstellenleiter Grundsatzfragen der Europapolitik, Sonderprojekte

Telefon 089 5119-117
Fax 089 5119-305
robert.fleschuetz--at--hwk-muenchen.de



Im Titelbild gezeigter Ausbildungsberuf

Raumausstatter