Peteranderl, Dr. Hüpers, Großmehring, Bauhalle
Handwerkskammer für München und Oberbayern

Handwerkskammer bezieht neue Bauhallen in Großmehring

Peteranderl: "Verstärkt in Berufsbildungsstätten des Handwerks investieren - mit Unterstützung der Politik"

13. Oktober 2021

Die Handwerkskammer für München und Oberbayern hat kürzlich zwei neue Bauhallen in Großmehring bezogen. Damit wurde das Ingolstädter Bildungszentrum der Kammer erweitert. Das Grundstück ist fast 6.800 m² groß, die überbaute Fläche im Bauabschnitt 1 beträgt 1.400m. Das Hauptgebäude ist 37m x 31m groß², zum Bau gehören außerdem Nebenräume und Außenlager. Die Bauarbeiten starteten vor gut einem Jahr im August 2020, im Dezember wurde mit dem Innenausbau begonnen. Die Außenanlagen sollen laut Plan bis Ende dieses Jahres fertiggestellt werden. Die reinen Baukosten liegen bei ca. 4,3 Millionen Euro.

„In den Hallen findet seit kurzem die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU) für verschiedene Bauberufe statt. Der Schwerpunkt liegt auf dem Hochbau, umfasst also z.B. Ausbildungsberufe wie Maurer oder Beton- und Stahlbetonbauer. Aber auch im Bereich der Ausbauberufe oder dem Tiefbau kann die ÜLU hier in Großmehring erfolgen“, betonte Kammerpräsident Franz Xaver Peteranderl beim Besuch der Bauhallen mit Großmehrings Erstem Bürgermeister Rainer Stingl.

In diesem Ausbildungsjahr haben über 420 junge Leute in der Region 10 einen Lehrvertrag im Bau- oder Ausbauhandwerk unterzeichnet. Quer über alle Lehrjahre liegt die Zahl der Auszubildenden sogar bei rund 1.040. Aber nicht nur Berufsanfänger sollen in Großmehring unterrichtet werden, auch die angehenden Meisterinnen und Meister im Maurerhandwerk werden dort lernen.

Peteranderl: „Damit die Aus- und Weiterbildung ihr hohes Niveau behält und der Wissenstransfer in die Betriebe reibungslos funktioniert, muss verstärkt in die Berufsbildungsstätten des Handwerks investiert werden. Hierfür brauchen wir weiterhin die Unterstützung der Politik.“ Für das Handwerk sind gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unverzichtbar: Sie sichern mittel- und langfristig den Fortbestand der Betriebe, ob als Fachkraft, Betriebsleiterin oder Gründer. Damit leisten sie außerdem einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der wirtschaftlichen Vielfalt in Bayern.

 Ansprechpartner

Jens Christopher Ulrich
Stabsstellenleiter, Pressesprecher

Telefon 089 5119-122
Fax 089 5119-129
jens-christopher.ulrich--at--hwk-muenchen.de

Alexander Tauscher
Pressesprecher

Telefon 089 5119-120
Fax 089 5119-129
alexander.tauscher--at--hwk-muenchen.de