Akkubohrer Akkuschrauber Werkstatt Schleifer Blaumann 18611
fotografiemh.de - Merle Busch

Handwerkskonjunktur hält sich auf hohem Niveau

Herbstvollversammlung der Handwerkskammer

28.  November 2019 - Statement von Präsident Peteranderl

"Dem Handwerk geht es nach wie vor gut, aber nicht mehr besser. Die näher rückenden konjunkturellen Schwierigkeiten müssen deshalb durch eine handwerksfreundliche Politik abgefedert werden“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

Bei der traditionellen Herbstvollversammlung der Handwerkskammer für München und Oberbayern am 26. November 2019 gaben Präsident Franz Xaver Peteranderl und Hauptgeschäftsführer Dr. Frank Hüpers einen Überblick über die Handwerkskonjunktur und aktuelle politische Herausforderungen des Handwerks auf EU-, Bundes-, Landes- und Kommunalebene.

 Präsident Peteranderl ging auf die immer noch sehr gute Handwerkskonjunktur ein und erläuterte die Positionen des Handwerks zu aktuellen politischen Themen wie Klimapolitik, Flächensparen, Mietenbeschränkungen, die Arbeitsschwerpunkte der neuen EU-Kommission und die verpflichtende Altersvorsorge für Selbständige.

Hauptgeschäftsführer Dr. Hüpers erläuterte die Auswirkungen verschiedener neuer Gesetzesvorhaben wie die Wiedereinführung der Meisterpflicht in bestimmten Handwerksberufen, das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das 3. Bürokratieentlastungsgesetz und die Novellierung der Grundsteuer sowie neuer Entwicklungen der Bildungspolitik auf das Handwerk.

Die vollständigen Reden von

 Präsident Peteranderl und

 Hauptgeschäftsführer Dr. Hüpers

 zurück zur Übersicht
 Infostream-Archiv
 Infostream abonnieren

Ansprechpartner

Robert Fleschütz
Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik, Statistik, Stabsstellenleiter Grundsatzfragen der Europapolitik, Sonderprojekte

Telefon 089 5119-117
Fax 089 5119-305
robert.fleschuetz--at--hwk-muenchen.de



Im Titelbild gezeigter Ausbildungsberuf

Zerspanungsmechaniker