2229 Frau Gold- und Silberschmiede Werkstatt Werkzeug
argum.com

Herbst-Vollversammlung der Handwerkskammer erstmals virtuell

Das Handwerk kämpft sich durch die Corona-Krise

19. November 2020 - Statement von Präsident Peteranderl

„Die wirtschaftliche Erholung des Handwerks ist durch wieder steigende Infektionszahlen und Lockdown Light ins Stocken geraten. Die Politik muss den betroffenen Betrieben jetzt gezielt helfen, diese schwierige Zeit durchzustehen“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

Bei der traditionellen Herbstvollversammlung der Handwerkskammer für München und Oberbayern am 17. November 2020 - die Corona-bedingt erstmals weitgehend virtuell abgehalten werden musste - gaben Präsident Franz Xaver Peteranderl und Hauptgeschäftsführer Dr. Frank Hüpers einen Überblick über die Handwerkskonjunktur und aktuelle politische Herausforderungen des Handwerks auf EU-, Bundes-, Landes- und Kommunalebene.

Präsident Peteranderl erläuterte die Handwerkskonjunktur und die Entwicklung der Ausbildungszahlen, zog eine Zwischenbilanz der Corona-Hilfsmaßnahmen und ging auf Forderungen des Handwerks zu weiteren Corona-bedingten Unterstützungsmaßnahmen sowie auf neue Entwicklungen der bayerischen Landesplanung und der Münchner Verkehrspolitik ein.

Hauptgeschäftsführer Dr. Hüpers erläuterte die Positionen des Handwerks zu verschiedenen geplanten Gesetzen, wie dem Lieferkettengesetz, dem Unternehmensstrafrecht und dem Sanierungsrechtsfortentwicklungsgesetz, sowie zu Teilqualifizierungsmodellen und zum europäischen Green Deal.

Die vollständigen Reden von Präsident Peteranderl und Hauptgeschäftsführer Dr. Hüpers

 zurück zur Übersicht
 Infostream-Archiv
 Infostream abonnieren



Ansprechpartner

Robert Fleschütz
Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik, Statistik, Stabsstellenleiter Grundsatzfragen der Europapolitik, Sonderprojekte

Telefon 089 5119-117
Fax 089 5119-305
robert.fleschuetz--at--hwk-muenchen.de



Im Titelbild gezeigter Ausbildungsberuf

 Goldschmied