In Form gegossen - Internationale Keramik

Eine Ausstellung der Galerie Handwerk München

Die Galerie Handwerk München beginnt auch im Jahr 2012 ihr Programm mit einem internationalen Keramikthema. Die Ausstellung "In Form gegossen" verfolgt ein Phänomen, das uns in den letzten Jahren zunehmend aufgefallen ist: Das Interesse der Keramiker am Gießverfahren, das bisher eher mit der industriellen und manufakturellen Keramikfertigung verbunden wurde. Die Ausstellung wird verschiedene Positionen aufzeigen und die unterschiedliche Motivation für das Interesse an diesem Verfahren dokumentieren.

Auffallend ist es, dass sich vor allem junge Keramiker immer stärker mit dieser Technik beschäftigen. Die Auseinandersetzung mit der Tradition und den Techniken sowie den Möglichkeiten der Individualisierung von Gegenständen stehen hierbei im Mittelpunkt. Der Spielraum im Experimentieren, den die Veränderung der Gussform zur Verfügung stellt, ist von großem Reiz: Formen werden bewusst verfremdet und bearbeitet, das Element des Zufälligen wird einbezogen. Fast scheinen die mit Perfektion und Harmonie verbundenen Gießverfahren zu einer Durchbrechung aufzufordern. Zugleich lädt die Arbeit mit Gussformen zur Reflexion über Serienfertigung und Einzelstück, zum Verhältnis von Alltagsgegenstand und Kunstobjekt ein.

Die ausgestellten Werke präsentieren Arbeiten aus dem Bereich vom ungewöhnlichen, innovativen und praktischen Geschirr bis zum künstlerischen Objekt oder der Installation. Wie die Auswahl der Keramiker in dieser Ausstellung zeigt, ist dieses Phänomen ein internationales. Schwerpunkte finden sich dennoch in England, den Niederlanden und seit einigen Jahren auch in Deutschland. 38 Aussteller aus 14 Ländern präsentieren über 150 Arbeiten zum Thema in Form gegossen. Mit dieser Ausstellung, die die Grenzen zwischen handwerklicher Gestaltung, angewandter Kunst und Design berührt, beteiligt sich die Galerie Handwerk auch an der "Munich Creative Business Week", die vom 7. bis 12. Februar 2012 erstmals in München stattfindet.

Die Galerie Handwerk wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.

Ausstellungseröffnung

Donnerstag, 12. Januar 2012, 18.30 Uhr

Ausstellungsdauer

13. Januar bis 25. Februar 2012

Galerie Handwerk

Max-Joseph-Straße 4
Eingang Ecke Ottostraße
80333 München
Tel. 089 595584
michaela.braesel@hwk-muenchen.de
www.facebook.de/galerie.handwerk

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
Am 21. Februar 2012 (Faschingsdienstag)
und an Sonn- und Feiertagen ist geschlossen

Teilnehmer

Arnold Annen, CH
Philippe Barde, CH
Heidi Bjørgan, NO
Katie Bunnell, GB
Marek Cecula, PL
Ett la benn (Oliver Bischof, Danilo Dürler), DE
Gry Fager, DK
Alison Gautrey, GB
Eva Gevaert, NL
Gabriele Hain, AT
Louise Hindsgavl, DK
Corrina Hoseason, NZ
Tavs Jørgensen, GB
Uta Koloczek, DE
Kordula Kuppe, DE
Bodil Manz, DK
Bartek Mejor, PL
Amba Molly, NL
Nicole Müller, GB
Johannes Nagel, DE
Noemi Niederhauser, CH
Seoyeon Park, KR
Danijela Pivašević-Tenner, RS/DE
Marianne Rahneberg, DE
Dik Scheepers, NL
Sandra Schmedemann, DE
Barbara Schmidt, DE
Andreas Steinemann, CH
Piet Stockmans, BE
Ömür Tokgöz, TR
Vivi Touloumidi, GR/SE
Claire Verkoyen, NL
Barbora Vinařová, CZ
Sasha Wardell, GB
Pauline Wiertz, NL
Chris Wight, GB
Kaja Witt, DE