BIHK-Hauptgeschäftsführer Peter Driessen, Kultusminister Dr.Ludwig Spaenle, Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Arbeitsministerin Emilia Müller, stellvertretender vbw-Hauptgeschäftsführer Christof Prechtl, Präsident des Bayerischen Handwerkstages Franz Xaver Peteranderl (v.l.n.r.).
Handwerkskammer für München und Oberbayern
BIHK-Hauptgeschäftsführer Peter Driessen, Kultusminister Dr.Ludwig Spaenle, Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Arbeitsministerin Emilia Müller, stellvertretender vbw-Hauptgeschäftsführer Christof Prechtl, Präsident des Bayerischen Handwerkstages Franz Xaver Peteranderl (v.l.n.r.).

Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

Eine Bilanz nach zwei Jahren

8. November 2017

Bayern leistet bei der Integration von Flüchtlingen mehr als jedes andere Bundesland. Dieses Fazit ziehen die Staatsregierung und die Spitzen der Wirtschaft zwei Jahre nach der gemeinsamen Unterschrift unter die „Vereinbarung für Integration durch Ausbildung und Arbeit.“

Die Partner hatten sich verpflichtet, 60.000 Geflüchtete bis zum Jahr 2019 in den Arbeitsmarkt zu vermitteln. Schon jetzt haben fast 48.000 eine reguläre Beschäftigung aufgenommen.

Beitrag: Alexander Tauscher



 Ansprechpartner

Jens Christopher Ulrich
Stv. Stabsstellenleiter, Pressesprecher

Telefon 089 5119-122
Fax 089 5119-129
jens-christopher.ulrich--at--hwk-muenchen.de