Pinsel Werkstatt Streichen Malen Farbe Wand Eimer 10974
argum.de

Klimaschutz mit, nicht gegen Handwerk und Mittelstand!

Handwerker leisten viel für Umweltschutz

1.  August 2019 - Politisches Statement von Präsident Peteranderl

„Der richtige Weg zum Klimaschutz wird intensiv und kontrovers diskutiert. Die Leistungen von Handwerk und Mittelstand führen hier auf jeden Fall in die richtige Richtung“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

Das sog. Klimakabinett der Bundesregierung berät zurzeit, welche Maßnahmen ergriffen werden sollten, um einem erfolgreichen Klimaschutz näher zu kommen. Aus der Sicht des Handwerks müssen hier einige grundsätzliche Anforderungen beachtet werden.

  • Ein erfolgreicher Klimaschutz kann nur mit den Menschen und mit der Wirtschaft erreicht werden. An erster Stelle darf deshalb nicht verbieten, sondern müssen informieren und fördern stehen. Ein sachgerechtes Klimaschutzkonzept muss nicht nur ökologischen, sondern auch ökonomischen und sozialpolitischen Erfordernissen gerecht werden.

  • Ein erfolgreicher Klimaschutz kann nur erreicht werden, wenn Innovationskraft und Dynamik der mittelständischen Unternehmen genutzt werden. Marktwirtschaftliche Steuerung muss deshalb vor Ge- und Verboten stehen. Anbietervielfalt und Technologieoffenheit sind staatlich vorgegebenen, vermeintlich alternativlosen Lösungen vorzuziehen.

  • Gerade bei der vieldiskutierten CO2-Bepreisung muss deshalb darauf geachtet werden, dass Mittelstand und Handwerk keinen zusätzlichen Belastungen finanzieller und bürokratischer Art ausgesetzt werden.

  • Die Einnahmen aus der CO2-Bepreisung dürfen keinesfalls im Staatshaushalt versickern, sondern müssen an Steuerzahler und Unternehmen zurückgegeben werden, nicht zuletzt und gerade auch durch die gezielte Förderung von energiesparenden klimafreundlichen Investitionen in Wohngebäuden und Unternehmen. Hier muss die Einführung der steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung ein zentraler Baustein sein.

Die Statements des Präsidenten erscheinen wöchentlich im InfoStream-Newsletter der Handwerkskammer.

 zurück zur Kommentarübersicht
 Infostream-Archiv
 Infostream abonnieren

Ansprechpartner

Robert Fleschütz
Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik, Statistik, Stabsstellenleiter Grundsatzfragen der Europapolitik, Sonderprojekte

Telefon 089 5119-117
Fax 089 5119-305
robert.fleschuetz--at--hwk-muenchen.de



Im Titelbild gezeigter Ausbildungsberuf

 Maler und Lackierer