Kultur des Trinkens

Eine Ausstellung in der Galerie Handwerk München

"Uns Teutschen kann man die Trinkgeschirr nicht allein groß genug, sondern auch nicht schoen und seltsam genug machen. Man trinkt aus Affen und Pfaffen, Moenchen und Nonnen, Lowen und Beeren, Straußen und Kauzen und auß dem Teuffel selbst..." (Moses Pflacher, 1589)

Ganz so wild gestaltet sich die Welt der Trinkgefäße nicht mehr, dennoch findet man im Kunsthandwerk zu diesem Thema die vielfältigsten, phantasievollsten Ideen. Die Galerie Handwerk zeigt Gefäße und Gerätschaften, die dem Zubereiten, Darbieten und Trinken von alkoholischen, aber auch nicht alkoholischen Getränken dienen. In allen Regionen der Welt existieren hierzu bestimmte Rituale oder Zeremonien; das dazugehörige Equipment gestaltet sich sehr variantenreich. Längst ist Teetrinken Kult, und Teeliebhaber schätzen Schalen, Tassen und Kannen, die das Aroma ihres Tees noch steigern und das Teetrinken zum Erlebnis werden lassen.

Nicht anders ist es beim Kaffee, Espresso oder Mokka. Keramikern und Silberschmieden bietet sich hier ein weites Feld, denn zum Kaffeegenuss gehören neben der Kanne und den Tassen auch Milchkännchen, Zuckerdose, Löffel und Stövchen, auch ein Kaffeeröster und eine Espressomühle werden in der Ausstellung zu entdecken sein. Ein weiteres Kultgetränk ist Wein. Gute Weine sollte man so behandeln, wie sie es verdienen: Man sollte sie dekantieren und aus schönen Karaffen in stilvolle Gläser füllen. Ebenso wird das Thema Bier, und zwar vom Fass bis zum Bierseidel, angesprochen. Abgerundet wird der den alkoholischen Getränken gewidmete Teil von Schnapsgläschen, Sektflöten, Wodka- und Schnapssets, silbernen Flachmännern, Accessoires wie erlesenen Korkenziehern − Dinge, die den Alltag zum Festtag machen.

Für Wasser, Saft und andere Erfrischungsgetränke gibt es die unterschiedlichsten Krüge, Karaffen, Flaschen und Kannen, dazu mundgeblasene, zum Teil fein dekorierte Gläser. Das Spektrum der Möglichkeiten, das dieses Thema den Kunsthandwerkern bietet, ist riesig. Die Krüge können aufwändig gestaltet, bemalt, glasiert, geritzt, ganz schlicht und minimalistisch oder raffiniert und edel sein. 51 Kunsthandwerker aus den Bereichen Glas, Holz, Keramik, Metall und Textil wurden eingeladen, ihre Vorstellungen zu diesem Thema der Alltagskultur in der Galerie Handwerk in München zu präsentieren. Sie kommen aus Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Norwegen, Österreich, Südafrika und Südkorea.

 Die Galerie Handwerk wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.

Ausstellungseröffnung

Dienstag, 6. September 2011, um 18.30 Uhr

Ausstellungsdauer

7. September bis 8. Oktober 2011

Galerie Handwerk

Max-Joseph-Straße 4
Eingang Ecke Ottostraße
80333 München
Tel. 089 595584
angela.boeck@hwk-muenchen.de
www.facebook.de/galerie.handwerk

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
an Sonn- und Feiertagen ist geschlossen

Teilnehmer

Glas
Andrew und Nanna Backhaus Brown, DK
Glasfachschule Zwiesel, DE
Kristallglasmanufaktur Theresienthal, DE
J. & L. Lobmeyr, AT
Sia Mai, DK
Cornelius Réer, DE
Freia Schulze, DE
Uschi Ullmann, Sabine Matejka, DE
Holz /Lack
Akito Akagi, JP

Andreas Aßmann, DE
Wilhelm Schmid, DE
Peter Seiler, DE
Takahiro Yamamoto, JP
Keramik
Ardmore Ceramics, ZA

Chris Barnes, GB
Sue Binns, GB
Lippa Dalén, NO
Maria Fischer, DE
Hans Fischer, DE
Karl Fulle, DE
Jérôme Galvin, FR
Cornelia Goossens, DE
Sigrid Hilpert-Artes, DE
Regine Hohmann, DE
Kati Jünger, DE
Shiho Kanzaki, JP
Bo Kyung Kim, KR
Inhwa Lee, KR
Kajin Lee, KR
Min-Soo Lee, KR
Sonngard Marcks, DE
Jung Hong Park, KR
Brigitte Pénicaud, FR
Billa Reitzner, DE
Astrid Schröder, DE
Louisa Taylor, GB
Seiya Toyoba, JP
Töpferhof Lenzen, DE
Metall
Stefan Epp, DE

Katja Höltermann, DE
Berthold Hoffmann, DE
Matthias Lehr, DE
Beate Leonards, DE
Josephine Lützel, DE
Bernhard Lutzenberger, DE
Grant McCaig, GB
Juliane Schölß, DE
Stefan Strube, DE
Simone ten Hompel, GB
Annette Zey, DE
Textil
Leinenweberei Vieböck, AT