Positionen des Gestaltens

Eine Ausstellung in der Galerie Handwerk München

Die Galerie Handwerk in München ist seit 45 Jahren ein bespielhaftes Forum für die Gestaltung im Handwerk. Mit einer klar definierten Ausrichtung und Konzeption ihrer Ausstellungstätigkeit nimmt sie eine besondere Rolle unter den kulturellen Insititutionen des deutschen Handwerks ein. Im internationalen Vergleich gibt es nur wenige Einrichtungen, die sich mit gleicher Intensität und Kontinuität um die Vermittlung handwerkler Gestaltung und Qualität bemühen.

Ziel aller Ausstellungen der Galerie Handwerk ist es, den Blick auf das spezifisch Handwerkliche und die besondere Qualität ganzer Themen, einzelner Exponate oder bestimmer Werksätten zu lenken, dies auch in einer gewisssen Abgrenzung zur bildenden Kunst und zum Industriedesign. Mit ihrer Januarpräsentation eröffnet die Galerie Handwerk in ihren neuen, frisch renovierten Räumen die Ausstellungssaison 2014. Dabei sollen drei wesentliche Kriterien in den Mittelpunkt gestellt werden: Zum einen ist es die Dokumentation herausragender bayerischer Gestalter, die im Laufe ihres Lebens zu einer einzigartigen Handschrift gefunden haben, zum anderen ist es der Blick nach außen, um den internationalen Vergleich zu ermöglichen.

Als dritte Zielsetzung sind junge Werkstätten und Ateliers wichtig, die die handwerkliche Gestaltung im 21. Jahrhundert auf hohem Niveau fortführen und erneuern. Die Ausstellung trägt den Titel "Positionen des Gestaltens" und zeigt in ihrer Vielfalt die Arbeiten von 30 hochkaratigen Ausstellern. Alte, traditionelle Handwerkstechniken kommen ebenso zum Einsatz wie neuste Technologien und werden teilweise auch kombiniert. Was alle verbindet, ist eine persönliche Handschrift, der überzeugende Umgang mit Formen und Farben, die handwerkliche Bravour und Meisterschaft.

Als Gruppenausstellung vereint sie die Bereiche Glas, Holz, Keramik, Schmuck und Gerät sowie Textil aus insgesamt 14 Ländern. Die Zusammenstellung repräsentiert die Philosophie der Galerie Handwerk und erlaubt beispielhaft Einblicke in Formgebung und Techniken wie sie nur im Kunsthandwerk Anwendung finden. Damit hält sie ein Plädoyer für die Bedeutung handwerklicher Gestaltung und dokumentiert zugleich kulturelle Leistungen unserer Zeit.

Die Galerie Handwerk wird durch das Bayerische Staatsminsiterium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.



Rahmenprogramm während der Munich Creative Business Week

  • Designgespräch: "Ein Silberstreif am Horizont - Objekte für bewusste Momente"
    Dienstag, 25. Februar 2014, 18 Uhr
    Simone ten Hompel, Metallgestalterin, London und Juliane Schölß, Silberschmiedemeisterin, Nürnberg
    Um Anmeldung wird gebeten unter: akademie.gestaltung@hwk-muenchen.de
    Veranstaltungsort: Großer Sitzungssaal der Handwerkskammer für München und Oberbayern
  • Vortrag Steffen Kehrle, Designer aus München zum Thema: "Zwischen Industriedesign und Handwerk"
    Mittwoch, 26. Februar 2014, 19 Uhr
    Veranstaltungsort: Foyer der Handwerkskammer für München und Oberbayern

Ausstellungseröffnung

Dienstag, 14. Januar 2014, 18.30 Uhr

Ausstellungsdauer

15. Januar bis 26. Februar 2014

Galerie Handwerk

Max-Joseph-Straße 4
Eingang Ecke Ottostraße
80333 München
Tel. 089 5119 296
angela.boeck@hwk-muenchen.de
www.facebook.de/galerie.handwerk

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
an Sonn- und Feiertagen geschlossen

Sonderöffnung
am 22., 23. und 24. Februar 2014
von 10 bis 18 Uhr

Teilnehmer

Glas
Jan Adam, DE
Franz X. Höller, DE
Petr Hora, CZ
Lukas Mjartan, SK
Bongchull Shin, KR
Tora Urup, DK
Jeremy Maxwell Wintrebert, FR
Holz
Ernst Gamperl, DE
Benjamin Planitzer, DE
Keramik
Phil Eglin, GB
Michael Flynn, GB
Kati Jünger, DE
Kiho Kang, KR
Masaru Nakada, JP
Claire Verkoyen, NL
Christine Wagner, DE
Schmuck und Gerät
Giampaolo Babetto, IT
Otto Baier, DE
Melanie Isverding, DE
Helen Britton, AUS/DE
Ike Jünger, DE
Dongchun Lee, KR
Juliane Schölß, DE
Hiroshi Suzuki, JP
Tore Svensson, SE
Mirei Takeuchi, JP/DE
Agnes von Rimscha, DE
Textil
May Bente Aronsen, NO
Silja Puranen, FI
Heidrun Schimmel, DE