Pressemitteilungen


Handwerkskammerpräsident Traublinger: Tariftreueerklärung beim Bau der Transrapid-Strecke

11.09.2006

11. September 2006 - Eine Tariftreueerklärung beim Bau der Transrapid-Strecke vom Flughafen zum Münchener Hauptbahnhof ähnlich wie beim Bau der Allianz-Arena wünscht sich Handwerkskammerpräsident Heinrich Traublinger, MdL. In den vergangenen Tagen standen Ausschreibungsfragen im Zusammenhang mit dieser Strecke in der öffentlichen Kritik. In einem Schreiben an den Geschäftsführer der DB Magnetbahn GmbH Dr. Johannes Keil verweist Traublinger auf das Beispiel der Allianz-Arena. Bei deren Bau sei es gelungen, sicherzustellen, dass heimische Unternehmen in erheblichem Umfang bei den Ausschreibungen berücksichtigt wurden. Der Bauherr habe damals mit dem Generalübernehmer eine Tariftreueerklärung vereinbart, die auch an die Nachunternehmer weitergegeben wurde.

BHT: Traublinger: "Erbschaftsteuer droht zum Bumerang zu werden": Bayerisches Handwerk fordert mittelstandsgerechte Gestaltung

07.09.2006

7. September 2006 - "Nach zehn Jahren Betriebsfortführung muss die Erbschaftssteuer ohne Wenn und Aber auf Null sein. Wenn die Erbschaftsteuerreform allerdings so verwirklicht werden sollte, wie dies Bund und Länder in ihrem Entwurf formuliert haben, wird die versprochene Entlastung zu einem Bumerang für die kleinen und mittleren Betriebe des Handwerks", befürchtet der Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT) Heinrich Traublinger, MdL. Gerade für diese sollten laut Koalitionsvereinbarung Betriebsübergaben erleichtert werden. Nun drohen vielen sogar zwei bis dreimal höhere steuerliche Belastungen als bisher.

BHT: Bayerischer Handwerkstag zum Ausbildungsstart: Handwerksbetriebe bilden mehr Lehrlinge aus

07.09.2006

7. September 2006 - Zum Ausbildungsstart am 1. September 2006 meldet das bayerische Handwerk einen deutlichen Zuwachs bei den Lehrverträgen: Mit 19.455 abgeschlossenen Ausbildungsverträgen konnte die Vorjahreszahl um 1,6 Prozent gesteigert werden. Die Ausbildungsquote im bayerischen Handwerk, das Verhältnis der Auszubildenden zur Gesamtbeschäftigung, liegt weiterhin bei über zehn Prozent. "Damit bestätigt das Handwerk einmal mehr seinen Ruf als Ausbilder der Nation", betont Heinrich Traublinger, MdL, Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT).

Bildungszentrum München, Akademie für Technologien: Fachwirt/in für Gebäudemanagement (HWK)

06.09.2006

6. September 20006 - Die Akademie für Technologien im Bildungszentrum München der Handwerkskammer für München und Oberbayern bietet wegen der steigenden Nachfrage nach integrierten Gesamtdienstleistungen "rund um die Immobilie" die Fortbildung Fachwirt/in für Gebäudemanagement (HWK) an. Der nächste Lehrgang beginnt am 13. Oktober 2006 und umfasst 240 Unterrichtsstunden. Der Preis für die Weiterbildung beträgt 2.095 Euro. Der Unterricht findet freitags von 15:00 bis 21:00 Uhr und samstags von 9:00 bis 16:00 Uhr statt. Angesprochen sind vor allem Handwerksunternehmen, Fachkräfte aller Gewerke sowie Dienstleister im Reinigungswesen und Objektverwalter. Die Teilnehmer erhalten neben entsprechenden Grundlagen des technischen, kaufmännischen und infrastrukturellen Gebäudemanagements einen Überblick über Abläufe und Strukturen im Projektmanagement.

Bildungszentrum München, Akademie für Gestaltung: Workshop "Ideen und Konzepte für Licht und Beleuchtung"

05.09.2006

4. September 2006 - Die Akademie für Gestaltung der Handwerkskammer für München und Oberbayern veranstaltet am 23. und 30. September 2006 von jeweils 9:00 bis 18:00 Uhr einen Workshop mit den beiden Leuchtengestaltern Ulrich Becket und Georg Soanka-Pollak vom Designduo "The walking house". Angesprochen sind vor allem Handwerker aus gestaltenden Berufen. Die Teilnahme kostet 190 Euro.

Bildungszentrum Mühldorf-Altötting: Weiterbildung zur kaufmännischen Fachwirtin (HWK)

24.08.2006

23. August 2006 - Am 12. Oktober 2006 beginnt im Bildungszentrum Mühldorf der Handwerkskammer für München und Oberbayern ein neuer Kurs zur kaufmännischen Fachwirtin (HWK). Die Fortbildung richtet sich an Meister- bzw. Unternehmerfrauen, die eine kaufmännische Ausbildung besitzen und in einem Handwerksbetrieb tätig sind. Nach Ende der Weiterbildung sind die Absolventinnen in der Lage, den Betrieb gemeinsam mit einem Handwerksmeister ertragsorientiert zu leiten.

Umweltzone München: Handwerkskammer bekräftigt Forderungen

21.08.2006

21. August 2006 - Die Handwerkskammer für München und Oberbayern bekräftigt die kürzlich formulierte Forderung, die Einführung der Umweltzone praxisverträglich zu lösen. "Da die Betriebe auf eine reibungslose Warenanlieferung und auf die Erreichbarkeit durch Kunden und Besucher angewiesen sind, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, damit der Wirtschaftsstandort München für das Handwerk auch weiterhin funktionsfähig bleibt", betont Heinrich Traublinger, MdL, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

Umweltzone München: Wirtschaft erstellt Forderungskatalog

14.08.2006

11. August 2006 - Die Münchner Wirtschaft hat jetzt in einem Positionspapier die Landeshauptstadt München und die Regierung von Oberbayern aufgefordert, sich bei der Einführung der Umweltzone auf praxisverträgliche Lösungen zu konzentrieren. Nur so könne bereits im Vorfeld drohender Schaden für den Wirtschaftsstandort München abgewendet werden.

BHT: Entrüstung im bayerischen Mittelstand: Unternehmen wehren sich gegen neue Rundfunkgebühren

03.08.2006

3. August 2006 - Die ab Januar 2007 geplante Einführung von Rundfunkgebühren für internetfähige PCs sorgt im bayerischen Mittelstand für einen Sturm der Entrüstung. Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) und der Bayerische Handwerkstag (BHT) haben deshalb den Bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber aufgefordert, sich für die Verlängerung des bestehenden Moratoriums einzusetzen.