SCHMUCK

Eine Sonderschau auf der Internationalen Handwerksmesse München

Was ist SCHMUCK?

Seit 1959 wird auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) jedes Jahr im März die Sonderschau SCHMUCK gezeigt. Die Auseinandersetzung der Goldschmiede mit der Ästhetik unserer Zeit lässt die Ausstellung jedes Jahr zu einem beeindruckenden Ereignis werden, das international große Beachtung findet. Neue, ungewohnte Lösungen sind bei der Auswahl ebenso wichtig wie Ergebnisse langer, kontinuierlicher Arbeit auf hohem Niveau.

Jährlich erreichen uns ca. 700 Bewerbungen für die Teilnahme an der Sonderschau. Ein jährlich wechselnder Kurator ist für die Auswahl der Stücke verantwortlich. So wird garantiert, dass die Ausstellung immer wieder aufs Neue einen ganz eigenen Charakter entwickelt und verschiedene Arbeiten aus unterschiedlichsten Ländern zeigt.

Bewerbung und Teilnahme

Die Bewerbung für die Sonderschau SCHMUCK kann jedes Jahr bis zum 1. Oktober online auf www.hwk-expo.de erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass der vorgeschlagene Beitrag nicht älter als 2 Jahre sein darf und wir nur tragbaren Schmuck, keine Verpackungen, Texte, Fotos und Installationen ausstellen können. Die Teilnahme an SCHMUCK ist bis auf die Anlieferung des Schmuckes und die Versicherung des Transportes nach München kostenfrei. Für genauere Informationen zur Bewerbung orientieren Sie sich bitte an den rechts beigefügten Dokumenten.



Auszeichnungen und Preise

Herbert-Hofmann-Preis

  • Erinnert an Dr. Herbert Hofmann, der die Sonderschau Schmuck 1959 ins Leben gerufen hat.
  • Wird jährlich an 3 Beiträge der Sonderschau SCHMUCK verliehen.
  • Arbeiten werden im darauf folgenden Jahr mit Bild und Text im SCHMUCK-Katalog gewürdigt.
  • Die ausgezeichneten Künstler erhalten eine Urkunde und eine Stele die nach Entwürfen von Hermann Jünger gefertigt wurde.

Bayerischer Staatspreis

  • Jeder Aussteller der Internationalen Handwerksmesse kann sich um den Bayerischen Staatspreis bewerben.
  • Der Bayerische Staatspreis wird mit 5.000 Euro, einer Goldmedaille und einer Urkunde honoriert.
Allgemeine Informationen
zum Bayerischen Staatspreis

www.hwk-bayern.de

 

Organisation und Förderung der Sonderschau

Veranstalter: Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

Träger: Benno und Therese Danner´sche Kunstgewerbestiftung München

Leitung: Wolfgang Lösche, Handwerkskammer für München und Oberbayern

Organisation: Eva Sarnowski, Handwerkskammer für München und Oberbayern

Arrangement: Alexandra Bahlmann

Die Sonderschau wurde mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.



Ansprechpartner

Eva Sarnowski
Messen und Ausstellungen, Bretonische Partnerschaft

Telefon 089 5119-248
Fax 089 5119-245
eva.sarnowski--at--hwk-muenchen.de



What is SCHMUCK?

Schmuck is a special show of the International Trade Fair for the Skilled Trades taking place in Munich in March each year since 1959. Jewellery art reflects its day and age. Artists may refer to a political or social background, they may be rooted in fashion or arts. The high standards and stunning inventiveness of its participants turn the international special show Schmuck into a renowned show case for trends in jewellery art world wide.

We receive about 700 applications for the participation at SCHMUCK per year. The selection is made by a distinguished jewellery teacher changing every year.



Application and Participation

Please apply online at www.hwk-expo.de until October 1st.

Your submission should not be older than two years and we only exhibit wearable jewellery (no package, texts, photographs or installations). The shipping fee aside, your participation in SCHMUCK show is free of charge. For more information, please read the guidelines on the right.



Prizes and Awards

Herbert-Hofmann-Prize

  • The prize commemorates Dr. Herbert Hofmann, the founder of the special show in 1959.
  • Three contributions will be awarded with the Herbert Hofmann Prize.
  • Workds will be acknowledged at the SCHMUCK-Catalogue of the following year (including photography and text).
  • Distinguished exhibitors receive a certificate and a stele (designed by Hermann Jünger).

Bavarian States Prize

  • Every exhibitor at the International Trade Fair can apply for the Bavarian States Prize.
  • The Bavarian States Prize is awarded with 5.000 Euros, a gold medal and a certificate.




Organisation and Funding

Promoter: Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

Exhibition Patron: Benno und Therese Danner´sche Kunstgewerbestiftung München

Conception and direction: Wolfgang Lösche, Handwerkskammer für München und Oberbayern

Organisation: Eva Sarnowski, Handwerkskammer für München und Oberbayern

Arrangements: Alexandra Bahlmann

We are grafetul to the Bavarian State Ministry of Commerce and Media, Energy and Technology for the support they have lent this special show, to the Danner Foundation for their sponsorship, and to the Association of Trades Fairs as organizer of the Crafts and Trades Fair Munich.

Counterpart

Eva Sarnowski
Messen und Ausstellungen, Bretonische Partnerschaft

Telefon 089 5119-248
Fax 089 5119-245
eva.sarnowski--at--hwk-muenchen.de