Dries_Lambert_with_pre__1__jpeg

Talente 2007

Internationale Handwerksmesse München

Dries Lambert (Belgien), "Without prescription", Cocktailset, Silber

Am 14. März 2007 schloss die Internationale Handwerksmesse ihre Tore. Die gesamte Laufzeit hatte die Messe mit einem starken Gegner zu kämpfen: Ein Bilderbuchwetter mit Sonnenschein und blauem Frühlingshimmel lockte zu Freizeitaktivitäten an frischer Luft. Trotzdem kam die IHM 2007 auf 175.000 Besucher, die von den über 1.047 Ausstellern zu den Themen rund ums Handwerk informieren ließen. Verbraucher und Fachbesucher bewerteten das Messeangebot, das sich in den technischen Bereich PROFI und den gestalterisch-kulinarischen Teil PRIVAT aufgliederte, mit sehr gut. 

Auch die Sonderschauen EXEMPLA, TALENTE, SCHMUCK und MEISTER DER MODERNE waren gut besucht und bekamen wie in den letzten Jahren ausgezeichnete Noten. Sie fanden jetzt im zweiten Jahr in der Halle A1 statt, wo sie auf fast 50 % der Hallenfläche ihre Signalwirkung für die übrige Halle entfalteten, die ebenfalls im Zeichen des gestaltenden Handwerks stand. 

Die im letzten Jahr begonnene Kooperation mit der Bühne in Halle A1 wurde intensiviert. Zahlreiche Teilnehmer der Sonderschauen gaben dem Publikum, das sich im Messecafé niederlassen konnte, Einblick in ihre Ausbildung, ihre Projekte und ihre Arbeitsweisen. Die persönlichen Interviews waren anschaulich, informativ und machten auf beste Weise Werbung für die Aussteller selbst, ihre Betriebe, das Handwerk und nicht zuletzt - die Sonderschauen. 

TALENTE zeigte Arbeiten aus den Werkbereichen Technik, Glas, Intarsien, Keramik, Kunststoff, Lack, Metall, Möbel, Schmuck, Spielzeug, Textil, Typografie und Buchkunst. Die 95 Teilnehmer stammten aus 27 Ländern. Das waren deutlich mehr Länder als in den Jahren davor. Auch dieses Jahr stellte die Sonderschau die Ausbildungswege im gestaltenden Handwerk in internationalem Maßstab vor, und würdigte herausragende Leistungen. 

50 junge Teilnehmer waren eigens angereist. Am Freitag, 9. März vergab die internationale Jury die TALENTE-Preise, die Urkunden wurden den anwesenden Preisträgern am Samstag, 10. März durch den Direktor der Gesellschaft für Handwerksmessen (GHM), Franz Reisbeck, überreicht. Dies war ein Novum in der Geschichte der Sonderschau. Mit der Preisverleihung beabsichtigen die Organisatoren und die GHM eine formelle Aufwertung des TALENTE-Preises. 

In seiner Ansprache unterstrich Herr Reisbeck, welch besonderes Anliegen der GHM es ist, Exzellenz in der Handwerksjugend weltweit zu fördern und so in die Zukunft zu investieren. In der Tat hat die GHM mit dieser Sonderschau einen beispiellosen internationalen Vergleichsrahmen geschaffen, in dem sich das Innovationspotential des jungen Handwerks aus aller Welt dem Publikum präsentiert und zur Nachahmung anregt. 

Die Publikumsresonanz auf die IHM-Sonderschau TALENTE war auch in diesem Jahr mehr als positiv. Das Gestaltungskonzept der neuen Ausstellungsgestalterin Isolde Bazlen wurde vielfach gelobt, vor allem aber wurde die hohe Qualität der TALENTE-Beiträge hervorgehoben.
Die Gewinner des TALENTE-Preises für Gestaltung lauten in diesem Jahr:

Cobi Cockburn, Glas, AU (Katalog S. 24)
Mayumi Ikuta, Lack, JP (S. 50)
Dries Lambert, Metall, BE (S. 55)
Esther Lord, Metall, UK (S. 56)
Jeroen Wand, Möbel, NL (S. 64)
Esther Nijdam, Spielzeug, NL (S. 87)
Kathrin Ott, Textil, DE (S. 99).

Den TALENTE-Preis für Technik erhielt das Team vom Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften der Technischen Universität München, bestehend aus Florian Hagemann, Benjamin Ferstl und Jannik Weis, DE (S. 22).

Die Staatspreisjury hat auf der IHM wieder eine Reihe Bayerischer Staatspreise verliehen - für Gestaltung wie für Technik -, die am letzten Messetag überreicht wurden. Ein Beitrag der Sonderschau TALENTE wurden dieses Jahr mit dem mit € 5.000 dotierten Preis ausgezeichnet:

Esther Lord, Metall, UK (S. 56).

 

On 14th March 2007, the International Trade Fair for Small and Medium Sized Enterprizes/International Trade Fair for the Skilled Trades (IHM) closed its gates. All along its duration, the trade fair faced a strong competitor: A foto-like weather with sunshine and blue sky enticed everyone to enjoy outside activities. Nevertheless, attendance at the IHM amounted to 175,000 visitors, and 1,047 exhibitors offered information to all aspects of the skilled trades. Both consumers and professional visitors gave high marks to the range.

Our special shows EXEMPLA, TALENTE, SCHMUCK and MEISTER DER MODERNE, too, were well attended, and, as in previous years, got a very favourable feedback. It was the second year now that they were placed in hall A1, where they signalled eormously into the rest of the hall, which was entirely dedicated to applied arts and crafts. Co-operation with the stage in the hall, begun last year, was intensified. Numerous participants of the special shows gave an insight into their education, their projects and methods, while their audience relaxed with croissants and cappuccino in a café designed by a young local designer craftsman. The interviews on stage were both vivid and informative, which proved the best advertisement for the participants, their companies, skilled trades in general and – not least – the special shows on the spot. 

This year, TALENTE displayed a wide range of works. They came from the fields of technology, glass, ceramics, plastics, lacquer works, furniture, jewellery, textiles and typography/book binding. The 95 exhibitors and teams originated from 27 countries, the highest level of internationality since years. As in previous years, TALENTE gave an overview not only on the bright young minds but also on the diverse ways of education in the crafts all over the world.  

60 young exhibitors travelled to Munich to see the exhibition and to meet peers. An international jury selected the winners of the TALENTE Prize 2007 on Friday 9thMarch, and on Saturday 10 th, director of the trade fair company Gesellschaft für Handwerksmessen (GHM), Franz Reisbeck, awarded the prizes to those present on the stage in hall A 1. This was a premiere in the history of TALENTE. With the new award ceremony, the organisers wished to give the TALENTE Prise an additional public platform.

In his speech, Mr Reisbeck pointed out that, since 1980, it has been a special concern of GHM to promote the new generation in the skilled trades world wide as they perceive this the most solid investment into the future. As a matter of fact, throughout the years, this special show has developed into a truly international forum, where young designers and makers meet and where the ways of education can be compared. 

Response from the audience to TALENTE was big. As in recent years, we had a pronounced interest in the show by the media. The opinion at large was enthusiastic, the new exhibition design by Isolde Bazlen was praised, and from many sides we received remarks on the exceptional quality of the show. 

On on Friday 9th March, the two TALENTE juries came to their decisions. Here is the list of this year’s prize winners:

Cobi Cockburn, glas, AU (Katalog p. 24)
Mayumi Ikuta, lacquer works, JP (p. 50)
Dries Lambert, metal, BE (p. 55)
Esther Lord, metal, UK (p. 56)
Jeroen Wand, furniture, NL (p. 64)
Esther Nijdam, toys, NL (p. 87)
Kathrin Ott, textiles, DE (p. 99)

The TALENTE Prize for technology was won by the team of Technische Universität Munich: Florian Hagemann, Benjamin Ferstl und Jannik Weis, DE (p. 22).

The State Prize jury awarded a number of Bavarian State Prizes both for design and technology. One exhibitor at TALENTE special show received the € 5,000.- worth accolade:
Esther Lord, metal, UK (p. 56)

Kontakt: Dr. Titus Kockel
titus.kockel@hwk-muenchen.de

Katalog Talente 2007 als pdf-Dokument zum Download

Teilnehmer

Technik
Stephan Boerboom/ Florian Kraus/ Christian Hainzlmaier, DE
Alexander Crolla/ Pieter Lesage, BE
Frank Meinel, DE
Sebastian Ritzler, DE
Technische Universität München, iwb, DE

Glas
Dominic Armbruster, DE
Cobi Cockburn, AU
Yuki Osako, JP
Dagmar Petrovická, CZ
Maret Sarapu, EE
Katerina Smolíková, CZ
Lenka Stejskalová-Skoumalová, CZ
Barbora ¿tepánová, CZ
Patricia Wich, DE

Intarsien
Arnaud Carpentier, FR

Keramik
Ruth Andell, AU
Christine Aschwanden, CH
Ingrid Askeland, NO
Esty Bortz, IL
Lea-Mi Engholm, DK
Ane Fabricius Christiansen, DK
Kim Alice Jacqueline Goldsmith, AU
Vicki Hansen, DK
Andriana Vereniki Lappa, GR
Katrin Ludwig, DE
Verena Michalik, DE
Nicole Müller, DE
Rika Takahara, JP
Maria Volokhova, DE
Julia Weinknecht, AT

Kunststoff
Tamara Grüner, DE
Eiko Ishizawa, NL

Metall
Mayumi Ikuta, JP
Ruben Löbbert, DE
Lucy Blackmore, AU
Reip Chopin, IL
Mihwa Joo, KR
Dries Lambert, BE
Esther Lord, UK
Andreas Reiter, DE
I-Shan Tsai, TW

Möbel
Stefan Beier, DE
Tim Guldentops, BE
Kristina Hartjen, IT
Ivan Patton, IT
Harry Thaler, IT
Jeroen Wand, NL
Anke Weiss, NL
Sylvain Willenz, BE

Schmuck
Daniela Boieri, IT
Klara Brynge, SE
Jennaca Davies, US
Petra Emilia Furtwängler, CH
Dana Hakim, IL
Hsiu-Hsuan Huang, UK
Jun-Won Jung, KR
Karin Kato, IT
Jimin Kim, KR
Tarja Lehtinen, FI
Danielle Lott, AU
Nina Oikawa, AU
Klára ¿ípková, CZ
Hyoun-Jung Sung, DE
Rudee Tancharoen, IT
Michelle Taylor, AU
Sarah Troper, US
Evgeniya Tsancova, BG
M. Gotxone Tutor Ercilla, ES

Spielzeug
Samuel Jäggi, CH
Esther Nijdam, NL
Nataliya Scherban', RU

Textil
Ágnes Bicsérdi, HU
Judith Büker, DE
Lise El Sayed, BE
Sonja Fritschi, CH
Megumi Hashimoto, JP
Andrea Huszti, HU
Susan Krieger, DE
Chia-Jong Lin, TW
Dora Nagy, HU
Mardi Nowak, AU
Kathrin Ott, DE
Veronika Persché, AT
Joanna Pilarz, PL
Annegret Riedrich, DE
Ann- Véronike Roland, BE
Ida-Lovisa Rudolfsson, SE
Siba Sahabi, NL
Martin Smahovský, SK
Stefanie Van Nieuwenhove, BE
Celinie Vandermotten, BE
Maria Kristiina Vuorinen, SE
Fun-Ei Wu, TW
Dalma Závodszky, HU

Typographie und Buchkunst
Kateryna Yeroshenkova, DE