Talente 2012

Internationale Handwerksmesse in München

Mit dem Talente-Preis 2012 wurden folgende Teilnehmer ausgezeichnet:

Talente-Preis 2012, Gian Andri Bezzola
Talente-Preis 2012, Gian Andri Bezzola
  Gian Andri Bezzola, Schweiz
Gian Andri Bezzolas Rutschfahrzeug "Tupi" überzeugte die Jury aufgrund der stimmigen Gestaltung und des ausgeklügelten Mechanismus der Räder, der sowohl einen Dreh und einen Fahrzustand gestattet. Die vielseitige Beweglichkeit und einfache Lenkung des Rutschafhrzeugs macht es für Kleinkinder und die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten besonders geeignet. Sowohl Idee als auch Umsetzung und Ausführung wurden als äußerst gelungen bewertet.
 
Talente-Preis 2012, Damien Francois
Talente-Preis 2012, Damien Francois
Damien Francois, Frankreich
Damien Francois´ Arbeiten zeigen einen interessanten, experimentellen Umgang mit Glas. Die Werke sind durch die handwerkliche Qualität und die im Material Glas ausgedrückte Idee eines naturwissenschaftlichen Laboratoriums gekennzeichnet. Die Gestaltung des Materials verleiht den einzelnen Objekten der Gruppen eine ungewöhnliche Intensität und Lebendigkeit, die Kleinteiligkeit lädt zu einer detaillierten Erkundung ein. Dabei schwankt die Wirkung zwischen Naturwissenschaften und einem geheimnisvollen Alchemistenlaboratorium.
 
Talente-Preis 2012, Lukas Wegwerth
Talente-Preis 2012, Lukas Wegwerth
Lukas Wegwerth, Deutschland
Mit Lukas Wegwerths Vase wird nicht nur ein ungewöhnliches Verfahren des Reparierens vorgestellt, sondern zugleich den Gegenständen eine neue ästhetische Wirkung verliehen und das Thema der Fragilität angeschnitten. Das Alte und Neue, die Gestaltungsansätze verschiedener Zeiten werden durch die Methode kombiniert, die aktuellen Ansätze von Nachhaltigkeit und Upcycling umgesetzt. Kristalle als Symbole für die Ewigkeit scheinen besonders geeignet, das Leben der Dinge zu verlängern.
 
Talente-Preis 2012, Ryo Azuma
Talente-Preis 2012, Ryo Azuma
Ryo Azuma, Japan
Die Teeschalen von Ryo Azuma faszinieren in einer Zartheit, Fragilität und der ihrer Bearbeitung zugrundeliegenden Geduld. In seinen Arbeiten findet sich ein Bezug zur Kunst und Kultur der Vergangenheit, der Verweis auf die Traditionen. Seine Teeschalen sind keine Nutzgegenstände, da die Wandungen perforiert sind, sondern vielmehr deuten sie auf die japanische Teezeremonie und die Bedeutung der Schalen als Objekte der Kontemplation und Ästhetik hin.
 
Talente-Preis 2012, Nienke Janssen
Talente-Preis 2012, Nienke Janssen
Nienke Janssen, Niederlande
Nienke Janssens Kabinettschrank basiert auf einer langen Tradition holländischer Möbel. Im Gegensatz zu diesen historischen Möbeln wählt sie unwertes Material, welches sie so bearbeitet, dass reizvolle Oberflächenmuster entstehen, die ebenso wie der Möbeltypus von der Wertlosigkeit ablenken. Ihre Arbeit steht im Kontext von Überlegungen zur Wiederverwendung von Materialien, zeigt das Interesse für Materialqualitäten und dokumentiert den Blick des Gestalters auf die Gegenwart im Verweis auf die Formensprache der Vergangenheit.
 
Talente-Preis 2012, Märta Mattsson
Talente-Preis 2012, Märta Mattsson
Märta Mattsson, Schweden
Märta Mattssons Broschen aus der Serie "Fossils" sind durch den vielfältigen Gebrauch unterschiedlicher Materialien gekennzeichnet, die auf eine interessante und harmonische Weise kombiniert werden. Die verschiedenen Verfahren verweisen ebenso wie die Motivik auf die Geschichte des Schmucks wie z. Bsp. auf Arbeiten des Jugendstils. Die "Fossils" bilden eine Umsetzung des Naturvorbilds, seine Verfremdung. Sie zeigen eine Position zeitgenössischen Schmucks, die Objektcharakter und Tragbarkeit vereint.
 
Talente-Preis 2012, Marina Elenskaya
Talente-Preis 2012, Marina Elenskaya
Marina Elenskaya, Russland
Marina Elenskayas Arbeiten sind geprägt durch das Moment des Unerwarteten. Das Auto-Sicherheitsglas lässt großes Gewicht und feste Oberflächen vermuten, doch ist der Halsschmuck relativ leicht und durch das Silikon flexibel. Die reizvoll schimmernden Oberflächen der Anhänger irritieren und laden damit zu Auseinandersetzung und Kommunikation ein. Zugleich entstehen durch die Größe der Anhänger, die Art der Aufhängung und Befestigung Parallelen zu den Dingen, die jeden Tag wie z. Bsp. Taschen getragen werden und geben damit dem Schmuck eine neue Ebene.
 
Talente-Preis 2012, Karina Siegmund
Talente-Preis 2012, Karina Siegmund
Karina Siegmund, Norwegen
"The Mountain" kombiniert zwei unterschiedliche Medien - das traditionelle der Tapisserie und das moderne des Films -, denn auf die Tapisserie mit der Darstellung des Berges wird der Wechsel der Tageszeiten projiziert. Die Textilarbeit überzeugt jedoch auch ohne den Film durch die Materialwirkung und die Auswirkung des Lichts auf der Oberfläche. Auch in den verwendeten Materialien zeigt sich der Aspekt des Neuartigen und Ungewöhnlichen. Sie suggerieren den auf den Bergen liegenden Schnee.

 

Mit dem Bayerischen Staatspreis 2012 im Bereich Gestaltung wurden zudem folgende Teilnehmer ausgezeichnet:

Bayerischer Staatspreis für Gestaltung 2012, Joohyun Ahn
Bayerischer Staatspreis für Gestaltung 2012, Joohyun Ahn
Joohyun Ahn, Südkorea
Exponat: Räuchergefäße aus Beton, Holz und Metall

Joohyun Ahn beendete im Jahr 2011 sein Studium an der Hanyang Universität in Seoul/Südkorea im Fach Metallgestaltung. Den Bayerischen Staatspreis für Gestaltung erhält er für Räuchergefäße aus Beton, Metall und Holz. Seine ungewöhnlichen Gefäße kombinieren eine Rauchschale aus Metall mit einer Ummantelung aus Beton und Grffen aus Eisen. Die formale Eigenständigkeit des Entwurfes, die fein aufeinander abgestimmte Farbigkeit und die Wirkung der Materialkombinationen sind eindrucksvoll gelöst.
Bayerischer Staatspreis für Gestaltung 2012, Sharon Golan
Bayerischer Staatspreis für Gestaltung 2012, Sharon Golan
Sharon Golan, Israel
Exponat: Kombinierbare Schuhelemente "Myshell"

Sharon Golan aus Israel studierte an der Bezalel Academie in Jerusalem Mode- und Schmuckdesign. Sie hat ein innovatives modulares Schuhsystem zum Selbstgestalten und Variieren entwickelt. Der Schuh besteht aus vier Einzelteilen, die durch zwei Gummibänder zusammengehalten werden. Zur Verfügung stehen vier Grundtypen. Die Schuhe können am Computer aus den einzelnen Bestandteilen zusammengestellt werden. Insgesamt ergeben sich so 256 verschiedene Tragweisen. Ein Traum für alle Schuhliebhaberinnen.
Bayerischer Staatspreis für Gestaltung 2012, Kiho Kang
Bayerischer Staatspreis für Gestaltung 2012, Kiho Kang
Kiho Kang, Südkorea
Exponat: Keramikinstallation "landscape"

Kiho Kang stammt aus Südkorea. Zurzeit studiert er am Institut für Künstlerische Gestaltung in Höhr-Grenzhausen. Den Bayerischen Staatspreis erhält er für seine Installation aus Keramikgefäßen mit dem Titel "landscape". Dabei handelt es sich um die Zusammenstellung von Gefäßen der koreanischen Teezeremonie, die in verkleinerter Form zeichenhaft auf ihre Funktion hinweisen. In der gestalterischen Prägnanz, den klaren Formen und der überlegten Farbigkeit, fügen sie sich beziehungsreich und spannungsvoll zu einer Gruppe zusammen.

 

Auf der Interantionalen Handwerksmesse sind vier Sonderschauen zu sehen: Die "Exempla", "Schmuck", "Talente" und "Meister der Moderne". Die Handwerk & Design" öffnete in Kürze wieder ihre Türen, und zwar vom 14. bis 20. März 2012 im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse in Halle A1. Weitere Informationen finden Sie unter ihm.de

  • Pressemitteilung "Talente 2012", Download als PDF 
  • Teilnehmerliste "Talente 2012", Download als PDF

Über die Sonderschau Talente
Talente ist ein internationaler Wettbewerb junger Handwerker in Gestaltung und Technik. Die Sonderschau ist ein Spiegelbild der Ideen junger Menschen, geprägt von einem experimentellen Umgang mit Materialien und Handwerkstechniken.

Talente 2012
Die Sonderschau "Talente" zeigt in diesem Jahr Arbeiten von 98 jungen Gestaltern aus 28 Ländern und aus elf unterschiedlichen Gewerken. Erneut können auf der Sonderschau durch die Unterstützung internationaler Mentoren interessante und individuelle Beiträge in München vorgestellt werden. Organisiert wird „Talente“ von der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

 

Andreas Patsiaouras, Deutschland
Andreas Patsiaouras, Deutschland
Talente 2012, Daniel Schulze
Daniel Schulze, Deutschland
Andreas Patsiaouras, DeutschlandDaniel Schulze, Deutschland

 


Über 600 Bewerbungen aus mehr als 30 Ländern gingen für "Talente 2012" ein. Ausgewählt wurden Beiträge aus Australien, Belgien, China, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Japan, Kanada, Litauen, Neuseeland, den Niederlanden, Österreich, Polen, Russland, Schweden, der Schweiz, Spanien, Südafrika, Südkorea, Taiwan, der Tschechischen Republik, Ungarn, Venezuela.

Diese Zusammenstellung zeigt die internationale Bedeutung und das hohe Renommee von "Talente". Für die jungen Gestalter ist München ein attraktiver Ort, ihre Arbeiten einem internationalen Publikum zu präsentieren und gerade die Tatsache, das "Talente" viele Gewerke umfasst und die Arbeiten zwischen Kunst, Design und Handwerk changieren können, ist von besonderem Interesse. In dem Nebeneinander der Arbeiten werden unterschiedliche aktuelle Gestaltungsstandpunkte sichtbar, und Tendenzen einzelner Ausbildungsstätten zeichnen sich ab.

Besonders erfreulich ist, dass in diesem Jahr viele außergewöhnliche Beiträge zum Thema "Glas" eingegangen sind, und so die dem Glas gewidmete Sonderschau "Exempla" ergänzen und verschiedene Positionen junger Gestalter präsentieren.

 

Talente 2012, Jólan van der Wiel
Jólan van der Wiel, Niederlande
Talente 2012, Pia Raeymaekers
Pia Raeymaekers, Belgien
Jólan van der Wiel, NiederlandePia Raeymaekers, Belgien

 


Wettbewerb Talente
Der Wettbewerb wird im Auftrag des Vereins zur Förderung des Handwerks e. V. von der Handwerkskammer für München und Oberbayern ausgerichtet. Eine internationale Jury vergibt die "Talente"-Preise, die am Samstag, 17. März 2012, um 16.00 Uhr auf der Bühne der Halle A1 verliehen werden. Ein Katalog, der alle Teilnehmer vorstellt, erscheint zur Ausstellung. Der Katalog ist am Informationsstand der Sonderschauen in der Halle A1 auf der Internationalen Handwerksmesse oder in der Galerie Handwerk in München erhältlich.

Text und Organisation: Dr. Michaela Braesel
Leitung: Wolfgang Lösche

Weitere Informationen zu "Talente" im Rahmen der Sonderschauen der "Handwerk & Design" finden Sie unter ihm.de

Bewerbungen für Talente 2013 können ab ca. Ende Mai 2012 unter expo.de eingesendet werden.