Mechthild Lobisch und Schüler
Mechthild Lobisch und Schüler

Vorsicht Buch!

Eine Ausstellung der Galerie Handwerk München

„Vorsicht Buch", so lautet der Titel unserer aktuellen Ausstellung in der Galerie Handwerk. Gewidmet ist sie der Münchner Buch- und Einbandgestalterin Mechthild Lobisch und ihren ehemaligen Studentinnen und Studenten des Fachgebietes "Konzeptkunst Buch", an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, das sie von 1995 bis in das Jahr 2006 leitete. Mit dem Titel, „Vorsicht Buch“, weisen wir auf die Besonderheit und Einzigartigkeit dieses Fachgebietes an einer deutschen Kunsthochschule hin. Auf einen Schatz, den es behutsam zu berühren, zu betrachten, zu bewundern und zu bewahren gilt. Einer Besonderheit, die trotz aller Vorhersagen, Bücher seien bald Relikte aus vergangenen Epochen, zu den großen gestalterischen Herausforderungen und Aufgaben der handwerklichen und künstlerischen Ausbildung der Buch- und Einbandgestaltung gehört.

So entstand die Idee zur Ausstellung auch bei einem unserer Besuche an der Burg Giebichenstein in Halle. Unter Lobischs Leitung zeigten ihre Studenten Diplom- und Projektarbeiten aus ihrem Unterricht. Die Ergebnisse waren von so überzeugender Qualität und Faszination, dass der Gedanke zu einer Ausstellung in München aufgegriffen wurde. Für die Handwerkspflege in Bayern ist diese Ausstellung in mehrfacher Hinsicht wichtig. Mit Lobisch, der Münchner „Buchbinderin“, verbindet uns eine jahrzehntelange Zusammenarbeit. Bereits im Jahr 1980 zeigte die Galerie Handwerk die Ausstellung „Mechthild Lobisch - Bucheinbände“ in der auch der damals Aufsehen erregende experimentelle Bucheinband zu John Cage „Silence“ zu sehen war. 1986 folgte die Ausstellung „Buntpapiere“, die zusammen mit Lobisch konzipiert wurde.

Ihre eigenen Papiere spielten dabei eine wesentliche Rolle. Im Jahr 2002 schließlich die Ausstellung „Es lebe die Einbandkunst“, in der erstmals Buchgestaltungen von Studenten des Lehrstuhls für Bucheinband, den Mechthild Lobisch seit 1995 auf der Burg Giebichenstein innehatte, gezeigt wurden. Bereits vor ihrer Berufung nach Halle war Mechthild Lobisch eine wichtige und engagierte Dozentin an unserer Münchner Akademie für Gestaltung im Handwerk und unterrichtete dort in Workshops die gestalterische Fortbildung für das Buchbinderhandwerk. Für Mechthild Lobisch ist das Büchermachen ein Wandern zwischen den Welten: „Büchermachen verlangt Vielfältigkeit im Denken, Vielfältigkeit im Tun. Text, Typographie, Bild und Einband fügen sich zum Buch. In der Ausstellung „Vorsicht Buch“ werden neben Bucheinbänden und Grafiken von Mechthild Lobisch zahlreiche Werke ihrer Studentinnen und Studenten zu sehen sein.

Sie zeigen anschaulich die Möglichkeiten und Ergebnisse einer intensiven Auseinandersetzung zwischen Lehrer und Schüler und welche gemeinsamen Wurzeln dabei entstehen können. Sie machen deutlich, wie wichtig eine gute Ausbildung in handwerklicher und künstlerischer Hinsicht auf dem Gebiet der Buch- und Einbandgestaltung mit all ihren Facetten ist und welcher Reiz von den von Hand gestalteten Werken der Buchkunst ausgeht. Für die konzeptionelle und organisatorische Zusammenarbeit im Vorfeld der Ausstellung danken wir Frau Prof. Mechthild Lobisch. Dem Team ehemaliger Studenten in Halle sei herzlich für die Organisation und Drucklegung des Kataloges, der Sammlung von Ausstellungsstücken und für die Durchführung des Transportes gedankt. Dem Musée royale de Mariemont in Belgien danken wir für die Leihgaben der Bände zum Projekt „Le livre de demain“. Auch auf das Rahmenprogramm und den Katalog zu dieser Ausstellung möchten wir alle Freunde der Buchgestaltung hinweisen.

Die Galerie Handwerk wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.



Eröffnungsrede

Die Ausstellung wird am 5. Mai 2011, um 18.30 Uhr von Herrn Prof. Ludwig Ehrler (Ehemaliger Rektor der Burg Giebichenstein) und Herrn Wolfgang Lösche (Leiter der Galerie Handwerk) eröffnet.



Rahmenprogramm

  • Matinee in der Galerie Handwerk, Lesung aus dem Buchgebiet
    Freitag, 6. Mai 2011, 11.00 Uhr
  • Designgespräch „Konzepte des Büchermachens“
    Freitag, 6. Mai 2011, 17.00 Uhr
    Mit Prof. Dr. Hanne Bergius, Prof. Mechthild Lobisch und Helmut Stabe
    Vortragssaal der Handwerkskammer für München und Oberbayern (3. Stock)

Ausstellungseröffnung

Donnerstag, 5. Mai 2011, um 18.30 Uhr

Ausstellungsdauer

6. Mai bis 11. Juni 2011

Galerie Handwerk

Max-Joseph-Straße 4
Eingang Ecke Ottostraße
80333 München
angela.boeck@hwk-muenchen.de
www.facebook.de/galerie.handwerk

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
an Sonn- und Feiertagen geschlossen

Teilnehmer

Mechthild Lobisch
Victoria Baum
Astrid Bredereck Diana Donath
Ulrike Frank
Annette Friedrich
Annette Havekost
Friederike von Hellermann
Karin Hellert
Anna Helm
Ulrike Jänichen
Nancy Jahns
Johanna Kraemer
Ireen Kranz
Rita Lass
Xenia Leizinger
Jule Claudia Mahn
Sven Märkisch
Rui Min
Sabine Mund
Andrea Nieke
Sonja Poll
Danilo Pockrand
Anne Puls
Claudia Richter
Jonas Schneider
Helmut Stabe
Juliana Walker
Judith Weißig
Theresa Wünsche
Kateryna Yeroshenkova
Christa Zenzen