Raumausstatter Polsterer Stuhl Frau Armlehne 12085
argum.com

Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Handwerksberufen

Großer Erfolg für das Handwerk - Reform ist ein Schritt in die richtige Richtung.

09.  Januar 2020 - Statement von Präsident Peteranderl

„Die kurz bevorstehende Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Handwerksberufen ist ein Vertrauensbeweis für den Meisterbrief und eine Stärkung für das gesamte Handwerk. Es ist auch ein Zeichen, dass durchaus noch handwerksfreundliche Politik in unserem Land gemacht wird“, sagte der Präsident der Handwerkskammer Franz Xaver Peteranderl.

Nach dem Bundestag hat Ende des vergangenen Jahres auch der Bundesrat das Vierte Gesetz zur Änderung der Handwerksordnung und anderer handwerksrechtlicher Vorschriften verabschiedet. Dieses Gesetz enthält die Wiedereinführung der Meisterpflicht in folgenden Handwerksberufen, in denen diese 2004 abgeschafft wurde:

  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
  • Betonstein- und Terrazzohersteller
  • Estrichleger
  • Behälter- und Apparatebauer
  • Parkettleger
  • Rollladen- und Sonnenschutztechniker
  • Drechsler und Holzspielzeugmacher
  • Böttcher
  • Glasveredler
  • Schilder- und Lichtreklamehersteller
  • Raumausstatter
  • Orgel- und Harmoniumbauer

Zudem sollten die drei bislang handwerksähnlichen Gewerbe Bestatter, Holz- und Bautenschutz sowie Kosmetiker zulassungsfreie Handwerke werden.

Diese Reform ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn er nimmt eine große wirtschaftspolitische Fehlentscheidung von 2004 zumindest teilweise wieder zurück. Der Meisterbrief steht für hohes fachliches, unternehmerisches und ausbildungsbezogenes Wissen und Können. Es ist ein Garant für die bewährte handwerkliche Qualitätsarbeit, Innovationsfähigkeit und Problemlösungskraft.

Er sorgt dafür, dass Betriebe leistungsfähiger und dauerhafter am Markt sind und ist deshalb auch positiv für Verbraucherschutz und die Sicherung von Gewährleistungsansprüchen. Und er ist ein starkes Signal, dass sich Aus- und Fortbildung im Handwerk lohnt und gewürdigt wird. Die Wiedereinführung der Meisterpflicht in den zwölf Handwerksberufen ist deshalb ein Zeichen für Qualitätsarbeit und Ausbildungsleistung im Handwerk. 

 zurück zur Übersicht
 Infostream-Archiv
 Infostream abonnieren

Ansprechpartner

Robert Fleschütz
Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik, Statistik, Stabsstellenleiter Grundsatzfragen der Europapolitik, Sonderprojekte

Telefon 089 5119-117
Fax 089 5119-305
robert.fleschuetz--at--hwk-muenchen.de



Im Titelbild gezeigter Ausbildungsberuf

Raumausstatter