Handwerkskammer für München und Oberbayern Fahnen Flaggen Banner Straße Haus Fenster Max-Joseph-Straße Hauptverwaltung HQ

Handwerkskammer und Bildungszentren schließen bis vorerst 10. Januar 2021 für den Besucherverkehr

Peteranderl und Hüpers: "Serviceangebot der Kammer bleibt unverändert bestehen"

16. Dezember 2020

Wegen des aktuellen Corona-Infektionsgeschehens bleiben das Stammhaus der Handwerkskammer für München und Oberbayern in der Max-Joseph-Straße 4 in München und die Bildungszentren in der Region bis vorerst 10. Januar 2021 für den Besucherverkehr geschlossen.

„Das Serviceangebot der Kammer bleibt unverändert bestehen. Unsere Mitglieder können die für sie kostenfreien Beratungsleistungen weiterhin per Telefon oder E-Mail abrufen oder uns per Online-Formular auf unserer Internetseite www.hwk-muenchen.de kontaktieren“, betonen Kammerpräsident Franz Xaver Peteranderl und Hauptgeschäftsführer Dr. Frank Hüpers. Die Handwerkskammer ist montags bis donnerstags von 7.30 Uhr bis 17 Uhr und freitags von 7.30 Uhr bis 15 Uhr erreichbar. Vom 28. bis 30. Dezember 2020 ist die Kontaktaufnahme nur per E-Mail oder Online-Formular möglich.

Die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU) in den Bildungszentren der Handwerkskammer in Altötting/Mühldorf, Ingolstadt/Freising, München, Rosenheim, Traunstein und Weilheim wird bis auf Weiteres ausgesetzt. Sobald neue Termine feststehen, werden Betriebe und Azubis umgehend informiert. Ebenso finden bis vorerst 10. Januar 2021 keine Weiterbildungen im Präsenzunterricht statt. Kursinhalte werden jedoch soweit möglich online vermittelt, wie z.B. zur Vorbereitung auf die Teile III und IV der Meisterprüfung. Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen können wie geplant abgenommen werden.

 Ansprechpartner

Jens Christopher Ulrich
Stabsstellenleiter, Pressesprecher

Telefon 089 5119-122
Fax 089 5119-129
jens-christopher.ulrich--at--hwk-muenchen.de

Alexander Tauscher
Pressesprecher

Telefon 089 5119-120
Fax 089 5119-129
alexander.tauscher--at--hwk-muenchen.de