Foto: Deahwan Kim
Foto: Deahwan Kim
Foto: Deahwan Kim

Kap-Sun Hwang und seine Schüler - Ein erfolgreiches Ausbildungskonzept in Keramik

Eine Ausstellung der Galerie Handwerk München vom 13. Januar bis 13. Februar 2016

Seit drei Jahrzenten beginnt die Galerie Handwerk in München ihr Ausstellungsprogramm im Januar mit einer Keramikpräsentation. 2016 werden die Arbeiten des koreanischen Keramikers Kap-Sun Hwang und seiner Schüler gezeigt. Die Schau dokumentiert die langjährige, enge Zusammenarbeit Kap-Sun Hwangs mit der Galerie Handwerk, der hier in zahlreichen Gruppenausstellungen mitwirkte und auch in den Sonderschauen der Internationalen Handwerksmesse seine Arbeiten vorstellte.

Der äußerst erfolgreiche Keramiker lebt seit 1990 in Deutschland. Sein Studium absolvierte Kap-Sun Hwang bei Johannes Gebhardt an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. 2001 bezog er mit seiner Frau, Si-Sook Kang, eine eigene Werkstatt im norddeutschen Kellinghusen. Kap-Sun Hwang ist ein Perfektionist, der dem Material Ton mit großem Respekt gegenübersteht. Er schafft schlichte, reduzierte, meist zylindrische Gefäße. Puristisch, minimalistisch und kunstfertig zugleich sind es technische Meisterwerke von unglaublicher Raffinesse. Dennoch sind die Arbeiten nicht kalt, sondern sinnlich. Die zart und weich anmutenden Oberflächen reizen zum Anfassen und Berühren. Die Gefäße strahlen Ruhe und Harmonie aus. Kap-Sun Hwangs Themen sind die Qualität und die Kultur des Gefäßes.

2003 wurde er zum Professor für Keramik an die Universität von Seoul berufen. Seither bildet er jährlich sieben bis neun Studenten aus, die ein vierjähriges Bachelor-Studium im Fachbereich Keramik absolvieren, dem die zweijährige Master-Ausbildung folgen kann. Keiner der Schüler verfügt bei Studienbeginn über eine keramische Ausbildung oder Lehre.

Die Arbeiten seiner Studenten sind von einer überdurchschnittlichen Qualität und äußerst erfolgreich. Das herausragende Niveau kommt nicht von ungefähr. Kap-Sun Hwang verlangt seinen Schülern nicht viel, sondern alles ab. Sein Unterricht ist äußerst intensiv, die Studenten arbeiten täglich, auch an Wochenenden.

Die jungen Keramiker aus Kap-Sun Hwangs Klassen haben in zahlreichen Ausstellungen in Asien und Europa ihre Arbeiten gezeigt und in nationalen und internationalen Wettbewerben mehrfach Auszeichnungen und Preise gewonnen. In der Galerie Handwerk in München werden neben den Arbeiten von Kap-Sun Hwang die Keramiken von 31 Schülern vorgestellt und das von Kap-Sun Hwang entwickelte Unterrichtskonzept erläutert. Die Ausstellung wird ergänzt durch Fotografien des Kunststudenten Deahwan Kim. 

Die Galerie Handwerk wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.

Rahmenprogramm

13. Januar 2016, 18.30 Uhr
Kap-Sun Hwang spricht über sein Ausbildungskonzept
Max-Joseph-Straße 4
80333 München, Raum Zugspitze

Galerie Handwerk München
Jeden Donnerstag um 18.30 Uhr
Führung durch die Ausstellung

Ausstellungseröffnung

Dienstag, 12. Januar 2016, um 18.30 Uhr

Ausstellungsdauer

13. Januar bis 13. Februar 2016

Galerie Handwerk

Max-Joseph-Straße 4
80333 München
Tel. 089  5119-282
angela.boeck@hwk-muenchen.de
www.hwk-muenchen.de/galerie

www.facebook.de/galerie.handwerk

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
an Sonn- und Feiertagen und am Faschingsdienstag,
den 9. Februar 2016 ist die Galerie geschlossen.

Teilnehmer

Prof. Hwang, Kap-Sun
Ahn, Jung-Hyun
Bae, Se-Jin
Baek, Kyung-Won
Chan, Chi-Man
Choi, Ji-Kwang
Prof. Han, Jeong-Yong
Dr. Hwang, Seung-Wook
Kim, Bo-Kyung
Kim, Deahwan
Kim, Deok-Ho
Kim, Sang-Woo
Kim, Seong-Cheol
Kim, Yun-Ji
Lee, Hye-Mi
Lee, In-Hwa
Lee, Jae-Jun
Lee, Jeong-Won
Lee, Jong-Joo
Lee, Joon-Ho
Lee, Min-Soo
Jiang, Shao-Qing
Maeder, Rebecca
Moon, Hye-Jin
Oh, Ji-Eun
Oh, Yu-Ri
Park, Jung-Hong
Park, Seo-Hee
Park, Seo-Yeon
Yoo, Hee-Song
Prof. Yoon, Sol
Zheng, Yan

Nächste Ausstellungseröffnung

Mittwoch, 24. Februar 2016, 19.00 Uhr
Affären - Eine Werkschau von Gerd Rothmann