Änderungsschneider/in

Zwischenprüfung

Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes wird eine Zwischenprüfung durchgeführt. Sie soll zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden. Es handelt sich um eine konventionelle Zwischenprüfung, deren Ergebnis nicht in die Abschlussprüfung einfließt.

Gesellenprüfung

Die Gesellenprüfung besteht aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil.

Im praktischen Teil der Prüfung sollen die Prüflinge eine Arbeitsaufgabe, die einem Kundenauftrag entspricht, durchführen und darüber ein Fachgespräch führen.

Der schriftliche Teil der Prüfung besteht aus den Prüfungsbereichen:

  • Änderungen
  • Auftragsbearbeitung
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Weitere Informationen

Die Ausbildungsordnung und den Rahmenlehrplan finden Sie beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) .

 Ansprechpartner

Silvia Eschbaumer
Gesellen-, Abschluss-, Umschulungsprüfungen

Telefon 089 5119-403
Fax 089 5119-323
silvia.eschbaumer--at--hwk-muenchen.de