Johannes Nagel, DE
Foto: Tom Dachs, © VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Johannes Nagel, DE

"Glasurprobe"

Eine Ausstellung in der Galerie Handwerk München

Liebe Besucher, liebe Freundinnen und Freunde der Galerie Handwerk

Wenn Sie weitere Informationen zur Galerie Handwerk möchten, können Sie uns auch gerne auf Instagram oder Facebook besuchen. Telefonisch erreichen Sie uns auch gerne unter 089 5119-296. 



Thema Glasuren

Im Jahr 2021 wird die Galerie Handwerk ihre Reihe internationaler Keramikausstellungen fortsetzen. Mit ihnen hat sie sich einen Ruf zu diesem Thema weit über München hinaus geschaffen. Nachdem in den vergangenen Jahren Ausbildungskonzepte in der Keramik vorgestellt wurden, beschäftigt sich die Ausstellung im Juni und Juli 2021 mit einem hoch spezialisierten und für die Gestaltung von Keramik prägenden Thema, nämlich den Glasuren.

Keramische Glasuren sind glasartige Oberflächen, die zur Verfeinerung, farblicher Gestaltung, aber auch zur funktionalen Abdichtung der Keramikgefäße aufgetragen werden. Zur Herstellung und ihrer empirischen Erprobung bis zum Endergebnis fertigt man in der Keramik die sogenannten Glasurproben an. Dieser Terminus wurde zum Titel unserer Ausstellung.



Geschichte

Die Geschichte der keramischen Glasur ist Jahrhunderte alt und hat in den verschiedenen Kulturkreisen zu ganz besonderen, typischen Leistungen geführt. In Mitteleuropa war die Glasuranwendung speziell in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg die Königsdisziplin in der Keramik und sehr oft durch den Einfluss ostasiatischer Keramiken angeregt worden. Seit den 1990er Jahren geriet ihre Anwendung zu Gunsten anderer Techniken etwas in den Hintergrund. In den vergangenen Jahren ist nun ein deutliches Wiederaufleben und Interesse an der keramischen Glasur zu entdecken.

Junge Keramiker experimentieren und interpretieren sie auf völlig neuen Wegen. Daneben gibt es aber auch die Altmeister der keramischen Glasur, die in der Ausstellung der Galerie Handwerk eine wichtige Rolle spielen werden. Auffällig sind auch die skandinavischen Länder und besonders Dänemark mit einer sehr charakteristischen und ästhetischen Ausprägung dick aufgetragener Glasurschichten, die in sich verlaufen. Glasuren können hier sogar im wahrsten Sinne des Worts tragende Rollen spielen und zu körperlichen Teilen der Keramiken mutieren.



Präsentation von klassischen Glasuren

Die Ausstellung in der Galerie Handwerk wird eine Auswahl von klassischen Glasuren und deren zeitgenössischen Protagonisten vorstellen. Es werden Holzascheglasuren zu sehen sein wie sie das langanhaltende Brennverfahren in holzbefeuerten Brennöfen asiatischer Bauart hervorbringt, Steinzeug- und Porzellanglasuren, die ihre Farbigkeit und Oberflächenstruktur durch gezielte Rezepturen, Metalloxide und Brennverfahren erreichen. Den Kristallglasuren wird ein Kapitel gewidmet wie auch den grünlichen Seladon- oder den Lüsterglasuren.

Glasuren tanzen aber auch ganz bewusst seit einigen Jahren aus der Reihe des Bekannten. Neue Form- und Farbkombinationen und eine unkonventionelle Umsetzung führen zu sehr individuell geprägten Keramiken. Dies zeigen unter anderem die Arbeiten von Johannes Nagel, Sarah Pschorn, Jan Herzog und Alexandra Stein. Auch Studierende und ehemalige Absolventinnen der Muthesius Kunsthochschule in Kiel widmen sich wieder stärker dem Thema der keramischen Glasur, die wohl für viele begeisterte Keramikliebhaber immer eine besondere Anziehungskraft behalten wird.

Gezeigt werden auch Leihgaben aus den Sammlungen von Professor Franz Eska und Ernst Lösche.



Corona-Sicherheitsbeschränkungen

Wegen der Corona-Sicherheitsbeschränkungen kann leider keine Ausstellungseröffnung stattfinden. Wir bitten Sie, die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen bei einem Besuch der Galerie Handwerk zu beachten und einzuhalten. Es gilt weiterhin FFP2-Maskenpflicht.



Hinweis für Besucher

Sie können die Galerie Handwerk wieder ohne Einschränkungen zu den genannten Öffnungszeiten besuchen. Eine Terminvereinbarung ist nicht mehr erforderlich.



Ausstellungsobjekte

Thomas Bohle, AT
Sarah Pschorn, DE
Pernille Pontoppidan Pedersen, DK
Morten Løbner Espersen, DK
Johannes Nagel, DE

Sonderausstellung in Schloss Lustheim

7. Juli bis 24. Oktober 2021, in Kooperation mit dem Bayerischen Nationalmuseum München
"Lust auf Lustheim. Meißen inspiriert. Moderne Keramik"

Nächste Ausstellung in der Galerie Handwerk München

Dienstag, 7. September 2021
"Formen traditionellen Handwerks in Bayern"

Informationen und Bewerbungsunterlagen zur MK&G messe Hamburg 24.-28.11.2021

Ausstellungsdauer

24. Juni bis 31. Juli 2021



Galerie Handwerk

Max-Joseph-Straße 4
80333 München
Tel. 089  5119-296
galerie@hwk-muenchen.de
www.hwk-muenchen.de/galerie
www.facebook.de/galerie.handwerk
www.instagram.com/galeriehandwerk



Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
An Sonn- und Feiertagen geschlossen



Teilnehmer

Sybille Abel-Kremer, DE
Gunilla Maria Åkesson, SE
Christine Atmer de Reig, DE
Jörg Baumöller, ES
Peter Beard, GB
Thomas Bohle, AT
Claude Champy, FR
Nani Champy-Schott, FR
Nandl Eska, DE
Signe Fensholt, DK
Pascal Geoffroy, FR
 Jan Herzog, DE
Lena Kaapke, DE
Si-Sook Kang, KR/DE
Ipek Kotan, NL
Jinhwi Lee, KR/DE
Morten Løbner Espersen, DK
Uwe Löllmann, DE
Johannes Nagel, DE
Pernille Pontoppidan Pedersen, DK
Sarah Pschorn, DE
Matthieu Robert, FR
Fritz Rossmann, DE
Martin Schlotz, DE
Christina Schou Christensen, DK
Guido Sengle, DE
Bente Skjøttgaard, DK
Alexandra Stein, DE
Karl-Heinz Till, DE
Xavier Toubes, ES/US
Rachel Wood, GB
Masamichi Yoshikawa, JP
Hyojun Yun, KR/DE

Wir danken den Ausstellern für Ihre Geduld,
dass die ursprünglich für Januar 2021 geplante
Ausstellung erst jetzt gezeigt werden kann.
Wir widmen sie dem erst kürzlich verstorbenen
Fritz Rossmann (1958 - 2021), einem Meister
der Seladonglasur.