21 Grams, Zhang Zaozao, CN
Zhang Zaozao, CN

Internationale Schmuckausstellung: 21 Grams

Die China Academy of Arts Hangzhou zu Gast in der Galerie Handwerk

"21 Grams" ist ein internationales Schmuck-Projekt, das von der China Academy of Art in Hangzhou organisiert und dort bereits im Herbst 2018 gezeigt wurde. Die Ausstellung wird nun auch nach Europa reisen, die Galerie Handwerk in München ist die erste Station. Dort ist "21 Grams" während der Internationalen Handwerksmesse und der Sonderschau SCHMUCK 2019 zu sehen. Danach reist die Ausstellung weiter nach Polen, wo sie auf dem Silver Festival Legnica und im Anschluss in der Galerie BeCraft in Mons, Belgien, gezeigt wird. Ihren Abschluss findet die Wanderausstellung im CODA Museum Apeldoorn in den Niederlanden.

Die Intention der Ausstellung ist es, Schmuckstücke mit einem Gewicht von 21 Gramm zu zeigen.

Diese Zahl bezieht sich auf den von Medizinern nachgewiesenen Gewichtsverlust beim Tod eines Menschen. "21 Grams" steht stellvertretend also für das Gewicht der Seele. In der Ausstellung werden die Arbeiten von 120 internationalen Schmuckkünstlern präsentiert. Die Hälfte der Aussteller wird dabei aus China stammen. Die Gegenüberstellungen östlicher und westlicher Gestaltungsideen, ihrer Ästhetik und Interpretationen der "Seele" bilden in der Ausstellung eine kontrastreiche Synthese.

Der niederländische Schmuckgestalter Ruudt Peters kuratierte die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der China Academy of Art in Hangzhou, China. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Kuratoren: Zhou Wu, Wang Thenghong, Ruudt Peters, Suchen Hsich
Kuratorische Assistenz: Leandre Burkhard, Duan Yanli, Ann-Kathrin Hartel



Die Galerie Handwerk wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie gefördert.



Rahmenprogramm

Jeden Donnerstag um 18.30 Uhr bieten wir eine Führung durch die Ausstellung an.



Galerie Handwerk, 21 Grams, Zhang Zaozao
Galerie Handwerk, 21 Grams, Zhang Chenzhi
Galerie Handwerk, 21 Grams, Zhai Xihan
Galerie Handwerk, 21 Grams, Wu Mian
Galerie Handwerk, 21 Grams, Weng Chumeng
Galerie Handwerk, 21 Grams, Wang Xiaoxin
Galerie Handwerk, 21 Grams, Sun Jie
Galerie Handwerk, 21 Grams, Fabrice Schaefer
Galerie Handwerk, 21 Grams, Nina Sajet
Galerie Handwerk, 21 Grams, Kadri Mälk
Galerie Handwerk, 21 Grams, Suska Mackert
Galerie Handwerk, 21 Grams, Lee Heng
Galerie Handwerk, 21 Grams, Kwon Seulgi
Galerie Handwerk, 21 Grams, Koen Jacobs Saiwala
Galerie Handwerk, 21 Grams, Sophie Hanagarth
Galerie Handwerk, 21 Grams, Guo Xin
Galerie Handwerk, 21 Grams, Nedda El Asmar
Galerie Handwerk, 21 Grams, Iris Eichenberg
Galerie Handwerk, 21 Grams, Patricia Domingues
Galerie Handwerk, 21 Grams, Cao Bifei
Galerie Handwerk, 21 Grams, Nadja Soloviev



Nächste Ausstellungseröffnung

Dienstag, 7. Mai 2019
"natural beauty - Die neue Natur"



English Version

"21 Grams" is an international jewellery project sponsored by the China Academy of Arts in Hangzhou and shown there in autumn 2018. Now this exhibition is coming to Europe, with Galerie Handwerk in Munich as first venue. "21 Grams" will be on view during the International Trade Fair and the special jewellery show SCHMUCK 2019 . Then it will travel to Poland, where it will be shown at the Silver Festival Legnica, followed by the BeCraft Gallery in Mons, Belgium. The final venue of the travelling exhibition will be the CODA Museum, Apeldoorn, the Netherlands.

The project´s intention is to display pieces of jewellery weighing in at 21 grams.

This number refers to the loss of weight of a person when he or she dies, which has been medically confirmed. In other words, "21 Grams" can be viewed as representing the weight of the soul. The exhibition will present pieces by 120 international jewellery designers, half of whom will come from China. Encounters between Eastern and Western notions and design interpretations of the human soul will embody contrasts and syntheses in the exhibition. The exhibition has been curated by the Dutch jewellery designer Ruudt Peters, in collaboration with the China Academy of Art, Hangzhou, China. The show will be accompanied by a catalogue.

Curators: Zhou Wu, Wang Thenghong, Ruudt Peters, Suchen Hsich
Curatorial Assistants: Leandre Burkhard, Duan Yanli, Ann-Kathrin Hartel



Ausstellungseröffnung

Mittwoch, 13. März 2019, 19 Uhr

Ausstellungsdauer

14. März bis 20. April 2019

Einführung

Wolfgang Lösche
Leiter der Galerie Handwerk München

Professor Zhou Wu
Dekan der China Academy of Arts Hangzhou

Professor Wang Zhenghong
Prodekan der China Academy of Arts Hangzhou

Ruudt Peters
Kurator u. Schmuckkünstler aus Amsterdam

Galerie Handwerk

Max-Joseph-Straße 4
80333 München
Tel. 089  5119-296
galerie@hwk-muenchen.de
www.hwk-muenchen.de/galerie
www.facebook.de/galerie.handwerk

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
an Sonn- und Feiertagen geschlossen

Sonderöffnungen

16. bis 18. März 2019 von 10 bis 15 Uhr