1-3 links Kristiina Lassus, FI/IT - rechts Nanimarquina, ES
1-3 links Kristiina Lassus, FI/IT - rechts Nanimarquina, ES

"Lust auf Teppiche"

Eine Ausstellung in der Galerie Handwerk München

Ab sofort - 2G-Regel beim Besuch der Galerie Handwerk

Ab Montag, den 8. November 2021 gilt beim Besuch der Galerie Handwerk die 2G-Regel. Die Ausstellung kann nur von Besucherinnen und Besuchern betreten werden, die die 2G-Regel erfüllen. Dies bedeutet, dass Sie einen gültigen Nachweis - geimpft oder genesen vorzeigen müssen.
Das Tragen einer FFP2-Maske ist für alle Personen (ab 15 Jahren) verpflichtend.

Wenn Sie weitere Informationen zur Galerie Handwerk möchten, können Sie uns auch gerne auf Instagram oder Facebook besuchen. Telefonisch erreichen Sie uns unter 089 5119-296. 



Wachsendes Interesse

In Zeiten des Lockdowns und der Etablierung des Homeoffice hat sich der Fokus vieler Menschen auf ihren Wohnbereich verlegt. Textilien, seien es Vorhänge, Wandbespannungen oder Bodenteppiche, gewinnen wieder sehr an Bedeutung. Über Jahrzehnte waren Teppiche verpönt. Der Siegeszug von Parkett- und Steinböden hat sie nahezu ganz aus den Wohnungen verdrängt.

Doch Teppiche bringen Gemütlichkeit und Wärme in ein Zuhause, zudem Design und Stil. Auch der akustische Aspekt in Wohnräumen spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle, denn Textilien schlucken nachweißlich Lärm. Dies sind Gründe genug, die Herbstausstellung der Galerie Handwerk Teppichen zu widmen und so die Aktualität und das wachsende Interesse an diesem Bereich der Innenraumgestaltung ins Zentrum zu rücken.



Teppichgestaltung

Handwerker, Designer, Architekten und Künstler beschäftigen sich mit dem Thema der Teppichgestaltung. Da diese im Handwerklichen ihren Ursprung hat, wird die Galerie Handwerk dem Thema auf ihre eigene Weise nachspüren und handwerklich produzierende Ateliers und Werkstätten vorstellen, um dieser neuen Richtung in der Innenraumgestaltung aus handwerklicher Sicht Rechnung zu tragen.

Dabei werden sowohl traditionelle Formen wie der im Chiemgau seit Generationen gewebte Fleckerlteppich gezeigt, als auch mit minimalistischen, grafischen Dekoren geknüpfte, gewebte oder digital bearbeitete und künstlerisch gestaltete Teppiche präsentiert. Die Ausstellung wird Beiträge deutscher Werkstätten und Studios berücksichtigen, die zusammen mit Beispielen aus anderen europäischen Ländern die internationale Mode und Renaissance des Teppichs aufzeigen.



Präsentation

Die in der Galerie Handwerk ausgestellten Beispiele werden entweder in Künstlerateliers oder in den Werkstätten traditioneller Ursprungsländer der Teppichknüpfkunst nach Entwürfen von Designern gefertigt. Die bekanntesten Herstellungsmethoden hierfür sind das Weben und Knüpfen. Daneben gibt
es geknotete, geflochtene und getuftete Modelle. Verwendet werden sorgsam ausgewählte Rohstoffe von höchster Qualität.

Es sind faszinierende Stücke aus Faser, Baumwolle, Ziegenhaar und Schafwolle, die aus Bayern, aus dem Himalaya oder aus Tibet kommen. Aber auch Kunststoffbänder, Viskose, Holz, Papier, Fahrradschläuche, Schweizer Armeemäntel usw. kommen zum Einsatz. Manchmal ist es die Webstruktur oder der Kontrast zwischen der Farbe und der Materialität zweier unterschiedlichen Gewebe, die die Schönheit erzeugen.

Ein anderes Mal sind es Rapports oder rhythmische Zeichnungen aus Linien und Strichen, dann wieder ein komplexes Muster, das sich mit alten Teppichdekoren und historischen Stilen auseinandersetzt. Vom minimalistischen, grafischen Dekor über florale Bilder bis hin zu Neuinterpretationen des „Perserteppichs“ will die Ausstellung die Lust des Besuchers auf Teppiche wecken.



Corona-Sicherheitsbeschränkungen

Wegen der Corona-Sicherheitsbeschränkungen kann leider keine Ausstellungseröffnung stattfinden. Wir bitten Sie, die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen bei einem Besuch der Galerie Handwerk zu beachten und einzuhalten. Das Tragen einer FFP2-Maske ist für alle Personen (ab 15 Jahren) verpflichtend.
Wir weisen darauf hin, dass die derzeit geltenden Hygieneregeln abhängig von der aktuellen BayIfSMV jederzeit an das Pandemiegeschehen angepasst werden könnten.



Ausstellungsobjekte



Sonderausstellung in Schloss Lustheim

7. Juli bis 24. Oktober 2021, in Kooperation mit dem Bayerischen Nationalmuseum München.
Die Ausstellung wird bis zum 6. Juni 2022 verlängert!
"Lust auf Lustheim. Meißen inspiriert. Moderne Keramik"





Nächste Ausstellung in der Galerie Handwerk München

Dienstag, 30. November 2021
"Künstlerisches Spielzeug - spielerische Kunst"



Ausstellungsdauer

20. Oktober bis 20. November 2021



Galerie Handwerk

Max-Joseph-Straße 4
80333 München
Tel. 089  5119-296
galerie@hwk-muenchen.de
www.hwk-muenchen.de/galerie
www.facebook.de/galerie.handwerk
www.instagram.com/galeriehandwerk



Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
An Sonn- und Feiertagen geschlossen



Aussteller*innen

Carolin Broadhead, GB
Isabel Bürgin, CH
Daniel Costa, IT
Jan Kath Design, DE
Kristiina Lassus, FI/IT
Nanimarquina, ES
Nodus Brand – Il Piccolo, IT
Pappelina, SE
Marianne Schmidthuber, TR
Rose Stach, DE
Katja Stelz, DE
Elisa Strozyk, DE
Susanna Taras, DE
teppich art team, CH
Teppich Bernegger, DE
Vandra Rugs, SE
Ruben van Megen, NL