Christoph Möller, Landschaft
Christoph Möller, Landschaft

"Topographie - Keramik aus Bayern"

Eine Ausstellung in der Galerie Handwerk München

Ab sofort 2G-Plus Regel beim Besuch der Galerie Handwerk

Die Ausstellung kann nur von Besucherinnen und Besuchern betreten werden, die die 2G-Plus Regel erfüllen. Dies bedeutet, dass Sie einen gültigen Nachweis - geimpft oder genesen sowie einen aktuellen negativen Testnachweis vorzeigen müssen.
Als Testnachweis genügt ein Schnelltest (Gültigkeit max. 24 Stunden) oder ein negativer PCR-Test (Gültigkeit max. 48 Stunden).
Geboosterte Personen erhalten ohne Test Zugang in die Galerie Handwerk.

Für ungeimpfte Besucher gilt bei Zutritt als Nachweis die Vorlage eines ärztlichen Attests im Original und zusätzlich der Nachweis eines aktuellen PCR-Tests, welcher nicht älter als 24h ist.

Außerdem muss auch ein Ausweis zur Identitätsfeststellung vorgelegt werden. 

Das Tragen einer FFP2-Maske ist für alle Personen (ab 15 Jahren) verpflichtend.

Wenn Sie weitere Informationen zur Galerie Handwerk möchten, können Sie uns auch gerne auf Instagram oder Facebook besuchen. Telefonisch erreichen Sie uns unter 089 5119-296. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.



Thema - Keramik

Auch im Jahr 2022 wird die Galerie Handwerk in München ihr Ausstellungsprogramm mit einer Keramikausstellung beginnen. Seit über 30 Jahren bilden Keramikausstellungen den Auftakt unseres Ausstellungsprogrammes. Damit hat sich die Galerie Handwerk weit über die Grenzen Münchens hinaus einen Namen gemacht.

Die Ausstellungen waren hauptsächlich der europäischen Keramikszene gewidmet. Länder wie Großbritannien, Frankreich, Dänemark, Norwegen, die Niederlande, Polen, Spanien und die Tschechische Republik zeigten die interessantesten Vertreter der Keramik. In der Folge wechselte die Galerie Handwerk die Themen von den Länderpräsentationen hin zu Schwerpunktthemen, wie dem Porzellan, dem Seladon, dem Holzbrand, der Malerei oder der Glasur, und in einer weiteren Folge wichtigen Ausbildungsstätten für Keramik.

Werkstätten und Ateliers aus ganz Bayern

Nach den vielen internationalen Beiträgen werden wir uns im Jahr 2022 mit der Keramik aus Bayern beschäftigen. Ganz bewusst soll diese Hinwendung auf die regionale Keramikszene stattfinden. Die Galerie Handwerk sieht es als eine ihrer Aufgaben an, vor dem Hintergrund der anhaltend schwierigen Lage für den Kulturbetrieb und somit auch für das Kunsthandwerk in Bayern eine Möglichkeit zu schaffen, die Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und auf die Werkstätten aufmerksam zu machen, die auch in diesen Zeiten nicht aufhören, sich mit Leidenschaft und Hingabe ihrer Arbeit zu widmen. Der Begriff der Topographie ist ganz bewusst gewählt, denn die Ausstellung wird Werkstätten und Ateliers aus ganz Bayern präsentieren, vom nördlichen Oberfranken bis ins südwestliche Schwaben. Die überwiegende Anzahl ist bekannt für ihre Gefäß- und Geschirrkompositionen. Darüber hinaus gibt es auch Beiträge, die sich mit plastischer Keramik beschäftigen. Darin soll sich die Vielfalt, wie sie eben eine Landschaft wie Bayern hervorbringt auch im Keramischen ausdrücken.

Bayern gehört zu den klassischen Keramikzentren in Deutschland mit langer Historie. Dass diese Geschichte noch lange nicht zu Ende ist, zeigen die vielen Werkstätten, die sich über ganz Bayern erstrecken, ob alt eingesessene oder ganz junge. Sie bereichern damit unsere kulturelle Landschaft und den Umgang mit Dingen unseres Alltagslebens.

Präsentation

Die Renaissance des handwerklichen Gebrauchsgeschirrs aus Keramik zeigt sich nicht zuletzt an den erfolgreichen Töpfermärkten, wie beispielsweise in Dießen am Ammersee. Die Ausstellung der Galerie Handwerk stellt Arbeiten von 50 Werkstätten vor, wobei ein deutlicher Schwerpunkt auf der funktionalen Gebrauchsform und auf der Gefäßkeramik liegt. Neben den Gefäßen sind jedoch auch bildhauerische, objekthafte und figürliche Werke aus Keramik zu sehen. Die Vielfalt an Materialien ob Irdenware, Steinzeug oder Porzellan und die Vielfalt an Dekorationstechniken, Glasuren, Brennverfahren und Gestaltungsideen soll die Topographie der bayerischen Keramiklandschaft in unserer Zeit beispielhaft dokumentieren.

Hinweis für Besucher
Corona-Sicherheitsbeschränkungen

Wegen der Corona-Sicherheitsbeschränkungen kann leider keine Ausstellungseröffnung stattfinden. Wir bitten Sie, die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten und einzuhalten. Unter Berücksichtigung der 2G-Plus Regel dürfen ausschließlich Personen die Galerie Handwerk betreten, die geimpft oder genesen sind, jeweils mit entsprechendem Nachweis und aktuellen negativen Testnachweis. Als Testnachweis genügt ein Schnelltest (Gültigkeit max. 24 Stunden) oder ein negativer PCR-Test (Gültigkeit max. 48 Stunden). Geboosterte Personen erhalten ohne Test Zugang in die Galerie Handwerk. Für ungeimpfte Besucher gilt bei Zutritt als Nachweis die Vorlage eines ärztlichen Attests im Original und zusätzlich der Nachweis eines aktuellen PCR-Tests, welcher nicht älter als 24h ist. Wir weisen darauf hin, dass die derzeit geltenden Hygieneregeln abhängig von der aktuellen BayIfSMV jederzeit an das Pandemiegeschehen angepasst werden könnten.





Ausstellungsobjekte

Regine Hohmann
Christine Wagner
2021, Birgitta



Sonderausstellung in Schloss Lustheim - verlängert bis zum 6. Juni 2022
"Lust auf Lustheim. Meißen inspiriert. Moderne Keramik"

In Kooperation mit dem Bayerischen Nationalmuseum München.





Nächste Ausstellung in der Galerie Handwerk München

Dienstag, 8. März 2022
"Schmuck - Gesichter"



Ausstellungsdauer

13. Januar bis 19. Februar 2022



Galerie Handwerk

Max-Joseph-Straße 4
80333 München
Tel. 089  5119-296
galerie@hwk-muenchen.de
www.hwk-muenchen.de/galerie
www.facebook.de/galerie.handwerk
www.instagram.com/galeriehandwerk



Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
An Sonn- und Feiertagen geschlossen



Aussteller

Elke Bauer | Stephanie Borchardt-Leuner
Barbara Butz | Monika Drescher-Linke
Jutta El Dewy | Nandl Eska
Hans und Maria Fischer
Petra Fischer | Cornelia Goossens
Heigert & Möbs | Günter und Niki Hermans
Regine Hohmann | Kati Jünger
Pia Keul | Bokyung Kim und Minsoo Lee
Elisabeth Klein | Anna Dorothea Klug-Faßlrinner
Wolfgang und Natascha Knapp | Peter Lang
Andrea Martini | Edith Memmel
Christoph Möller | Andrea Müller
Ingrid und Carlos Patlán | Sebastian Pertl
Julius Pittrof und Eva Rumpf
Andrea Platten und Peter Burkhardt
Billa Reitzner | Fritz Renner
Töpferei Renner | Jochen Rüth
Susanne Saida | Lidwina Scherrer und
Patricia Bennett | Franziska Schmid-Burgk
Nathalie Schnider-Lang | Birgitta Schrader
Astrid Schröder | Nikolaus Steindlmüller
Keiyona C. Stumpf | Julia Tittmann
Gerhard Trommler und Julia Naether
Christine Wagner | Martin Waubke und
Katharina Heusinger | Christiane Wilhelm
Brigitte Wüster