Aktuelle Kommentare

Zu aktuellen Themen schreibt Franz Xaver Peteranderl, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern, regelmäßig Kommentare, die in unserem Newsletter "Infostream" veröffentlich werden.

In dieser Übersicht erhalten Sie den Überblick über die Themen der letzten acht bis zehn Wochen.



09.07.2020
Berufsausbildung auch in Corona-Zeiten notwendig

„Die Corona-Krise macht vielen Betrieben auch die Berufsausbildung schwer. Trotzdem ist die Sicherung des Fachkräftenachwuchses auch und gerade jetzt unverzichtbar. Ich bitte deshalb die Handwerksbetriebe weiterhin auszubilden – für die Zukunft der jungen Leute und für die Zukunft des Handwerks“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

02.07.2020
Vollversammlung der Handwerkskammer

Bei der Vollversammlung der Handwerkskammer für München und Oberbayern am 30. Juni 2020 gaben Präsident Franz Xaver Peteranderl und Hauptgeschäftsführer Dr. Frank Hüpers einen ausführlichen Bericht über die Handwerkskonjunktur und über aktuelle politische Herausforderungen des Handwerks auf EU-, Bundes-, Landes- und Kommunalebene.

25.06.2020
Wirtschaftspolitik einer Generalrenovierung unterziehen

„Wir werden noch eine Weile für den Weg aus der Krise brauchen. Aber wir müssen jetzt mit den Überlegungen beginnen, wie wir unsere Wirtschaftspolitik mittelstands- und handwerksfreundlicher und damit auch krisenresistenter machen können. Und dann müssen wir auch in diesem Sinne handeln“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

18.06.2020
Umfrage der Handwerkskammer zur Verkehrssituation in München

„Der Verkehr in München bringt für immer mehr Handwerksbetriebe Zeit-, Geld- und Auftragsverluste. Grund genug, hier etwas zu tun – und zwar nicht immer noch mehr Verkehrsbehinderungen einzuführen, sondern Maßnahmen zu ergreifen, die den Wirtschaftsverkehr wieder leistungsfähig machen“, sagte der Präsident der Handwerkskammer Franz Xaver Peteranderl.

10.06.2020
Handwerk begrüßt Konjunkturpaket

„Das Konjunkturpaket der Bundesregierung hat das Zeug, der deutschen Wirtschaft den dringend benötigten Kickstart nach dem Corona-Shutdown zu geben. Es verknüpft kurzfristig wirksame Entlastungen für die Unternehmen, Nachfrage fördernde Maßnahmen und nachhaltig wirkende Zukunftsimpulse. Viele Anregungen aus dem Handwerk wurden aufgegriffen“, betont Franz Xaver Peteranderl, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

04.06.2020
9-Punkte-Plan des Handwerks für den Weg aus der Krise

„Das Handwerk braucht gezielte Unterstützung für einen erfolgreichen Weg aus der Krise. Wir haben deshalb die wichtigsten Forderungen an die Politik, und hier nicht zuletzt an das geplante Konjunkturpaket der Bundesregierung, in einem 9-Punkte-Plan zusammengestellt“, sagte der Präsident des Bayerischen Handwerkstages und der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

28.05.2020
Handwerk fordert gezielte Investitionsförderung

„Die Politik muss Investitionsförderung jetzt ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Mit Investitionen werden nicht nur Aufträge für viele Handwerksbetriebe geschaffen, sondern auch die Grundlagen für unsere Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit gesichert und gestärkt“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl. 

20.05.2020
Mit Steuerentlastungen besser aus der Corona-Krise

„Die Corona-Krise hat für die Handwerksbetriebe zu Umsatzausfällen, Liquiditätsschwund und Schuldenanstieg geführt. Um diese Probleme zu überwinden, muss die Steuerpolitik jetzt einen maßgeblichen Beitrag leisten“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

14.05.2020
Bürokratieabbau Gebot der Stunde

„Handwerksbetriebe sind in der aktuellen Lage für alle Maßnahmen dankbar, die sie entlasten und ihnen erlauben, sich auf ihre handwerkliche und unternehmerische Tätigkeit zu konzentrieren. Bürokratieabbau ist deshalb das Gebot der Stunde“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

07.05.2020
München vor großen Herausforderungen

„Das Handwerk gehört zu den Wirtschaftsbereichen, die am frühesten und stärksten von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen waren. Unsere Betriebe brauchen deshalb jetzt auch ein maßgeschneidertes Unterstützungsprogramm für einen erfolgreichen Weg aus der Krise heraus“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

Ansprechpartner

Robert Fleschütz
Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik, Statistik, Stabsstellenleiter Grundsatzfragen der Europapolitik, Sonderprojekte

Telefon 089 5119-117
Fax 089 5119-305
robert.fleschuetz--at--hwk-muenchen.de

Weitere Informationen

 Infostream-Archiv
 Infostream abonieren