Aktuelle Kommentare

Zu aktuellen Themen schreibt Franz Xaver Peteranderl, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern, regelmäßig Kommentare, die in unserem Newsletter "Infostream" veröffentlich werden.

In dieser Übersicht erhalten Sie den Überblick über die Themen der letzten acht bis zehn Wochen.



15.04.2021
Testpflicht für Unternehmen falsche Entscheidung

„Die Einführung einer Verpflichtung für Unternehmen, ihren Beschäftigten Tests anzubieten, ist unnötig, weil das freiwillige Angebot sehr gut angelaufen ist. Die Betriebe haben dieses Misstrauen - und eine weitere Belastung - nicht verdient“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

08.04.2021
Berufsausbildung mit vereinten Kräften sichern

„Die Berufsausbildung hat es in dieser kritischen Phase der Pandemie schwer. Deshalb müssen sich jetzt alle – Betriebe, Handwerksorganisationen, junge Leute und Politik – ins Zeug legen, damit die Ausbildung auf hohem Niveau gehalten werden kann“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

31.03.2021
Mit Lieferkettengesetz droht Handwerksbetrieben neue Bürokratie

„Das sog. Sorgfaltspflichtengesetz zielt eigentlich auf international vernetzte Großbetriebe. Diese werden die Anforderungen jedoch auch an ihre inländischen Zulieferer weitergeben. Handwerksbetriebe werden damit erneut in Belastungen hineingezogen, die eigentlich für Großbetriebe gedacht sind“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

 

25.03.2021
"Weiter so" beim Lockdown trifft viele Handwerksbetriebe hart

„Vom Lockdown betroffene Handwerksbranchen und -betriebe haben viel in Hygienekonzepte investiert und stehen bereit für verantwortungsvolle Öffnungen. Das muss endlich von der Politik anerkannt und in einer differenzierten Öffnungsstrategie genutzt werden“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

18.03.2021
Handwerk fordert verlässliche und berechenbare Öffnungsstrategie

„Die Öffnungsstrategie ist zu sehr auf den Inzidenzwert fixiert, unberechenbar und schließt viele betroffene Betriebe immer noch aus. Wir brauchen hier deshalb einen umfassenderen Ansatz und mehr Verlässlichkeit“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

11.03.2021
9-Punkte-Plan des Handwerks für den Weg aus der Krise

„Entscheidend ist jetzt, dass die Wirtschaft wieder Fahrt aufnehmen kann. Dazu gehören das baldige Ende des Lockdowns und eine intelligente Politik, die vor allem den kleinen und mittleren Unternehmen den Weg aus der Krise erleichtert. Was es dazu braucht, zeigt unser 9-Punkte-Plan“, sagte der Präsident des Bayerischen Handwerkstages und der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

04.03.2021
Ausbildungsbilanz 2020: Aufholjagd nach Einbruch im Frühjahr

„Fünf Prozent Rückgang der Neuabschlüsse ist ein herber Schlag für das Handwerk. Aber die Aufholjagd im zweiten Halbjahr hat auch gezeigt, dass es noch viel schlimmer hätte kommen können, wenn eine Vielzahl von Handwerksbetrieben nicht so zäh an ihrem Ausbildungsengagement festhalten würde“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

25.02.2021
Handwerk fordert Gesamtstrategie für Weg aus der Corona-Krise

„Der Lockdown und seine wiederholte Verlängerung reichen nicht zur Bewältigung der Corona-Krise. Wir brauchen eine durchdachte Gesamtstrategie, an deren Beginn ein Öffnungsplan stehen muss. Die aktuellen ersten Öffnungsschritte in Bayern gehen in die richtige Richtung“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

18.02.2021
Handwerk kritisiert Lockdown-Verlängerung

„Bei den betroffenen Handwerkerinnen und Handwerkern ist die Grenze der Belastungsfähigkeit erreicht und immer öfter überschritten. Sie brauchen jetzt eine Öffnungsaussicht und bis dahin eine ausreichende Unterstützung, die auch ankommt“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

11.02.2021
Koalitionsbeschluss zum Verlustrücktrag greift zu kurz

„Die Verdoppelung des steuerlichen Verlustrücktrags ist zwar ein richtiges Signal, greift aber nicht dort, wo es die Betriebe am nötigsten brauchen. Noch wichtiger wäre die Ausweitung des Rückzahlungszeitraums“, sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

Ansprechpartner

Robert Fleschütz
Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik und Statistik

Telefon 089 5119-117
Fax 089 5119-305
robert.fleschuetz--at--hwk-muenchen.de

Weitere Informationen

 Infostream-Archiv
 Infostream abonieren